Flaches festehendes Messer gesucht (maximal 20 cm)

Titus Pullo

Mitglied
Guten Morgen,

im Netz kann ich nichts passendes finden, vielleicht habt ihr ja Anregungen...


* Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?
Hinweis: Keine Diskussionen über das Waffengesetz in der Kaufberatung!

Ja

* Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
Festehend

* Wofür soll das Messer verwendet werden?
EDC, keine schweren Aufgaben.

* Von welcher Preisspanne reden wir?
Maximal 100 € (ein paar Euro mehr machen auch nichts)

* Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)
Das Messer sollte maximal 20 cm groß sein, allerdings auch nicht kleiner als 15 cm in der Gesamtlänge.
Wichtig wäre mir, dass es -vor allem beim Griff- nicht zu dick ist und dennoch griffig genug ist.
Es soll bequem in der Jacken- oder Hosentasche tragbar sein.

* Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?
Beim Stil bin ich offen, allerdings nichts taktisches.
Als Griffmaterial wäre mir Holz, Micarta oder G10 am liebsten.
Gummi oder Plastik gefällt mir nicht.
Wenn möglich, keine bunten Farben beim Griff.

Ich habe viele kleine Messer, die leider nicht in das Schema passen: Izula 2 (recht dick), Condor Compact Kephart (sehr klein, mäßige Verarbeitungsqualität), Böker Plus Rhino (recht klobig) etc.


*Bei feststehenden Messern stellt sich hier auch die Frage nach der Scheide: Leder, Kydex oder ein anderes Material?
Eine (Leder)Scheide mit Clip wäre optimal, Kydex ist auch in Ordnung.
Wahrscheinlich kommt das Messer in die Scheide vom Böker Plus Rhino, da passt fast alles rein.


* Welcher Stahl darf es sein?
Entweder Kohlenstoffstahl oder bei den rostfreien 440C aufwärts, also kein 420er.
Ein Ganzstahlmesser möchte ich nicht.
Die Klinge sollte möglichst unbeschichtet sein. Stonewash ist ok.


* Klinge und Schliff?
Auch hier bin ich offen.


* Linkshänder?
Linkshänder ja, aber bei feststehenden Messern ist das eigentlich egal.


* Bezugsquelle?
Internet, im Inland.


* Verschiedenes?
Interessant war das Böker Plus BugOut, welches mittlerweile ausverkauft ist:

Böker Plus BugOut 02BO009 Nackenmesser, Steve Kelly design



Vielen Dank!

Gruß T.P.
 

rotam

Premium Mitglied
Fast genau auf alle deine Anforderungen passt das "Fieldcraft Mini" von Begadi .
Erfreulich niedrig im Preis und trotzdem wertig verarbeitet ist es ein nützliches und handliches und vor allem flaches leichtes kleines Messerle welches ich sehr gerne nutze.

Wenn es noch kleiner und unauffälliger sein darf, empfehle ich vom selben Hersteller das Neckknife.

Beste Grüße,
Andy
 

Rock'n'Roll

MF Ehrenmitglied
Brisa Messer

Das Fällkniven F1 ist etwas teurer, etwas länger (21 cm) und hat einen Griff aus Thermorun-Elastomer. Ein sehr solides Messer und zusammen mit der als „Staubsaugerdüse“ bezeichneten Zytel-Scheide alles in allem schlank und kompakt …

R’n‘R
 

polaris1977

Mitglied
Auch wenn das eigentlich nicht als EDC entworfen wurde, passt das Chefyougo von Böker+ sehr gut zu allen Deinen Parametern. Mir war das eingefallen, da es sich besonders gut i.S.v. ruhig in Jacken und auch Sakkotaschen tragen läßt. Es ist sehr flach und an die LEderscheide müßt sich auch recht einfach ein Clip anbringen lassen.
 

HerrWu

Mitglied
Ich bin ja eher so der Küchenmessertyp, deswegen sei mir die Frage erlaubt: was macht ihr mit diesen ganzen kleinen Messern? Das amazon-Päckchen aufritzen? Gruß, Wu
 

Titus Pullo

Mitglied
Leider zu teuer, aber das Böker Daily AK1 passt gut zu allen anderen Anforderungen.
Ja, leider. Schön ist es ja...
Fast genau auf alle deine Anforderungen passt das "Fieldcraft Mini" von Begadi .
Erfreulich niedrig im Preis und trotzdem wertig verarbeitet ist es ein nützliches und handliches und vor allem flaches leichtes kleines Messerle welches ich sehr gerne nutze.

