• Wenn Ihr im Marktplatz was anbietet, kann es schonmal vorkommen, dass potentielle Käufer euch kontaktieren wollen.
    Falls jemand in seinem Nutzerprofil explizit die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme sperrt (per default ist das nicht so), dann wird das schwierig.

    Und weil mich in letzer Zeit wieder mehr Mails in der Sache erreichen, steht das mal so als Info hier ;)

    *Ich* fummel natürlich nicht in Benutzerprofilen rum. Und ich spiel auch nicht man in the middle. Fragen diesbezüglich zwecklos.

    Servus
    Pitter

Montblanc Füllhalter - Bericht auf Kabel 1 am 11.11.03

Musashi

Mitglied
Beiträge
679
Wer wissen möchte, welche Produktionsabläufe die edlen Schreibgeräte von Montblanc in Hamburg durchlaufen, kann sich heute Abend um 22.10 Uhr auf Kabel 1 in der Sendung "Abenteuer Leben" ein Bild davon machen.

Da hier im Forum schon einige Mitglieder Interesse für diese Füllhalter gezeigt haben, ist der Bericht ja vielleicht sehenswert.

Gruss
Andreas
 

Mex

Mitglied
Beiträge
184
Danke für den Tip, war interessant zu sehen, warum diese edlen Schreibgeräte so teuer sind. Ich hätte nicht gedacht, dass diese Schreiber so harte Prüfungen wir Falltest, Drucktest usw. bestehen müssen.

Sollte ich einmal genug Messer und Harleys [http://www.arni-harley.ch] haben, so fange ich mit dem Sammeln von Montblanc Schreibern an.

Mex :super:
 

darkblue

Mitglied
Beiträge
782
Original geschrieben von Mex
Ich hätte nicht gedacht, dass diese Schreiber so harte Prüfungen wir Falltest, Drucktest usw. bestehen müssen.

Um so mehr wundert es mich, daß auch bei den neuesten Modellen von Montblanc immer noch mit erheblichem Tintenverlust und dementsprechender Schmiererei in der Kappe nach einen Sturz oder kräftigem Schütteln zu rechnen ist.

Ich bin seit geraumer Zeit auf die Top-Modelle von Pelikan umgestiegen. Optisch ebenfalls sehr ansprechenend und ohne diesen Makel.

Modelle im Wert von über 1000 € sind da in der regulären Kollektion allerdings nicht zu finden.
 

darkblue

Mitglied
Beiträge
782
Original geschrieben von filosofem
Einen Füller kräftig zu schütteln ist genauso sinnvoll wie mit einem Folder Türen aufzuhebeln. :hmpf:

Da stimme ich Dir vollkommen zu!

Aber ich sprach auch nicht von mutwilligem Schütteln. Leider ist es im Leben nicht immer so, daß ein Aktentasche vor sämtlichen äußeren Einflüßen geschützt ist. Beim Tragen des Füllfederhalters in der Innentasche eines Sakkos verhält es sich ähnlich. ;)
 
F

filosofem

Gast
Meiner Meinung nach gehört ein edler Füller auf einen schönen Schreibtisch. Dafür sind die Teile auch gedacht. Für unterwegs ist ein Kugelschreiber oder Rollerball viel praktischer.
 

darkblue

Mitglied
Beiträge
782
Original geschrieben von filosofem
Meiner Meinung nach gehört ein edler Füller auf einen schönen Schreibtisch. Dafür sind die Teile auch gedacht. Für unterwegs ist ein Kugelschreiber oder Rollerball viel praktischer.

Ansichtssache!

Marken wie Pelikan zeigen ja durchaus, daß man einen Füller auch mitnehmen kann, ohne das etwas schiefgeht.

Ich sehe auch nicht ein, daß ich Dokumente außerhalb, z. B. bei einem Kunden, nicht mit dem Füller unterschreiben kann, den ich sonst zuhause nutze.

Wäre so ähnlich, als wenn ich einen guten Handmade-Folder nur daheim nutzen könnte, und unterwegs ein Böker mitnehmen müßte.

Da fehlt mir in der Preiskategorie, in der sich Montblanc etabliert, jegliches Verständnis für.
 

Zakalwe

Mitglied
Beiträge
154
Mein Omas kullert den ganzen Tag in meiner Jackentasche umher, und da ist auch noch nichts passiert.

Als ich vor zwei Jahren auf der Suche nach einem Füller war, habe ich in Usenet-Archiven viel Kritik an Montblanc gelesen. Extrem zerbrechlich seien die Teile.

Manche Leute behaupteten, seit den Achtzigern seien Montblancs darauf ausgelegt, nur noch drei Jahre zu "überleben", und würden schon mit Haarrissen im Material ausgeliefert, damit sie eben regelmässig ersetzt werden müssten.

Zu keiner anderen Füllermarke habe ich soviel Negatives gefunden; ist da etwas dran, oder ist es nur Neid auf einen der Marktführer?

