Scheidenmodifikationen

güNef

Premium Mitglied
Beiträge
4.889
Servus,

ich hab ja schon an der Scheide vom Bow River herumgebastelt um es im vorderen Hosensack meiner Jeans tragen zu können und einen Utility-Clip angebracht.

IMG_8120.jpg


Heute habe ich an meiner Mytuko-Scheide herumgebastelt. Ich hatte noch einen schwarzen "Kydex-Klemmer" von Nestor in meiner "Messerkramschachtel" herumkugeln. Flugs ein Loch gebohrt, eine zweite Hülse durchgesteckt und verschraubt.

Schaut jetzt so aus:

tempImageOIbD6M.png


tempImageeE4Xlm.png


tempImagePPWnKQ.png


Hier können gerne ein paar Ideen/Anregungen gezeigt werden, wie ihr euren Kram verwertet bzw. eure Scheiden adaptiert, um die Trageweise zu verändern/zu verbessern.

Da haben wir alle was davon, weil alles was es so auf den Markt gibt und zum Einsatz kommt, kann ja nicht jeder kennen... :unsure: ;)

Gruß, güNef
 

Peter1960

Moderator Spyderco Forum
Beiträge
5.314
Hast du die beiden Löcher in der Lederscheide vom Bow River gerade noch so gebohrt, dass die Naht unversehrt blieb? Viel Spielraum scheint mir da nicht zu sein, doch du hast ja Liebe zum Detail. :super:
 

güNef

Premium Mitglied
Beiträge
4.889
Servus,

Hast du die beiden Löcher in der Lederscheide vom Bow River gerade noch so gebohrt, dass die Naht unversehrt blieb? Viel Spielraum scheint mir da nicht zu sein, doch du hast ja Liebe zum Detail

Die Naht ist nicht heile geblieben, da der Spielraum das nicht hergegeben hat. Ist aber nicht weiter schlimm. Die durchgetrennte Naht habe ich verklebt, so das sich nichts weiter auftrennen kann, zudem ist die Scheide noch an vier Stellen vernietet und die beiden Schrauben + der Clip pressen die Stelle wo die Naht geöffnet wurde, wie ein Schraubstock ab. Entscheidend war, das die Schneide nicht auf die Metallhülse trifft, wenn das Messer gezogen oder versorgt wird und das wäre wie du sagst nicht möglich gewesen, wenn ich die Naht unversehrt gelassen hätte.

Gruß, güNef
 

WISCHI

Premium Mitglied
Beiträge
801
Ich bin enttäuscht.

Zeigt es mir doch einen Thread vom mir durchaus geschätzen @güNef mit dem Titel Schneidenmodifikationen an.
Was hat der Hundling schon wieder gemacht, denk ich mir, klicke vorfreudig auf den Thread und was sehe ich da?
Nicht das, was ich erwartet hab.

Merke: Beim nächsten Mal den Titel etwas genauer lesen :)

Na jedenfalls fesch gemacht trotzdem, aber ein Hohlkehlen-Irgendwas-Taper-Küchenmesser wäre mir dennoch lieber gewesen.

Greez,
Wischi
 

güNef

Premium Mitglied
Beiträge
4.889
Servus,

eines hab ich noch. An der Originalscheide vom leichten Street-Beat stimmen die Bohrungen von meinem letzten Nestor-Klemmer passgenau überein. Somit schwarzes Understatement mit ein paar Farbreflexen.... :steirer:

tempImageBiQJe3.png


Gruß, güNef
 

Ernst Voller

Mitglied
Beiträge
86
Danke für das Thema @güNef und deine Erfahrungen

Seit Monaten hab ich schon quasi das gleiche Problem mit diversen Lederscheiden. Habe mir auch schon die Lösung mit dem Verkleben überlegt, wusste aber nicht, ob das wirklich funktionieren würde. Ich habe mir da einen sehr flüssigen Sekundenkleber vorgestellt.

Angefangen habe ich mit der Umarbeitung noch nicht, bin da ein wenig zögerlich gewesen - Loch drin ist halt drin, da hilft im schlimmsten Fall nur noch ein Ersatz aus dem Zubehörhandel (hätte ich auch gleich machen können, war ich noch am überlegen - schnell entscheiden, kann ich 🤣)

Die Gürtelschlaufe hast Du einfach abgeschnitten? Die Scheide von meinem BHK Frontier First hat da leider eine Miete, und ist nicht genäht wie beim BR.

VG EV
 

güNef

Premium Mitglied
Beiträge
4.889
Servus,

Die Gürtelschlaufe hast Du einfach abgeschnitten?

yep, ab damit, warum hab ich im Bow-River-Thread erklärt. Bei der kleinen Lederscheide vom Wilkins-Mytuko habe ich die Schlaufe aber belassen, weil sie beim Tragen in der vorderen Jeanstasche nicht stört und ich dadurch flexibler in den Tragemöglichkeiten bleibe. Das kleine Fixed stört an sich nicht, wenn es am Gürtel getragen wird, ich habe es jetzt nur um eine Option erweitert. Das Bow River hingegen ist durch seine Größe ( Messer + Scheide ) eigentlich schon eine Dimension zu groß um es als EDC täglich in der City am Gürtel zu tragen. Durch die Modifikation der Scheide ist es jetzt bequem und sogar weitgehend unauffällig auch im Alltag tragbar, was ich bei solchen Dimensionen bis dato eigentlich für nicht möglich gehalten hätte. Ich bewege mich bei Alltagsfixed immer zwischen 150-180mm Gesamtlänge plus den Zentimeter den die Scheide noch verbraucht. Das Bow River liegt bei rund 210mm Gesamtlänge plus die 15mm der Scheide noch dazu, das ist schon eine Ansage für die vorder Jeanstasche, durch den Utility-Clip steht ein knappes 1/3 der Gesamtlänge sichtbar aus dem Hosensack, dadurch ist das Tragen überhaupt erst möglich, weil der Rest der Scheide bis zum Boden vom Hosensack reicht. Die Scheide ist aber schön schmal und der Clip wirklich stramm, so bleibt das wo es sein soll und lässt sich gut tragen, auch im sitzen und problemlos handhaben.

Ich habe das Bow River letzte Woche einen befreundeten Chirurgiemechanikermeister zu sandstrahlen mitgegeben, weil mich die blanke, glänzende Klinge stört und ich lieber eine mattierte hätte. Ich hoffe er erledigt das zu meiner Zufriedenheit, mehr davon nächste Woche im passende Thread.

Gruß, güNef