Chase - Durer Special Forces Uhr

D.Frentzel

Mitglied
Beiträge
939
Hallo,
Ich möchte mir dieses Jahr eine anständige Uhr zulegen und habe bei Chase & Durer eine Uhr gesehen die mir gefällt.
http://www.chase-durer.com/
Die UDT 1000 Special Forces hat es mir angetan.
Die Uhr hat folgende Spezifikationen:
SPECIAL FORCES 1000 Underwater Demolition Team - Technical Specifications

SWISS Made, 27-jewel precision ETA 251.262 quartz movement.
Chronograph: 1/10th second, 60 minutes & 12-hour elapsed time; lap time.
Tachymetre.
Case in black PVD solid 316L stainless steel;
Screw-locked crown and pushers & screw-in back;
Unidirectional, ratcheted 0-60 countdown and 360-degree compass heading marker bezel.
SuperLuminova advanced illumination system on hands & numbers.
Sapphire distortion-free crystal.
Water resistant to 330m/1000 feet.
3-year battery.
Diameter 42mm,
Thickness 14mm;
Weight 6.2oz.
Bracelet in black PVD solid 316L stainless steel;
Expandable deployment buckle with double lock security clasp.
Serial numbered.
5 year limited international warranty.

Was meint Ihr lohnt es sich für diese Uhr 595.-$ auszugeben.
Oder ist die Uhr nur ein Fake.


Gruß Dirk
 
moin moin.

ich habe mir 1997 in den staaten auch 2 chase-durer uhren zugelegt, eine ABYSS 1000 und einen flight commander schlag-mich-tot ( superschöner chrono, leider im angetrunkenen zustand irgendwann verloren.......:( :( ...)



habe für beide für ein schweinegeld ausgegeben, wie ich denke. aber bis heute kann ich sagen, daß die uhren ziemlich robust und zuverlässig sind. ich hatte bis heute noch nie ärger mit der abyss, und ich trage sie seit damals jeden tag. batteriewechsel im letzten jahr, sonst nix.

das einzige manko ist das hohe gewicht der uhr an sich, so daß die sicherungsstifte des armbands schnell den geist aufgeben. meine wechsel ich ungefähr einmal im jahr --> kosten ~ 2,00 €

ansonsten gibt es keine manko´s........


mfg,

könig:super: :super: :super:
 
Naja, für dasselbe Geld solltest Du auch eine schöne mechanische Automatikuhr bekommen. Für eine Quarzzwiebel mit ETA-Werk finde ich den Preis (noch zzgl. Zoll und Versand, nehme ich an) etwas hoch.
Wenn es unbedingt eine schwarze Stahluhr sein muß engt das die Auswahl natürlich sehr ein.
Und ob irgendwelche Spezialeinheiten die Uhr tragen... keine Ahnung. Aber ist das ein echter Kaufgrund? Solche Geschichten gibt es auch im Uhrenbereich wie Sand am Meer.

stay rude
braces
 
Was heist Bitte Eta-Werk? Ich denke mal auch das die Uhr ein wenig teuer ist aber das Design gefällt mir einfach. Da ja der Euro so gut im Moment steht lohnt es sich ja was von drüben zu bestellen.

Gruß Dirk
 
Hi könig-christian
Sind die Bänder nicht verschraubt? Bei so teueren, sportlichen Uhren?
Schwache Kür. Oder habe ich das falch verstanden und die verschraubten Stifte sind kaputt gegangen? OK, das wäre auch nicht besser...

stay rude
braces
 
Eine mechanische Uhr bekommt man für das Geld schon, einen mechanischen Chronographen aber wohl kaum. (Naja, von Poljot vielleicht, aber da gehen die Meinungen ziemlich auseinander, was ich so gelesen habe.)
Und je nachdem, wie man die Prioritäten setzt, kann eine Quarz mit ihrer Genauigkeit und relativen Wartungsfreiheit doch durchaus die bessere Wahl sein.

In den Reviews bei Timezone ist die obige Uhr in jedem Fall ganz gut bewertet worden.

Trotzdem kommt sie mir persönlich etwas teuer vor. Für um die 350 Euro bekommt man Citizen Eco-Drive Chronographen in Stahl oder Titan, die sind dann auch quarzgenau und brauchen nicht einmal einen Batteriewechsel. Und wenn etwas damit nicht in Ordnung ist, dann muss man die Uhr nicht nach Übersee schicken.

Björn
 
Naja, vom praktischen Standpunkt her muß Quarz ja nicht schlecht sein, aber der Prei scheint mir schon ein wenig abgehoben zu sein. Von den Endkosten her in derselben Preislage gäbe es z.B. mit schwarzem Ziffernblatt, Stoppuhr und Drehlünette, allerdings nicht mit schwarzem Gehäuse das Modell 3169 Automatik von MarcelloC, hat zwar auch nur (finde persönlich nicht, daß das ein Nachteil ist) ein Standardwerk, dafür aber ein mechanisches. Ähnliches was auch nicht viel teuerer sein muß gibt es auch z.B. von Sinn.
 
@ BRACES

nein, am band ist gar nix verschraubt. die einzelnen glieder an sich sind mit steckstiften verbunden, da ist auch noch nie was passiert... die halten.

problematisch ist der anschluß des armbandes am eigentlichen uhr-gehäuse. dort sind doch diese kleinen, einschiebbaren stifte zur befestigung verwendet. wie bei jeder swatch etc... und gerade diese geben (weil hohlquerschnitt und hohes gewicht der uhr ) gerne den geist auf.

dennoch finde ich meine uhr super, schon alleine weil die kaum einer trägt....:D

wer kennt denn so schon Chase-Durer??? ist ja nicht so, daß es die dinger (oder ??) bei karstadt gibt.... (..super...)

mfg,

könig:super: :super: :super:
 
Danke für die Infos Ich war mir selbst bei der Uhr nicht ganz sicher.
Die Marcello ist ein Brenner klares design. Aber Sinn gefällt mir noch ein wenig mehr.

Dank und Gruß Dirk
 
Sieh dir mal Mühle, nautische Instrumente, Glashütte an... mein ganz heißer Favorit... falls ich mein Diplom mal schaffen sollte.

stay rude
braces
 
Na ja...

die Uhr ist sicherlich nicht schlecht...aber ich würde jeden davon abraten, sich eine Uhr mit schwarzem Metalgehäuse zu kaufen. Ich hatte mal eine 144 SINN in schwarz. Wenn man sie nicht mit Samthandschuhen behandelt hat man irgendwann Macken in der Beschichtung/Lackierung und das sieht echt schlecht aus.

Darüber hinaus ist die Frage, wozu braucht man einen Chrono?? Habe ca. 20 Uhren, darunter auch mehrere Chronos und ganz ehrlich, außer zum Teekochen braucht man sie eher selten. Beim Sport allgemein ist eine Digitaluhr besser, da sie leichter abzulesen ist, insbesondere wenn man sich bewegt.

Allerdings muß ich auch sagen, wenn man sich erstmal in eine Uhr verguckt hat, kann kann einem eh keiner mehr helfen.
 
Zurück