C Stahl "ätzen" mit Senf

Mr.Freeze

Mitglied
Beiträge
45
Ich habe mir mal den Spaß gemacht einige meiner C-Stahl Messer mit Senf und löslichem Kaffee zu behandeln.
Die Ergebnisse möchte ich mal präsentieren:

P1000119.JPG


P1000120.JPG


P1000122.jpg


Diese "Ätzungen" habe ich alle mit Senf erzeugt. Faszinierend finde ich die Farbspiele von Lila über Kornblumenblau bis hin zu Schwarz.

P1000121.JPG


Die Klinge habe ich in löslichem Kaffee geschwärzt, auf der ich vorab mit waserfestem Stift ein Muster aufgemalt habe.
 

Pooziiewooziie

Mitglied
Beiträge
63
Hallo Günni,

tolle Ätzungen die du da gemacht hast,
wie genau gehst du denn da vor? klebst du die stellen, die unverändert bleiben sollen ab? wie lange lässt du denn den senf, bzw. den kaffee einwirken?
so macht's ein opinel sogar vitrinen reif :p
besonders gut gefällt mir das 2.te und das 3te bild (opinel und böker)

Grüße Thomas
 

Thehunt

Mitglied
Beiträge
1.066
Also ehrlich, ich bin hin und weg...
Das sieht klasse aus. Besonders das Opinel mit den Tigerstreifen hats mir angetan...

Da schließ ich mich Pooziiewooziie mal an, wie hast Du das genau gemacht?
 

Chopper-Gerald

Mitglied
Beiträge
203
Klasse!
Auch in Portugal wartet man auf genauere Auskunft!!!
Vor allem wie lange der Senf,bzw.der Kaffee aufgebracht war!?
Ich machte so etwas auch einmal,und fand heraus,daß - beim Senf -auch Unterschiede zu sehen waren von einer Senfmarke zur anderen!
(vielleicht wegen dem Säuregehalt!???)
Hast du so etwas auch versucht?

Beste Grüße,Gerald von der Algarveküste
 

Mr.Freeze

Mitglied
Beiträge
45
Moin Leute!

Schön, daß Euch die Messer auch gefallen. So kann man aus jedem Messer ein Unikat machen und das mit relativ geringem Aufwand! Die OPINELS bieten sich wegen der Kosten dafür sehr gut an.

Machen kann man das mit allen C-Stählen. C60, C70, C75, 1095, O1 - also alle NICHT rostfreien. Diese Klingen laufen - wenn unbeschichtet - alle irgendwann an. Besonders bei Kontakt mit säurehaltigen Lebensmitteln. Senf, Ketchup, Zwiebeln, Zitronen, löslicher Kaffee, etc. Kommt der Carbon Stahl mit diesen Säuren in Kontakt, oxidieren diese mit der Oberfläche und bilden eine Patina.
Der Stahl muß vorher entfettet werden z.B. mit Bremsenreiniger und ich gehe immer kurz mit einem Putzvlies drüber.
Senf nehme ich normalen Mittelschrafen, vorher aber gut schütteln oder umrühren. Durch die pastöse Konsistez kann man Senf relativ gut "formen", wobei z.B. Essig oder Kaffee nur zum ganzflächigem Schwärzen taugt. Zum auftragen von Senf kann man nehmen: Pinsel, Spritze, Wattestäbchen, etc. Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt! Aber weniger ist mehr. Also je feiner der Auftrag, desto feiner das Muster! Die Kunst liegt darin, alles "zufällig" aussehen zu lassen. Da wo Senf ist findet eine Oxidation statt, da wo keiner ist nicht oder nur wenig. Dieses Zusammenspiel bringt die Muster hervor. Nach 30 Minuten kann man schon brauchbare Ergebnisse erreichen. Da muß man aber selber ein Gefühl für kriegen, den jeder Senf und jede Klinge reagieren anders. Wenn es nicht gut aussieht einfach abschleifen (500 bis 800er Körnung) und auf ein neues.
Zum völlständigen schwärzen mit löslichem Kaffee braucht man die Mischung "extreme Dröhnung" und ca. 4 Std. Da kann man die freien Bereiche mit einem wasserfestem Stift auftragen und danach wieder entfernen.

