Friedrich Herder guillochiert

ingoweimar

Mitglied
AW: Friedrich Herder Guillochiert

Ich habe auch noch eins:
Ein Werbemesser von GML(Leegebruch) mit der Aufschrift VEB Cocima.


Der VEB Cocima war ein Maschinenhersteller (spez. Großküchenmaschinen wie Kartoffelschälmaschinen), der 1967 dem VEB Planeta Radebeul angegliedert wurde. Von Planeta habe ich schon ein Werbemesser ähnlicher Art gesehen.
 

cut

Premium Mitglied
AW: Friedrich Herder Guillochiert

...
Ein Werbemesser von GML(Leegebruch) mit der Aufschrift VEB Cocima.
...

„Werbemesser“ im sozialistischen Staat der Arbeiter und Bauern – ich bin beeindruckt, welche „kapitalistischen“ Einflüsse in der DDR praxisorientiert im Sinne der Arbeiter und Bauern umgesetzt wurden!

cut
 

ingoweimar

Mitglied
AW: Friedrich Herder Guillochiert

Cut, Werbung gab es auch bei uns, nur hiess das Reklame.
Und die angeführten Betriebe waren exportmässig tätig, warum also nicht mal was dem "Kapitalisten" nachmachen. :D
 

ingoweimar

Mitglied
AW: Friedrich Herder Guillochiert

Hab wieder mal ein Messerchen auf Lager, ist aber nicht ganz so fein gearbeitet, wie die bisher Dargestellten. Ist wieder Produktion Leegebruch, Länge 8,2 cm, ausgeklappt 18 cm.
 

fshamburg

Premium Mitglied
AW: Friedrich Herder Guillochiert

Auch anderswo wird guillochiert:
CORICAMA
Gruß Frank
 

Anhänge

  • CORICAMA.jpg
    CORICAMA.jpg
    148,9 KB · Aufrufe: 243
  • CORICAMA (1).jpg
    CORICAMA (1).jpg
    189,4 KB · Aufrufe: 238

ingoweimar

Mitglied
AW: Friedrich Herder Guillochiert

In meinem letzten Schnäppchen-Paket war auch ein guillochiertes Messerchen dabei.
Hergestellt wie ich mittlerweile weiss von C.Gustav Spitzer,Solingen.
Und hier ein Bild:


Gruß Ingo
 

torel

Mitglied
AW: Friedrich Herder Guillochiert

Zwei Mal Guillochiertes. Erste Bild unbekannter Hersteller; zweites Bild Firma Krusius aus Solingen.
 

Anhänge

  • Guilloch 1.jpg
    Guilloch 1.jpg
    165,6 KB · Aufrufe: 228
  • Giuilloch 2.jpg
    Giuilloch 2.jpg
    171,1 KB · Aufrufe: 246

torel

Mitglied
AW: Friedrich Herder Guillochiert

Und noch mal zwei elegante für den Herren von Welt.

Das obere von Robert Klaas; das untere gestempelt D.E.S. (vielleicht David Everts Stahlwarenfabrik?)
 

Anhänge

  • Guill2 (2).jpg
    Guill2 (2).jpg
    168 KB · Aufrufe: 200

ingoweimar

Mitglied
AW: Friedrich Herder Guillochiert

Ein Weiteres aus Leegebruch, allerdings bedarf es noch etwas Pflege, bevor es richtig strahlt.


Gruß Ingo

PS:nein, den Wetzstein nehme ich nicht zur Pflege der Messer :hmpf:
 

fshamburg

Premium Mitglied
AW: Friedrich Herder Guillochiert

Endlich bin ich auch hier Hammesfahr. ;)
Lt. Verkäufer 40iger Jahre.
Fotos vor NEVR-DULL.
Gruß Frank
 

Anhänge

  • Hammesfahr guillochiert.jpg
    Hammesfahr guillochiert.jpg
    182,2 KB · Aufrufe: 228
  • Hammesfahr guillochiert (1).jpg
    Hammesfahr guillochiert (1).jpg
    172,3 KB · Aufrufe: 168
  • Hammesfahr guillochiert (2).jpg
    Hammesfahr guillochiert (2).jpg
    181,8 KB · Aufrufe: 232
  • Hammesfahr guillochiert (3).jpg
    Hammesfahr guillochiert (3).jpg
    88,4 KB · Aufrufe: 212

ingoweimar

Mitglied
AW: Friedrich Herder Guillochiert

Ich hatte heute in einer "Überraschungskiste" 3 Messer neben vielen anderen Dingen drin. Eines davon ist ein guillochiertes TM von Rich. A. Herder. Auf den Rückseite steht etwas, dass ich als "ROSTENIT" deute.

