• Wenn Ihr im Marktplatz was anbietet, kann es schonmal vorkommen, dass potentielle Käufer euch kontaktieren wollen.
    Falls jemand in seinem Nutzerprofil explizit die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme sperrt (per default ist das nicht so), dann wird das schwierig.

    Und weil mich in letzer Zeit wieder mehr Mails in der Sache erreichen, steht das mal so als Info hier ;)

    *Ich* fummel natürlich nicht in Benutzerprofilen rum. Und ich spiel auch nicht man in the middle. Fragen diesbezüglich zwecklos.

    Servus
    Pitter

Cold Steel Konjo II

teachdair

Mitglied
Beiträge
4.037
hallo, vor ein paar tagen war es soweit, ich fand hier im forum einen CS konjo II (danke an a. wolf) nun ist er ein paar tage bei mir und ich will mal meine eindruecke an die oeffentlichkeit bringen: tolles messer!

soooo, jetzt etwas detaillierter...
die Verarbeitung ist ueber jeden zweifel erhaben, da gibt es keine spalte oder unsauber geschliffene uebergaenge. da ist er auf einem niveau was den etwas arg hohen preis, den CS erst aufgerufen hat rechtfertigt. ich hab viele customs gesehen, de nicht so toll verarbeitet waren. einzig an der scheide war ein faden nicht ganz versaeubert worden, ansonsten war die auch sehr schoen gemacht, die einlage aus rochenhaut ist ein nettes detail. was mich positiv ueberrascht hatte, wa die tatsache, das die scheide anscheinend fuer linkshaender gemacht wure. find ich toll.

jetzt zum messer an sich:
das konjo ist nach einem design von bud nealy gefertigt, alsosoflach wie ein witz von mario barth. als prokann man nennen, das es schoen flach ist und nicht auftraegt, aber wegen der klingenlaenge von 5" (12,8cm) ist das in d ein eher theoretischer fakt. nachteilig ist, das der griff es schwer hat, die hand zu fuellen und nicht soo sicher gegriffen werden kann.
der klingenschliff ist schoem symmetrisch, einzig der schliff auf dem klingenruecken ist minimal unsymmetrisch. die klinge ist sehr duenn ausgeschliffen und steht einem nealy- handmade in nicht nach.
der abzug ist sauscharf, rasieren geht nicht nur am arm.
die bolster sind sehr sauber angebracht, zu den griffschalen haben sie eine schwalbenschwanzpassung. material ist neusilber das mit einem grob eingeschliffenen muster versehen ist. soll wohl die handlage verbessern, hier waere ein checkering oder ein thumbrest wirksamer gewesen, saehe aber nicht so gut aus.
die griffschalen sind aus poliertem schwarzen micarta. die bolzen sind sauber eingepasst und verschliffen, anscheinend kann man sie demontieren, sie haben einen torx in der mitte.

als gesamteindruck kann ich sagen, das sich das messer vor einem nealy presentation grade nicht verstecken muss. einzig der ueberzogene Preis zur einfuehrung war ein hinderungsgrund zum kauf, gegen ende hin wurden die messer in paaren zur haelfte des preises verramscht.
ich bin froh, das ich noch eins bekommen habe