Kann jemand preiswerte Küchenmesser emfehlen [gut so, HankEr ;-) ?]

sharky

Mitglied
Kann jemand preiswerte Küchenmesser emfehlen ?]

Kann jemand eine wirklich preiswerte (nicht BILLIGE/ kein Schrott, aber den PREIS WERT, ich will die Dinger nicht sammeln :D), schnitthaltige und ggf. leicht nachschleifbare Küchenmesserserie empfehlen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Camig

Mitglied
Werksverkauf bei Burgvogel (www.burgvogel.de) in Solingen.

Die stellen die Messer her, die andere dann unter Ihrem Namen weiterverkaufen.

2.Wahl Kiste (z.B.Kratzer auf der Klinge) für bis zu 50% unter regulärem Preis im Werksverkauf der wieder bis zu 50% unter dem normalen Ladenpreis liegt.
 

Leonardo75

Mitglied
Hallo sharky!

Burgvogel ist schon ein heisser Tip, ein Besuch im Werksverkaufsladen in Solingen habe ich auch nicht ohne 5 neue Messer überstanden. Ansonsten ist Eicker auch nicht schlecht www.eicker.com . Da kannst Du meines Wissens auch nur persönlich oder per Mail direkt beim Hersteller kaufen. Die haben dort auch eine gute Auswahl an Wetzstählen und die Mitarbeiter, die ich kennengelernt habe sind recht freundlich.
Mit dem Konzernchef habe ich 2 Stunden lang über Messer philosophiert, hat wirklich Spaß gemacht.

Gruß Leo.
 

kanji

Super Moderator
Hi

ich hab mir letztes JAhr von so einem Ramschtisch in einem Möbelhaus Justinus Messer gekauft, ist halt so Solinger Standardware, mit schwarzem geniteten Griff.
Das grosse Kochmesser hat damals 7 DM gekostet und ist eingentlich ganz ordentlich
 

Clara

Mitglied
Die Messer der Friedr. Dick GmbH sind auch nicht ganz schlecht und auch preiswert...was auch immer das ist. Heißt doch es sollte den zu zahlenden Preis wert sein. Wenn ich mich da so umschaue :staun:

Dickmesser jedenfalls sind sehr funktionelle Profimesser. Gibt's halt nur im Fachhandel und das heißt da: nur für Porfis. Zum Beispiel Metzgervereinigung. Aber wenn man mit denen nett redet, rücken die auch für Nichtgewerbetreibende die Messerchen raus.
Ist bestimmt auch ein Versuch wert.

Viele Grüße Clara
 

aqua

Mitglied
Wenn Du was von Dick suchst, dann kannst Du auch auf deren Homepage direkt bestellen. Die schicken auch an Privatpersonen und ohne Mindermengenzuschlag, nur bis unter €130 musst Du die Versandkosten selber tragen. Zu den Messern selbst kann ich wenig sagen, da aber Dick ja allgemein keinen Scheiss verkauft nehm ich mal an, dass die Messer (jap. Küchenmesser) absolut in Ordnung sind. Preisspanne: €17-€385. Ach ja und aufpassen, die Preise sind exkl. MwSt.!

Viele Grüsse,

Jochen
 

Leonardo75

Mitglied
Hallo aqua!

Die Firma Dick, die hier angesprochen wurde ist nicht die Firma Dick feine Werkzeuge, die einiges aus Japan importiert, sonder die Firma F. Dick, eine Firma, die Messer, Feilen und so weiter selber herstellt. Im Internet unter www.dick.de zu sehen.

Gruß Leo.
 

Matthias

Mitglied
Oh prima!! Auf zu Burgvogel!

50% plus 50% ergibt 100%!!

Also kriegt man die Teile für umme:haemisch: :haemisch:


@Camig: Sorry, konnt nicht wiederstehen, weiß das dies eine "Milmädchenrechnung" ist.

Grüße aus Esslingen, Matthias.
 

Clara

Mitglied
schön...

@pitter: mensch, auch das noch! :p Jetzt muss ich ja nicht mal für F. Dick Messer mehr aus dem Haus gehen!
Muss ich mir halt irgendwelche Sonderwünsche aussuchen, damit ich mit den netten Einzelhändlern noch eine paar Takte reden kann ;)

@leonardo75: danke für die Klarstellung. Ja das mit Dick & Dick ist einfach nicht einfach. Irgendwie sollten wir uns jeweils einen verwechslungsfreien Alias überlegen...

Ich arbeite viel und gern mit den Dick-Messern. Sie können alles was sie so imho können müssen. Sind angenehm schwer, sind gut ausbalanciert, schneiden und schneiden seit meiner Ausbildung schon seit etlichen Jahren - nur halt noch nicht von selbst :irre:

Grüße Clara
 

Meik

Mitglied
Wenn mich nicht alles irrt, werden die Dick-Messer im CITTI-Markt verkauft (zumindest hier in Lübeck).
Sind also scheinbar doch für jedermann frei erhältlich...

cu