Bark River Kephart

Jenni

Moderator Forum Kizlyar und BRKT
Das Bark River Kephart ist ein Klassiker im neuen Gewand.
Es ist eine Interpretation des Belt Knife nach Horace Kephart, eines amerikanischen Reiseschriftstellers und Verfassers von heute würde man wahrscheinlich sagen Outdoor-, Camping- und Bushcraft-Literatur. Er lebte von 1862 bis 1931.
Mit seiner 2,4 mm starken Klinge ist es extrem schneidfreudig und der CPM 3V Stahl unterstützt dies durch seine extreme Zähigkeit und Schnitthaltigkeit.

Klingenlänge: 108 mm
Klingenstärke: 2,4 mm
Gesamtlänge: 223 mm
Stahl: CPM 3V
Härte: 58-60 HRC
Gewicht: 128 g

kephart-4-inch-3v-bocote-black-liner-top-shot-jenni.jpg kephart-4-inch-3v-dark-curly-maple-red-liner-jenni.jpg kephart-4-inch-3v-green-canvas-micarta-299.95.jpg kephart-4-inch-3v-in-hand-shot.jpg kephart-4-inch-3v-sheath-shot.jpg



Horace Kephart wurde 1862 geboren.Als ausgebildeter Bibliothekar erlangte Kephart während seiner Jahre als Direktor der Mercantile Library in St. Louis, Missouri, von 1890 bis 1903 nationale Anerkennung.

Ab 1904 wandte Kephart dem Stadtleben den Rücken zu. Ab diesem Zeitpunkt widmete Kephart sein Leben der Natur und war maßgeblich an der Gründung des Nationalparks Great Smokey Mountain beteiligt. Ein Teil seines Vermächtnisses, das die meisten modernen Bushcrafter beeinflusst hat - "The Book Of Camping and Woodcraft", wurde 1916 gedruckt.

Kephart schrieb zwischen 1890 und 1931 über hundert Artikel über Outdoor und Bushcraft.

Hier sind nur einige Magazine, die seine Publikationen abdruckten

Forest & Stream Magazine - Magazin für amerikanische Geschichte - Harpers neues Monatsmagazin - Cassier's Magazine - Outing Magazine - The Republic Magazine - Guns, Munition und Tackle Magazine - New England Magazine - Sports Afield - Arms and the Man Magazine - Rochester Democrat and Chronicle - Sporting Firearms Magazine - Alle Outdoor-Magazine - Motor Life Magazine - Feld- und Stream-Magazin - Der amerikanische Schützen - Flynn's Magazine.

Dieses Zitat von Horace Kephart ist fast ein Evangelium der modernen amerikanischen Bushcraft-Enthusiasten.

“Your thoroughbred camper likes not the attentions of a landlord, nor will he suffer himself to be rooted to the soil by cares of ownership or lease. It is not possession of the land, but of the landscape, that enjoys; and as for that, all the wild parts of the earth are his, by a title that carries with it no obligation but that he shall not desecrate nor lay them waste."


Kephart äußerte sich sehr genau zu seiner Outdoor-Ausrüstung. Sein persönliches "Go-To" -Feldmesser hatte seine Wurzeln im früheren Dadley-Muster , es unterschied sich nur dadurch, das dem "Kephart" ein einseitiger Handschutz hinzugefügt wurde.

https://en.wikipedia.org/wiki/Horace_Kephart

Kephart early bushcraft Knives_o.jpg Kephart Original_n.jpg Kephart Original.jpg

Grüße Jenni