Erfahrungen zu Fox Libar und Livri

Wasabi

Mitglied
Liebe Mitforumiten ich habe diese Messer schon länger im Blick und bin immer mal mehr und mal weniger angetan.
Kann mir aber gut vorstellen, dass mal eines der beiden -tendiere zum Livri- bei mir eintreffen wird .

Bei kleinen Slipjoints geht es mir hauptsächlich um die Schneideigenschaften und genau daran habe ich bei den beiden gewisse Zweifel.
Die Klinge ist ja doch recht stabil ausgeführt. Besonders beim Libar kann ich mir vorstellen, dass das Schneiden nicht allzu spaßig ist.

Falls also der ein oder andere seine Erfahrungen teilen möchte, nur zu😉
 

DirkWitten

Mitglied
Besonders beim Libar kann ich mir vorstellen, dass das Schneiden nicht allzu spaßig ist.

Habe das Libar mit M390 und Olivenholzgriff, es kommt halt darauf an, was Du schneiden willst und wie viel davon.
Ansich finde ich es sehr universell, allerdings würde ich damit jetzt nicht 10 cm Salami in dünne Schieben schneiden wollen.
Das Libar kam bei mir extrem scharf an, ich habe das nicht nachschärfen müssen, aber es ist definitiv kein Laser.

Würdest Du es mit z.B. mit einem Lierande (Standardausführung oder James) vergleichen, dann ist das Lierande viel besser für die Salami geeignet.
 

[Nick]

Premium Mitglied
Moin,

ich hatte kurze Zeit das Libar. Mir war es in der Klingengeometrie deutlich zu fett, wobei das bei meinen Vorlieben auf 90% aller Serienmesser zutrifft :steirer:

Mehr gestört hat mich die recht schwache Feder des Slipjoints, hier bevorzuge ich deutlich strammere Stärken.

Gruß,

Nick