Kann mir Jemand etwas Näheres zu diesem Begriff schreiben?
Danke im voraus.
Gruß Ingo
 

torel

Mitglied
AW: Friedrich Herder Guillochiert

Die Firma Rich. A. Herder hat ihre Klingen aus rostfreien Stahl so bezeichnet. Ob sie einen speziellen rostfreien Stahl verwendet haben oder sich nur mit einem besonderen Begriff von Konkurrenten abheben wollten, kann ich nicht sagen. Ich vermute aber mal, dass auch nur Solinger Standard-Stahl (1.4034) verwendet wurde.
 

cut

Premium Mitglied
Guillochiert mit Nagelfeile

Gentleman’s Messer weisen neben der Klinge meist weitere Funktionen auf, die üblicherweise parallel zu der Messerklinge angeordnet sind.
Hier ein Exemplar, das als Besonderheit eine Nagelfeile mit Nagelreiniger aufweist, die QUER über den gesamten Griffrücken angebracht ist und in geschlossener Position bündig mit den Griffschalen abschließt. Vertieft darunter befinden sich zwischen den Griffschalen die Federn von Messerklinge, Federmesserklinge und Schere.

IMG_0698.jpg


IMG_0702.jpg


Hersteller: Hugo Bauermann, Solingen

Grüße
cut
 

ingoweimar

Mitglied
AW: Friedrich Herder Guillochiert

Ich will auch mal wieder ein Bild zum Thema beitragen. Es handelt sich um ein Taschenmesser mit einer Ampullensäge, die auswechselbare Säge ist von der Firma "Asta". Das Messer wurde von den Gebrüder Hoppe aus Solingen hergestellt.
astaampulle1.jpg

astaampulle2.jpg
 

torel

Mitglied
AW: Friedrich Herder Guillochiert

@cut

Diese Konstruktion habe ich schon mehrmals gesehen, immer in der Kombination Klinge, Federklinge und Schere und der breiten Nagelfeile auf der anderen Seite, die auf den zwei getrennten Federn läuft sowie der kleinen Einbuchtung in die Platinen damit man die bündige Nagelfeile öffnen kann, generell das Design sehr elegant. Sehr schön und interessant.

@ingo

Ampullensäge habe ich bisher an einem Taschenmesser noch nicht gesehen:staun:, aber die Solinger konnten auch Apotheker und andere Ampullennutzer glücklich machen.

Die beiden unten habe ich schon mal gezeigt, aber hier mal anderer Blickwinkel/Hintergrund. Nr. 1 Dovo. Man beachte die Kombination von Nagelfeile, die gleichzeitig Kaspelheber ist, wohl einmalig, und den Orangenschäler. Nr. 2 Friedr. Abr. Herder.

5339601.jpg


5339602.jpg
 

torel

Mitglied
AW: Friedrich Herder Guillochiert

Hier eine sehr einfache Form der Guillochierung, einfach gerade Linien. Auf weiterer Entfernung vielleicht mit Satinierung oder Prägung zu verwechseln, ist aber eingraviert, also guillochiert.

Die Exemplare stammen von C. Bertram (Hahn und Henne)

5493410.jpg


5493412.jpg


5493428.jpg
 

ingoweimar

Mitglied
AW: Friedrich Herder Guillochiert

Ich habe heute beim Kramen in meinen Messern dieses guillochierte Taschenmesser aus Leegebruch in die Hände bekommen.Wollte ich mal zeigen.
messerguillo.jpg


Nun eine Frage dazu, wozu ist so eine Klinge da? Ein Sammlerfreund meinte zum Uhren öffnen. Müsste da die Aussparung nicht angeschrägt sein?
Könnt Ihr mir helfen?

Gruß Ingo