Eure Meinung zu Autentic blades

Moin,
ich habe unter Autentic blades diverse messer zu relativ günstigen preisen gesehen. Wie ist das material und die Quallität zu bewerten? Das material wird mit Kohlenstoffstahl angegeben. Die preise erscheinen mir relativ günstig und mir kommen zweifel, ob der mehrwert auch wirklich bei den schmieden ankommt.
Die messer habe ich mal in Leipzig gesehen, waren dort aber sehr teuer, weil da edle griffe drangebaut worden waren und der Griffbauer auch seinen anteil wollte. Im vergleich zu Messern aus Sohlingen sehr niedrige preise für carbon messer.

Viele grüße
 

chamenos

Super Moderator
Moin

Küchenmesser aus Vietnam - Authentic Blades

Messer und Schere von Authentic Blade (Erfahrungsbericht)

Schrott oder Schnäppchen? - Authentic Blades und Co.

Messer aus Vietnam Hanoi, Stadtteil (Dorf Da Sy)


Für das gleiche Geld bekommst du Messer von Pallares, die dann tatsächlich gehärtet und um Lichtjahre besser verarbeitet sind. klick und klick
Oder nette feine Kneipchen von Opinel: klick

Natürlich kommt bei den Authentic Blades der Perversenaufschlag von gut 1000% auf den Einkaufspreis nicht bei den Machern in Vietnam an, sondern bleibt fein beim Händler.
Und ich habe jetzt in den letzten 15 Jahren Hunderte von den Dingern in den Händen gehabt..... sie werden hier gerne auf Wochenmärkten der Berliner Bio-Boheme für noch viel unanständigeres Geld verscherbelt.
Mach da einfach einen riesigen Bogen drum. Es ist schade um jeden Cent.

Gruß
chamenos
 

-ItsJustMe-

Mitglied
Benutz einfach mal die interne Such-Funktion, da ist schon einiges zum Thema finden.

Sind hald sehr archaisch, krude verarbeitet. Schneiden tun sie gut, und sind leicht nachzuschärfen.
Schlecht sind sie nicht.
You get what you pay for...

Gruss
FLO
 
Moin,
vielen dank für die hinweise. Das die teile seltsam sind, war mir bekannt. Aber das die derart schlecht sind, nicht. Also besser finger weg.
 

Headshrinker

Premium Mitglied
... Für das gleiche Geld bekommst du Messer von Pallares, die dann tatsächlich gehärtet und um Lichtjahre besser verarbeitet sind. klick und klick
Oder nette feine Kneipchen von Opinel: klick
... Und ich habe jetzt in den letzten 15 Jahren Hunderte von den Dingern in den Händen gehabt..... sie werden hier gerne auf Wochenmärkten der Berliner Bio-Boheme für noch viel unanständigeres Geld verscherbelt.
Mach da einfach einen riesigen Bogen drum. Es ist schade um jeden Cent. ...
Im Ruhrgebiet hab ich die Dinger, außer auf Trödel- und Mittelaltermärkten, auch schon in den üblichen Haushaltswarenläden gesehen, im Schaufenster neben Victorinox, Opinel und Solinger Rasiermessern.
Ich verstehe es auch nicht. Wenn ich krude verarbeitete Carbonstahlmesser möchte, kaufe ich Herder. ;) Oder, um in der Preisklasse der Authentic Blades zu bleiben, Ontario Old Hickory. Bei letzteren gibt es teilweise auch üble Exemplare, die ich allem bevorzugen würde, was ich von Authentic Blades in der Hand hatte.
 

freakfigur

Mitglied
Ich habe selbst ein Messer von A. B. und nutze es recht häufig. Es wird schnell scharf, hat eine sehr dünne Klinge und schneidet sehr gut. Der Stahl reagiert sehr schnell, Zitronen oder Ähnliches sollte man damit nicht schneiden. Aber die Verarbeitung ist unter aller Kanone... Das muss man wissen, der Funktion tut es aber keinen Abbruch.