• Wenn Ihr im Marktplatz was anbietet, kann es schonmal vorkommen, dass potentielle Käufer euch kontaktieren wollen.
    Falls jemand in seinem Nutzerprofil explizit die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme sperrt (per default ist das nicht so), dann wird das schwierig.

    Und weil mich in letzer Zeit wieder mehr Mails in der Sache erreichen, steht das mal so als Info hier ;)

    *Ich* fummel natürlich nicht in Benutzerprofilen rum. Und ich spiel auch nicht man in the middle. Fragen diesbezüglich zwecklos.

    Servus
    Pitter

Flood mit Throw, 100EUR

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Freund

Mitglied
Beiträge
1
Hallo,

habe nach der suche nach einer Taschenlampe dieses nette Forum gesehen...
Lese schon länger mit und jetzt will ich auch eine ;)

* Für welchen Verwendungszweck ist die Lampe gedacht: EDC, Polizei, Militär, Jagd usw?
Zur gelegentlichen Benutzung, auch für Wanderungen und Touren

* Mit welchen aktuellen Taschenlampen hat der Suchende bereits Erfahrungen sammeln können?
noch alte mit Glühbirnen.

* Wird eine bestimmte Lampengröße bevorzugt: Soll die Lampe eine bestimmte Höchst- oder auch Mindestlänge,
einen bestimmten Body- oder Kopfdurchmesser haben?.

Hm sollte handlich sein, also keine so groß wie die Lenser...

* Wie wird die vorraussichtliche Nutzungskadenz aussehen?
Wird die Lampe täglich (oder besser nächtlich), wöchentlich, monatlich oder nur als Notfalllampe genutzt werden?

kommt drauf an.. bei Wanderungen öfters sonst wöchentlich bis monatlich

* Sind dafür besondere Vorgaben zu beachten, z.B. Wasserdichtigkeit, Ex-Schutz?
Sollte etwas Aushalten, normal einfach ;)

* In welchem Preisrahmen soll sich die Taschenlampe bewegen?
bis 100 Euro wenn ihr gute wisst dann etwas mehr

* Welcher Beschaffungsweg wird bevorzugt, da ein Ladengeschäft im Regelfall ausfällt, soll die Lampe im Inland bestellbar sein
oder kommt auch ein Überseebestellung in Frage?

Egal

* Soll die Lampe eher für den Nahbereich oder für die Ferne (Thrower) sein?
Beides, aber in 200 Meter brauch ich das Licht weniger

* Ist bereits ein bestimmtes Leuchtmittel ins Auge gefasst worden, ein bestimmter LED-Typ, Xenonbrenner oder HID?
LED
XM-L hört sich gut an aber mehr auf Throw ausgelegt?
Mit OP ?

* Welche Art der Stromversorgung wird bevorzugt, z.B. Lithiumbatterien, Alkalibatterien, NiMh-oder Lithium-Ionenakkus, welche Baugröße?
18650
* Damit zusammenhängend: Ist eine bestimmte Art der Regelung erwünscht?
D.h. soll die Lampe kontinuierlich dunkler werden oder ihren maximalen output bis zum Ende behalten (beides hat seine Vor- und Nachteile,
es gibt auch Zwischenlösungen)

sollte lange gleichstark Leuchten

* Welche Anspüche werden hinsichtlich der Helligkeit und der Laufzeit gestellt?
Lang ist gut
um die 500 Lumen?

* Soll die Lampe über verschieden Leuchtstufen verfügen?
Sollen diese durch den Nutzer programmierbar sein?

Wichtig! Leuchtstufen gut, aber gute Leuchtstufen, also 800 und 200 Lumen sind schlecht...

* Soll die Lampe über Strobe oder SOS Modi verfügen?
Egal

* Wie sollen die Leuchtstufen und/ oder Modi geschaltet werden, Klicken am Schalter, drehen am Kopf oder anderes?
Schalter.. oder Klicken, oder drehen.
* Wird eine bestimmte Schalterart bevorzugt: Clickie momentary/ forward/ reverse oder twisty, tailcapswitch oder sideswitch
Ne

* Soll die Lampe einen Clip haben, wenn ja, soll er bezel-up oder bezel-down montiert sein?
Weniger

* Sind die Fähigkeiten oder das Interesse vorhanden, um die Technik evtl
Interesse, Technik kann man lernen

Das ist es mal,

hab grad das gefühl das es doch mehr Geld wird, wenn ich mich hier durch das Forum lese... ah da gibts nette sachen..
hab die M3C4 R5 gesehen die gefällt mir gut, aber der Preis ist mir etwas zu hoch...

Die TK 35 finde ich vom Preis her noch gut, ist die mehr auf Throw, oder geht das noch mit Flood? Könnte man die auf OP umbauen??

so das wars mal,
bin auf eure Antworten hungrig ;)

Gruß :)
 

Profi58

Mitglied
Beiträge
1.148
AW: Flood mit Throw, 100 Dublonen

Wenn Du eine XM-L-Lampe als Flooder haben willst, mußt Du wohl noch etwas warten.

Die ersten Lampen mit dieser LED, die schon auf dem Markt sind oder sich auf dem Weg von China nach Deutschland befinden, sind als Thrower ausgelegt (Thrunite Catapult V2 XM-L, Lumintop TD15X, Jetbeam M1Xm). Ob die Fenix TK 35 und die EagleTac M3C4 mehr auf Throw oder auf Flood ausgelegt sind, weiß ich nicht.

Lediglich die kleine 4Sevens Quark MiNiX 123 dürfte ein Flooder sein. Mehr (fast) verfügbare XM-L-Lampen fallen mir auf die Schnelle nicht ein, angekündigt ist aber noch einiges.

Preislich liegen nur die MiNiX 123 und die TD15X in Deinem Rahmen.
 

Alex182

Mitglied
Beiträge
14
AW: Flood mit Throw, 100 Dublonen

Die TK35 hat ein ordentliches Preis/Leistungsverhältnis und shcon den neuen XM-L Chip und >800Lumen angegeben. Selbst wenn die auf Flood ausgelegt ist (wie etwa meine TK45) ist die so stark, dass du auch weiter weg stehende Dinge ordentlich anleuchten kannst. Also mt der TK45 (760Lumen) werden Häuser auf 100m Entfernung noch hell erleuchtet.
 

Scarbear

Mitglied
Beiträge
390
Aufgrund des relativ geringen Durchmessers der Eagletac T20C2 MKII mit XM-L wird diese wohl weniger als Thrower ausgelegt sein. Man müßte einfach noch ein wenig abwarten.

Gruß Olaf
 

TheHamster

Mitglied
Beiträge
5
Also ich würde dir da spontan auch zur TK35 raten. Ich habe meine seit nen paar Tagen und bin begeistert.

Eine fast eierlegende Wollmilchsau. Du hast einen sehr guten Flood aber ab dem 2. Modus mit 109 Lumen (3. 346 und 4. 820 Lumen) auch gute Throwereigenschaften. Also im Wald eben erst ausprobiert hast du 100-200m Weg vor dir in Modus 2 und 3 gut ausgeleuchtet und mit Modus 4 siehst du auch in 200m noch den Hasen übern Weg hoppeln.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.