Nebenwirkung: wenn man den Dreh raus hat, macht es süchtig!
Ich besorge mir morgen auch wieder 2 Hände voll OPINELs.:glgl:
 

zytel

Mitglied
Beiträge
103
Hallo !
Erstmal Danke für die Tips hier.
Ich habe mich auch mal ans "Ätzen" rangewagt. Mein BRKT Bravo 1 war schon öfter mal in Benutzung und hatte immer wieder diese Flecken auf der Klinge. Dann ging es erstmal ans putzen und polieren. Das wurde mir aber auf Dauer etwas zu ... aufwendig.
Dann kam die Idee aus dem Forum und die Geschichte mit dem Senf.

Also los gings mit ordentlich Senf auf die Klinge und abwarten.
Ich benutzte eine Zahnbürste mit allen Borsten und strich den Senf auf die Klinge. Habe viel zu viel genommen und es sah einfach nur schlecht aus. Was nun ?
Zitronensäure musste helfen. Einen Beutel in ein hohes langes Glas geschüttet und abwarten. Es roch sehr nach Salzsäure aber es half. Die Klinge bekam schon nach kurzer Zeit eine schöne matte Patina. Eigentlich war ich zufrieden, denn das matte schwarz passt prima zum Bravo, besonders mit schwarzer Scheide.
ABER der Senf wollte mir nicht mehr aus dem Kopf und die schönen Musterbilder aus dem Forum.
Also mattes Messer auf den Tisch und diesmal wenig Senf auf ein Paar Borsten einer Zahnbürste ( hatte alle Borsten bis auf eine Reihe abgeschnitten ) und ran ans dekorieren. Es klappt nach ein Paar versuchen. Weniger ist mehr dabei - hat bei mir erstmal nicht funktioniert. Mein Senf wollte immer rauf aufs Messer, so als wärs eine Bravo Bratwurst. Also bitte wenig nehmen, auch wenn schwer fällt.
So richtig fertig bin ich nicht - vielleicht mache ich bei zeiten einfach einen neuen Versuch.
Aber schaut euch doch die Fotos an und lasst den Senf zu Hause endlich raus aus dem Kühlschrank, er kann so vieles mehr ! :lach:
Mein Bravo heisst jetzt Tigershark.:haemisch:

LG Carsten
 

Anhänge

  • SN851930.jpg
    SN851930.jpg
    41,8 KB · Aufrufe: 3.155
  • SN851932.jpg
    SN851932.jpg
    35,4 KB · Aufrufe: 2.585
  • SN851934.jpg
    SN851934.jpg
    45 KB · Aufrufe: 2.797
  • SN851936.jpg
    SN851936.jpg
    64,5 KB · Aufrufe: 4.033
  • SN851941.jpg
    SN851941.jpg
    67,6 KB · Aufrufe: 2.594
  • SN851943.jpg
    SN851943.jpg
    61,8 KB · Aufrufe: 2.463
  • SN851944.jpg
    SN851944.jpg
    60 KB · Aufrufe: 4.146
  • SN851937.jpg
    SN851937.jpg
    101,2 KB · Aufrufe: 2.465
  • SN851938.jpg
    SN851938.jpg
    97,7 KB · Aufrufe: 3.283
  • SN851945.jpg
    SN851945.jpg
    58,7 KB · Aufrufe: 2.957

Pixeljäger

Mitglied
Beiträge
53
Hallo zusammen.

Hat jemand die Senfmethode schon mal bei D2 versucht? (Zitronensaft hat gaaaanz leichte Spuren hinterlassen, das nächste Tequilagelage findet mit was rostfreiem statt)
Mich juckts das ganze mal an meinem Military auszuprobieren, hab aber Angst dass es schief geht.