Wenn es noch kleiner und unauffälliger sein darf, empfehle ich vom selben Hersteller das Neckknife.

Beste Grüße,
Andy
Sehr interessant, hatte ich noch nicht auf dem Schirm.
Ich bin ja eher so der Küchenmessertyp, deswegen sei mir die Frage erlaubt: was macht ihr mit diesen ganzen kleinen Messern? Das amazon-Päckchen aufritzen? Gruß, Wu
Damit spielen, Päckchen aufmachen, etc. Die Frage ist im Messerforum ja fast schon Ketzerei^^
Auch wenn das eigentlich nicht als EDC entworfen wurde, passt das Chefyougo von Böker+ sehr gut zu allen Deinen Parametern. Mir war das eingefallen, da es sich besonders gut i.S.v. ruhig in Jacken und auch Sakkotaschen tragen läßt. Es ist sehr flach und an die LEderscheide müßt sich auch recht einfach ein Clip anbringen lassen.
Das ist leider nicht mein Fall, ist mir als EDC einfach zu massiv. Aber trotzdem Danke!
 

Bukowski

Mitglied
Ich bin ja eher so der Küchenmessertyp, deswegen sei mir die Frage erlaubt: was macht ihr mit diesen ganzen kleinen Messern? Das amazon-Päckchen aufritzen?
Man könnte auch die Gegenfrage formulieren, was du mit mehr als 3 Küchenmessern anstellst.

Neben den normalen Schneidaufgaben im Alltag (hauptsächlich Kartons zerkleinern, Verpackungen aller Art öffnen usw.) bereite ich Rohkost und Obst für zwischendurch gern mit einem schneudfreudigen Taschen-Fixed oder -Folder zum Verzehr vor.
Außerdem nehme ich gern ein Messer auf Spaziergänge mit, lasse mich irgendwo nieder, schnappe mir ein herumliegendes Stück Holz, befreie es von Rinde und Ästen und mache einen Handschmeichler daraus.
Beides hat natürlich keinen rationalen Hintergrund, dafür aber eine fast meditative Wirkung, die ich nicht missen möchte.

@titus-pullo, zum Thema würde ich das Civivi M2 Backup vorschlagen. Trifft m.E. exakt das Anforderungsprofil.
 
Zuletzt bearbeitet:

olli16

Mitglied
Moin,

wie wäre es mit dem Manly Patriot D2 Black. 20,5 cm lang, Flachschliff, D2-Klingenstahl, Griff G10 an der dicksten Stelle 17,6mm "dünn", Zytel-Scheide (die aber durch die Schlaufe, Gürtelbefestigung ziemlich dick aufträgt)?
Ich habe meins seit 2 Jahren als Angelmesser und auch oft in der Küche in Gebrauch weil es trotz des schlanken Griffes sehr gut in der Hand liegt. Der Preis lag damals bei ca. 52,- €, da bleibt sogar noch etwas übrig für eine Leder- oder Kydex-Scheide. Bisher bin ich sehr zufrieden.

Gruß
Olli
 

HerrWu

Mitglied
Man könnte auch die Gegenfrage formulieren, was du mit mehr als 3 Küchenmessern anstellst.

Jedem das seine, aber ich kann Dir sagen, was ich mit 3 Küchenmessern anstelle: von Ingwer bis Schweinebraten ist da eigentlich alles mit machbar. Und mit 30 mache ich eigentlich dasselbe, aber variiere eben. Das sind für mich funktionale Werkzeuge, an deren Ästhetik ich mich zwar sehr erfreuen kann, die ich aber alle benutzen will.


Außerdem nehme ich gern ein Messer auf Spaziergänge mit, lasse mich irgendwo nieder, schnappe mir ein herumliegendes Stück Holz, befreie es von Rinde und Ästen und mache einen Handschmeichler daraus. Beides hat natürlich keinen rationalen Hintergrund, dafür aber eine fast meditative Wirkung, die ich nicht missen möchte.

DAS finde ich eine sehr gute Begründung (nicht daß immer alles einen Grund brauchen würde...)
 

porcupine

Super Moderator
@ Titus Pullo: wie dick darf der Griff denn sein, in mm? Wie dick das Gesamtpaket mit Scheide? So manches an sich recht flaches Messer trägt mit Scheide doch ganz schön auf.
edit: für das Böker Bug Out weiß ich evtl. noch einen Händler, der es hat, muß nachfragen...nee, vergriffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

UglyKid

Premium Mitglied
Hey,

also wenn das Böker+ Bugout interessant ist, dann schau mal beim Jürgen in den Shop: Böker Plus BugOut Zumindest scheint es dort noch zu haben zu sein.