Björn
 

Brunk

Mitglied
Beiträge
328
Original geschrieben von filosofem
Meiner Meinung nach gehört ein edler Füller auf einen schönen Schreibtisch. Dafür sind die Teile auch gedacht...

Genau da darf sich mein Montblanc Meisterstück auch den ganzen Tag ausruhen und trotzdem muß ich das Griffstück vor dem Schreiben immer wieder mit einem weichen Tuch reinigen um keine blauen Finger zu bekommen :( .

Und trotzdem ist er mein Lieblingsfüllfederhalter
n1.gif
.

Für Unterwegs habe ich dann meinen Lamy Tintenroller.

Ciao

Torsten
 

Mex

Mitglied
Beiträge
184
Da werde ich wohl meine Wunschliste noch einmal anpassen müssen. Was nützt mir ein Schreiber, wenn dieser nur auf dem Bürotisch liegen darf!

Welche Pelikans sind dann besser?

Mex
 

herbert

MF Ehrenmitglied
Beiträge
3.470
Oder nimm den Lamy 2000. Super Teil. Ich habe seit Jahren (gibt es schon seit den Sechzigern) 2 Stück davon, einen mit schwarzer Tinte, einen mit Blau. Super Design, Makrlon schwarz und Edelstahl gebürstet mit einer erstklassigen Feder.
OHne jedes Problem bisher, sogar im Flugzeug.
 

darkblue

Mitglied
Beiträge
782
Original geschrieben von Mex
Da werde ich wohl meine Wunschliste noch einmal anpassen müssen. Was nützt mir ein Schreiber, wenn dieser nur auf dem Bürotisch liegen darf!

Welche Pelikans sind dann besser?

Die hochwertigen Modelle von Pelikan sind in der Souverän-Serie zu finden.

Dazu kommen von Zeit zu Zeit noch einige Limitid Editions.
 

herbert

MF Ehrenmitglied
Beiträge
3.470
Ja ja, da hast Du recht, Darkblue. Ich habe einen Souverän M 1000. Mit schwarzer Pelikan-Tinte, was sonst. Den hüte ich aber wie meinen Augapfel, und da trifft die Sache mit dem Schreibtisch wohl eher zu....
 

eckesax

Mitglied
Beiträge
115
Meine Vermutung ist, dass Firmen wie Montblanc vom gleichen Effekt leben wie z. B. Emerson Folder. Die Produkte werden dem Nimbus leider nicht immer gerecht.

Wer sich einen edlen Federhalter zulegen möchte und zudem ein wenig Understatement mag, möge sich doch die Produkte der Marke Caran d'Ache anschauen. Keiner meiner Federhalter dieser Marke kleckst oder hat Schwierigkeiten beim Anschreiben. Und keines meiner Schreibgeräte ist zum Liegen auf dem Schreibtisch verdammt....
 
F

filosofem

Gast
Original geschrieben von eckesax
Wer sich einen edlen Federhalter zulegen möchte und zudem ein wenig Understatement mag, möge sich doch die Produkte der Marke Caran d'Ache anschauen.

Ich habe von Caran d'Ache einige Stifte im Gebrauch. Selbst "billige" Modelle sind immer noch bedeutend besser als manch teure von der Konkurrenz. Manufactum hat z.B. auch ein paar schöne im Programm.
 

El Dirko

Mitglied
Beiträge
3.065
Mein MB hat 6 Jahre unter härtesten Bedingungen immer dicht gehalten.
Transportiert wurde er in einem Etwie das im Koffer rumflog.
Ich kann MB nur empfehlen, der beste Füller den ich je hatte.
Gruss
El
 

darkblue

Mitglied
Beiträge
782
Da scheint es dann bei MB doch ziemliche Toleranzen in der Fertigung zu geben.
Schade eigentlich bei so hochpreisigen Produkten.

@Mex

Ich habe hier mal ein Pic meiner Schreibgeräte aus der Baureihe 805 von Pelikan. Anstelle der üblichen goldenen Ausstattung ist hier alles (mit Ausnahme der Feder) versilbert, was IMHO auch sehr wertig und nicht ganz so verspielt ausschaut.

Vielleicht ist das ja auch was für Dich?

fullsize1.jpg
 

Brunk

Mitglied
Beiträge
328
Original geschrieben von Surtur
Zwischenfrage : Was ist ein Tintenroller ?? :confused:

DAS hier ist ein Tintenroller - im Prinzip ein Kugelschreiber, der mit Tinte (auch über eine Kugel) schreibt. Man kann damit fast so ein sauberes Schriftbild erreichen, wie mit einem ordentlichen Füllfederhalter.

Ciao

Torsten
 

Gerh Christmann

Mitglied
Beiträge
23
Hallo Leute,

wenn ihr euch die Schreibgeräte selbst bauen wollt, schaut mal auf meine WEB-Seite. Leider sind die Bilder für Schreibgeräte noch nicht die Besten. Wir arbeiten daran.

Munter bleiben

Gerhard