Schleifperfektion vor dem Härten

hobby

Mitglied
Messages
1,746
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe auch gleich eine Frage:
Zur Zeit mache ich mein erstes Messer und bin nun (vor dem Härten) bei der Körnung 600 angelangt.
Es sieht auch ganz gut aus (für den Anfang), aber unter der grossen Lampe zeigen sich doch noch einige Kratzer im Schliffbild.
Muss das jetzt, vor dem Härten, schon "perfekt" sein oder reicht es noch nach dem Härten?
Einerseits muss ich da ja eh wieder bei K220 anfangen, andererseits ist der Stahl jetzt natürlich noch weich.

Was raten die Experten?

MfG Hobby
 
Willkommen im Forum Hobby.

Wenn die Kratzer von den gröberen Körnungen kommen bekommst du sie auch nur damit raus. Oft denkt man das keine Schleifriefen mehr vorhanden sind und bemerkt dann bei denn feineren Körnungen dass man doch welche übersehen hat. Dagegegen hilft nur sauberes Arbeiten und eine genaue Kontrolle.

Ob du nach dem Härten mit einer so groben Körnung anfangen musst hängt ganz davon ab, was es für ein Stahl ist und wie du ihn härten lässt.
Wenn du allerdings schon weißt dass du nach dem Härten eine dicke Oxidschicht haben wirst musst du auch nicht so fein finishen.

Mit Hilfe der Suchfunktion kannst du noch einiges zum Thema finishen vor dem Härten und Oberflächen nach dem Härten finden.

Gruß Marcus
 
Hi hobby,

das hängt von Stahlsorte und Härtemethode ab. Wenn du z.B. im Vakuum härten läst, kannst du nach dem Härten direkt mit der letzten Körnung weitermachen, da gibt es keinen Grund, wieder mit 220 anzufangen (da keine Ablagerungen usw).
Grundsätzlich ist es immer leichter, die Kratzer vor dem Härten zu beseitigen...

edit: bullet war schneller...
 
Back