Ansonsten habe ich vor gar nicht so langer Zeit etwas ähnliches gesucht. Hängengeblieben bin ich beim Cold Steel Mini Tac Bowie und kann mich über die Schnitthaltigkeit nicht beschweren. Gibt es auch noch als Mini Tac Tanto mit AUS8A Stahl, bei dem aber CS die Wärmebehandlung auch immer im Griff hatte. Beide sind schön dünn und der Griff ist griffig (mir etwas zu griffig an den Kanten, weshalb ich mit ein bisschen Schleifpapier dran war).

Ansonsten wurde das Fieldcraft Mini schon genannt.

Cheers,
Andi
 

Titus Pullo

Mitglied
Moin,

wie wäre es mit dem Manly Patriot D2 Black. 20,5 cm lang, Flachschliff, D2-Klingenstahl, Griff G10 an der dicksten Stelle 17,6mm "dünn", Zytel-Scheide (die aber durch die Schlaufe, Gürtelbefestigung ziemlich dick aufträgt)?
Ich habe meins seit 2 Jahren als Angelmesser und auch oft in der Küche in Gebrauch weil es trotz des schlanken Griffes sehr gut in der Hand liegt. Der Preis lag damals bei ca. 52,- €, da bleibt sogar noch etwas übrig für eine Leder- oder Kydex-Scheide. Bisher bin ich sehr zufrieden.

Gruß
Olli
Das Manly Patriot sieht ganz gut aus, ist mir aber ein wenig zu "kantig".
Vielleicht gefällt dir das "Spyderco Bow River FB64GP" mit 20,9cm um 45€?
Hatte ich mir auch angesehen und passt bis auf den bunten Griff auch. Ist in der engeren Auswahl...
@ Titus Pullo: wie dick darf der Griff denn sein, in mm? Wie dick das Gesamtpaket mit Scheide? So manches an sich recht flaches Messer trägt mit Scheide doch ganz schön auf.
edit: für das Böker Bug Out weiß ich evtl. noch einen Händler, der es hat, muß nachfragen...nee, vergriffen.
So dünn wie möglich^^
Trotz einiger kleiner Abweichungen käme vielleicht das Jodler-Brotzeitmesser in Frage - schlanker geht's kaum;-)
Das ist mir im Messermagazin schon positiv aufgefallen, allerdings zu wuchtig und Ganzstahlmesser.
Hey,

also wenn das Böker+ Bugout interessant ist, dann schau mal beim Jürgen in den Shop: Böker Plus BugOut Zumindest scheint es dort noch zu haben zu sein.

Ansonsten habe ich vor gar nicht so langer Zeit etwas ähnliches gesucht. Hängengeblieben bin ich beim Cold Steel Mini Tac Bowie und kann mich über die Schnitthaltigkeit nicht beschweren. Gibt es auch noch als Mini Tac Tanto mit AUS8A Stahl, bei dem aber CS die Wärmebehandlung auch immer im Griff hatte. Beide sind schön dünn und der Griff ist griffig (mir etwas zu griffig an den Kanten, weshalb ich mit ein bisschen Schleifpapier dran war).

Ansonsten wurde das Fieldcraft Mini schon genannt.

Cheers,
Andi
Das BugOut gefällt mir. Ich habe bereits ein Mini Tac, der Sub-Hilt ist nicht mein Fall und macht auch die Scheide sehr sperrig.
Ein sehr flaches und vielseitiges Messer ist das Fällkniven WM1
WM1CoS - Fällkniven
Das ist aber mit ca. 150,- € etwas zu teuer für dein Limit. Eventuell auf dem Gebrauchtmarkt nach einem schauen.
Mit einer kompakten Kydex bleibt es auch flach.

Eventuell ist eines von MKM Mikro was für dich:
Mikro 1 Micarta Green
Mikro 2 G10 Black
Mikro 1 G10 Black
Stahl ist M390
Fällkniven gefällt mir leider auch nicht, die MKM-Messerchen sind zu klein mit 11 cm Gesamtlänge.
Sehr interessant!
Die Durchbrüche sind leider nicht mein Fall.


Vielen Dank für die vielen Hinweise!

Gruß T.P.