Ein paar Bilder von verschiedenen Laguioles

Andreas

Mitglied
Messages
3,229
Da verschiedene Laguioles in der letzten Zeit hier das Thema waren, hier mal ein paar Bilder:

Forge de Laguiole Luxe SL, helles Kuhhorn
FDL_Luxe_SL_1.jpg

FDL_Luxe_SL_2.jpg


Fontenille Pataud - Gilles, Lockback, schwarzes Kuhhorn
Pataud_Lockback_1.jpg

Pataud_Lockback_2.jpg


Laguiole en aubrac, Pistazie
en_Aubrac_P_1.jpg

en_Aubrac_P_2.jpg


Alle 3 Laguioles sind fehlerfrei verarbeitet. Die Klingen sitzen "wackelfrei" im Griff.
Das "Fontenille Pataud" verriegelt die Klinge per Back-Lock. Nicht ganz "klassisch", aber dafür praktisch. Die Verriegelung sitzt sicher und bombenfest, läßt sich aber dank des langen Hebels spielend leicht lösen.
Das Ressort des Forge de Laquiole Luxe SL ist wesentlich aufwändiger guillochiert. Daher spielt dieses Messer preislich leider in einer etwas "höheren Liga", als die anderen beiden Messer.
Mir gefallen alle Drei ;)
 
Altes Thema von mir (ich weiss), aber fragen darf mann doch immer, oder?? ;)

Wenn mann diese Laguioles nicht "leise" zusammenklappt, schlägt dann die Schneide am Ressort?
Oder gibt es da Unterschiede?

Dass sind 3 gaaaanz tolle Laguioles!!! :super: :super:
Den FdL ist sehr schön verarbeitet, aber ich mag den Aubrac am besten. Ich war immer schwach für Holzgriffe. :D

/ Karl
 
FDL und enAubrac "geben einen Laut" von sich, die Schneide schlägt auf dem Ressort auf, wenn man das Messer nicht leise schließt.
Das FP besitzt im Griff in Höhe der Klingenwurzel einen Stift, der das Anschlagen der Schneide auf dem Ressort verhindert.
 
Hallo:)

Ich hole den thread von Andreas mal wieder an die frische Luft, weil ich ihm ein paar Bilder eines schönen Forge de Laguioles anzufügen habe.
Es ist eines der Serie Luxe, mit Wacholdergriffschalen sowie einem außer der Klinge sehr nützlichen weiteren Utensil.

Vielen Dank für´s Anschauen!
carrot
 

Attachments

  • DSCN2683.jpg
    DSCN2683.jpg
    82.2 KB · Views: 1,074
  • DSCN2684.jpg
    DSCN2684.jpg
    65.3 KB · Views: 745
  • DSCN2685.jpg
    DSCN2685.jpg
    67.4 KB · Views: 1,169
Last edited:
Habe mich gerade mal bei laguiole-messer.de umgesehen.
Leider finde ich nirgend etwas darüber, worauf sich die Längenangaben (9,11,12 cm) beziehen.
Ich gehe davon aus, daß damit die Klingenlänge gemeint ist. Das Messer insgesamt also länger ist.
Oder liege ich da falsch ?
 
Hallo Oxmox,

diese Angaben beziehen sich jeweils auf die Länge des geschlossenen Messers. Die Klingenlänge ergibt sich, indem Du jeweils rund 1,5 cm davon abziehst.
Ein 11 cm Laguiole z.B. hat demnach eine Klingenlänge von rund 9,5 cm.

Gruß carrot
 
Weiter geht´s...
diesmal mit dem schönsten Wacholder, das mir je in die Hände kam.
Das Holz hat eine ausgesprochen starke Struktur, und riecht sehr intensiv, aber auch sehr angenehm.
Ist ein 12cm Luxe der Forge de Laguiole.
Und die Fotos sind diesmal selbst gemacht; hoffentlich kommen sie gut rüber.

carrot

(P.S. Dank an Susann von Messer-Roedter, von der ich dieses Messer habe)
 

Attachments

  • 100_1197.jpg
    100_1197.jpg
    171.4 KB · Views: 1,851
  • 100_1198.jpg
    100_1198.jpg
    169.2 KB · Views: 1,058
Eins hab ich noch ... allerdings konnte ich über die Herkunft noch nichts herausfinden. Auf der Klinge ist neben dem Namen "Laguiole" die Stahlangabe 12C27 und das Wort "Tento" eingeprägt. Auf der Lederscheide glaube ich die Bezeichnung " Great Droun" erkennen zu können. Vielleicht kann jemand der Laguiole - Kenner Angaben über dieses Messer machen :)

Die Klingenlänge beträgt ca. 17 cm. Die Klingenstärke ca. 3 mm.

