Key-Bak / Alternative?

Zakalwe

Mitglied
Beiträge
154
Hallo,

kürzlich habe ich mich mal wieder selbst ausgesperrt. Deshalb möchte ich nun meinen Schlüsselbund etwas sicherer an meiner Kleidung anbringen, damit ich ihn nicht dauernd in der Wohnung herumliegen lasse. Provisorisch habe ich das Problem mit einer Schnur und einem kleinen Karabiner an der Gürtelschlaufe gelöst, aber wer dieses Forum liest, wird wohl einsehen, dass solch eine einfache und günstige Lösung völlig unbefriedigend ist. :)
Naja, und die lose Kordel neigt auch etwas zur Knotenbildung.

Bei der Suche im Netz bin ich auf die Key-Bak-Anhänger gestossen, zum Beispiel hier. Die sehen eigentlich ganz nach dem aus, was ich gerne hätte. Allerdings traue ich solchen Federaufzugsmechanismen nicht so recht; Staubsauger benutzen ja zumeist eine derartige Konstruktion fürs Stromkabel, und bei jedem mir bekannten Staubsauger hat das nach einem halben Jahr kaum noch funktioniert.

Kennt jemand diese Key-Baks und weiss, ob die etwas taugen? Oder gibt es irgendeine andere Lösung?

Björn
 
keine ahnung, machs so wie ich: sei ordentlich.
jedes teil hat immer seinen platz, ob unterwegs, in der s-bahn, zu hause, am arbeitsplatz. wenn ich aus dem haus gehe werden immer direkt ein paar dinge am koerper verteilt, weil sie genau an der stelle liegen, an der sie immer liegen. leg noch ein messer dabei, dann vergisst du auf keinen fall was :D
 
Hallo Björn,
wir benutzen in unserer Firma dutzende von diesen Key- Bak`s ( oberstes Modell ).
Die Teile sind sehr haltbar. Mir ist noch kein defektes Teil untergekommen. Scheint wirklich seinen Preis wert zu sein.

Grüsse aus HH, André
 
@SAK 05:
Danke, klingt ja ganz gut. Ich denke, ich werde mir mal so ein Ding besorgen.

@le.freak:
Da hast Du natürlich recht. Aber ich wohne im Studentenwohnheim, und da geht man auch mal eben so über den Flur zum Nachbarn, ohne gleich die ganze Ausrüstung einzupacken.
Aber zum Glück sind Zweit- und Drittschlüssel auch bei den Nachbarn untergebracht. :)

Björn
 
Fahren die eigentlich immer komplett ein, oder kann man sie auch so einstellen, daß sie z.B. immer noch 20cm draußen bleiben, damit man z.B. den Key-Bak an den Gürtel hängen, aber den Schlüssel in der Hosentasche tragen kann?
 
Die werden ganz eingewickelt. Ich werde mir so ein Ding auch besorgen aber dann eine verlängerung anbringen an der Ich die Schlüssel anbringe. So ein gebamsel an der Hose wo man mich schon einen Kilometer hört mag Ich auch nicht.
Ausser vielleicht Ich mach mir einen Fuchsschwanz ran.....:)

Gruß Dirk
 
Ich habe mein Tauchmesser beim Tauchen an so einem Ding, Freunde von mir haben die Tauchlampen auch so gesichert.
Marke weiss ich nicht, ist jedenfalls auch dem Tauchshop und um einiges stabiler als die Key-back-Dingens.
Jedenfalls arbeitet meiner tadellos, trotz schlechter Behandlung,eigentlich keine Pflege und immer am Mann, in allen Meeren der Welt.
 
@jangs

wäre spitze wenn du die marke von deinem "ding" doch irgendwie rausbekommen könntest. hat ja nicht soo die eile, aber interessant zu wissen wärs schon.

danke Peter
 
Hallo Björn

Ich habe schon verschiedene Modelle im Einsatz gehabt, das beste System für meine Bedürfnisse ist von Wenger Switzerland. Der Vorteil bei diesem Schlüsselring liegt darin, dass du nicht benötigte Schlüssel einfach abnehmen kannst, so musst du z.B. nicht das ganze Wochenende mit den Firmenschlüsseln herumzulaufen.

Die Kette mit Karabiner ist ca. 20 cm lang, so dass du deine Schlüssel an der Gurtschlaufe sicher und den Bund in der Tasche tragen kannst.

Leider habe ich auf der Website von Wenger kein Bild gefunden.

Mex
 
Trident

.
 

Anhänge

  • trident.jpg
    trident.jpg
    77,2 KB · Aufrufe: 311
Zurück