Muss wohl auch erst an einem Opinel üben :ahaa:

Gruß
Pixel
 

Thehunt

Mitglied
Beiträge
1.066
Hier mal meine Versuche:
Ein Webermesser von Otter und ein Opinel.

Die Ätzung beim Webermesser gefällt mir recht gut, genommen hab ich Pfeifenreiniger zum Auftragen und Mittelscharfen Senf (macht das nen Unterscheid ob ich Sehr scharfen oder süßen nehm?)

Einwirkzeit waren 15 Minuten:







 
Beiträge
1.094
Eins macht mir große Sorgen,wenn ich hier sehe wie gut manche das drauf haben,dann Denken die Leute(was manche schon Denken)das die Damastarbeiten doch alles nur Ätzungen gibt:hmpf:

Gruß Maik
 

Meisenmann

Mitglied
Beiträge
220
Das sieht ja sehr viel besser aus, als mein erstes Ergebnis :hmpf:

Aber kannst du mir sagen, wie du das Muster auf dem dritten Bild erzeugt hast? Das würde mich am meisten interessieren, finde ich am schönsten!
 

Meisenmann

Mitglied
Beiträge
220
Das kenne ich, habe ich auch schonmal gemacht, nachdem ich den Thread gelesen hatte ;-)

Ich fragte aber spezifisch nach dem Muster auf dem dritten Bild, und wie genau das hergestellt wurde. Mein eigenes Ergebnis gefiel mir nämlich nicht (habe es so wie bei dem Taschenmesser gemacht)...

Also auf welche Art da aufgetragen wurde, ob da noch andere Dinge gemacht wurden, etc...denn es sieht schon stark anders aus als mein eigener Senf-Versuch.
 

rick

Mitglied
Beiträge
178
TheHunt: Eine der Zutaten beim Senf ist Essig, welcher auch den Verfärbungseffekt erzielt. Scharf oder süß ist demnach egal, eher wie säuerlich oder nicht ein Senf ist, spielt dabei eine Rolle.
 

Mr.Freeze

Mitglied
Beiträge
45
Danke für das Lob!

Es ist gar nicht so einfach das ultimative Muster zu erzeugen bzw. ein hohes Maß an "Zufälligkeit" hinzukriegen. Es ergibt sich zwar immer ein Teil der Formen von selber, aber die Grundform kommt immer von Hand.
Daher verzeichne ich einen deutlichen Zuwachs von OPINEL Messern in meiner Messervitrine.:glgl:
 

mamic933

Mitglied
Beiträge
153
Die Strecke vom Wochenende!

Ich konnte es nicht lassen, die Beschreibung war so einfach, die Ergebnisse zu schön - also habe ich es selbst probiert und das ist dabei herausgekommen:

http://img15.imageshack.us/img15/5531/p1000918k.jpg
http://img4.imageshack.us/img4/5416/p1000923k.jpg

Hoffe das klappt mit den Bildern. Aber weil es so schön geworden ist und ich damit vielleicht andere ermutigen kann es selbst zu versuchen...

Gruß Manfred
Sorry, ich bekomme das mit den Bildern nicht besser hin
 
Zuletzt bearbeitet:

zytel

Mitglied
Beiträge
103
Hallo Manfred,
Super Deine Opinel Messer. Wer so gut ätzen kann gehört zur Senfconection ! :lach:
LG Zytel
 

Mr.Freeze

Mitglied
Beiträge
45
Manfred,

fetten Respekt und ein riesiges WoW!:super:
Die Dinger sehen ja mal richtig geil aus, da sind bestimmt einige Stunden für draufgegangen...
 

hano

Mitglied
Beiträge
1.324
hallo
na dann gebe ich hier auch mal meinen senf dazu.wunderig gemacht durch die schönen sachen hier dachte ich ich probier das auch mal.
für's erstemal bin ich zufrieden damit.:steirer:
aber sieht selber.
grüsse
hano
 

Anhänge

  • opinel.jpg
    opinel.jpg
    54,6 KB · Aufrufe: 2.710
  • opinel2.jpg
    opinel2.jpg
    57,1 KB · Aufrufe: 3.692