 
@Ookami

Ich fürchte du hast recht. Die gut verarbeitete Lederscheide spricht zwar dagegen - die Qualität des Messers selbst jedoch nicht.

die Hoffnung stirbt zuletzt ;)
 
Ich kenne diese Messer nur unter dem Namen "Laguiole Dague" und weiss fast nichts darüber.

Mir ist nur bekannt dass auch diese Art Messer aus Frankreich kommen .

Wenn man "Laguiole Dague" bei goggel eingibt bekommt man eine Menge Informationen.

groetjes

Schneereiter
 
Last edited:
Das ist Wacholder? Gefällt mir ganz hervorragend!

-Walter

ich habe auch ein kleines "le thiers" mit wacholder-beschalung und es ist zwischenzeitlich eines meiner lieblingshölzer ..... sieht toll aus und riecht sehr gut.
 
Das ist Wacholder? Gefällt mir ganz hervorragend!

-Walter


Hallo Walter,

freut mich, dass es Dir gefällt:)
Ja, definitiv Wacholder. Hab bisher auch noch keine derart stark ausgeprägte Struktur gesehen. Und wie gesagt, auch noch kein so intensiv Riechendes.

@ all
Mich würde auch interessieren, wie es bei dem Holz zu diesen vielen "Punkten" gekommen ist. Vielleicht lieg ich ja völlig daneben, aber könnten es "Austrittstellen" vieler kleiner und feiner Wurzeln sein; aus der größeren Wurzel sozusagen?

carrot
 
Ich hätte mal eine andere Bitte: könnte mir jemand mal den Gefallen tun und ein Laguiole neben ein anderes Messer legen? Ein Opinel zum Beispiel?
Ich möchte mir auch endlich mal eins kaufen, aber das normal Große mit 12cm Heftlänge kommt mir etwas riesig vor, oder?
Kann man das noch in Stoffhosen tragen? Oder benutzt ihr als Anzugsmesser kleinere Versionen?
 
So hier noch ein Bild von einem 12'er Laguiole von FP, ein Handmade von Gilles. Klinge ist Damast und der Griff aus Purpleheart(Veilchen)

@ Mr.S Mich stören die Laguioles in 12 cm nicht in der Hosentasche (Jeans) und Arbeiten mit ihnen ist auch kein Problem. Im Anzug trage ich es in der Jacke.
Ein Vergleichbild zwischen einem ER RAO 185 und dem Gilles findest Du hier
 

Attachments

  • lag-seite.jpg
    lag-seite.jpg
    11.2 KB · Views: 969
  • lag-rucken.jpg
    lag-rucken.jpg
    7.9 KB · Views: 559
Dieses Mal ein Forge de Laguiole Luxe Bruyere mit Veilchen in Aprilsonne :)
Das Holz ist fein gestromt; hoffentlich kann man´s auf den Bildern sehen.
Ist übrigens eins mit 11cm Heftlänge und C 75 Klinge.

Beste Grüße
carrot
 

Attachments

  • 100_1214.jpg
    100_1214.jpg
    124.6 KB · Views: 1,029
  • 100_1220.jpg
    100_1220.jpg
    146.1 KB · Views: 884
  • 100_1221.jpg
    100_1221.jpg
    145.7 KB · Views: 661
  • 100_1217.jpg
    100_1217.jpg
    143.3 KB · Views: 678
Kommt Leute, stellt Bilder rein:)

Also hier noch ein Fontenille Pataud, es ist eins der neueren Fertigung mit lockback, mit curly-birch-Schalen, also Maserbirke.
Die Schalen hatten ursprünglich einen ganz hellen Farbton und wurden durch die Behandlung mit einem bienenwachshaltigen Pflegemittel etwas dunkler und plastischer in der Maserung.
Das FP hat eine klasse Handlage; wie eigentlich alle Laguioles, und an das neue feature des lockbacks gewöhnt man sich schnell. Ursprünglich dachte ich auch, das sei ein Stilbruch. Jetzt halte ich es für einen gelungenen Kompromiss zwischen Tradition und Moderne.

carrot
 

Attachments

  • 100_1237.jpg
    100_1237.jpg
    109.3 KB · Views: 727
  • 100_1238.jpg
    100_1238.jpg
    103.4 KB · Views: 1,029
  • 100_1239.jpg
    100_1239.jpg
    91.1 KB · Views: 531
  • 100_1229.jpg
    100_1229.jpg
    140.2 KB · Views: 582
  • 100_1233.jpg
    100_1233.jpg
    114.7 KB · Views: 588
Das Modell Sport von Gilles ist derzeit mein
Lieblingsmesser.Wunderschön verarbeitet,liegt super in der Hand.
Klingenlänge so ca 10Cm,Gewicht 170gr !Also ein Messer zum Arbeiten :super:

Gruss vom Bodensee
 

Attachments

  • IMG_0002.jpg
    IMG_0002.jpg
    77.6 KB · Views: 1,176
Back