Senf geätzte Klingen im Küchengebrauch

NOA

Mitglied
Messages
216
Hallo,

ich möchte Euch, wie versprochen, mal einige Bilder von Senf geätzten Küchenmessern nach einigen Monaten im Küchengebrauch zeigen.
Die Messer sind nicht geschont worden und haben nicht nur Brot sondern auch reichlich Fleisch und Säurehaltiges Gemüse wie z.B. Tomaten und Zwiebeln geschnitten.
Die Messer wurden nach der Benutzung abgewaschen und sorgfältig abgetrocknet aber nicht ein geölt.
Ich schätze die Senfätzung neben der ansprechenden Optik vor allem wegen ihrer geringen Empfindlichkeit im Vergleich zu allen anderen (vielleicht mal abgesehen von giftigen Brünierungen) Oberflächenbehandlungen, bei rostenden Stählen, die ich bisher probiert habe.
Ich denke der Effekt ist vor allem auf die Ungleichmäßigkeit zurück zu führen.
In diesem "Tarnmuster" ist nach und nach entstehende Patina kaum war zu nehmen.
Das große Messer aus 1.2519 ist nun seit ca. 2,5 Monaten im Einsatz und bis jetzt 1x auf dem Leder abgezogen und hat auf der rechten Seite im unteren Bereich zwei Kaffeeflecken.
Das kleinere aus 1.3505 ist ca. 3 Monate im Einsatz ist 1x nach geschliffen (ja ich weiß man sieht die Schleifspuren aber bei unseren eigenen Messern ist mir das ziemlich egal) und hat auf der linken Seite einige Kratzer von einer Magnetleiste.
Beide Messer haben winzige bis kleine Flecken vom Benutzen bekommen die aber, wie ich finde, kaum auf fallen.



Viele Grüße Ulf
 

Attachments

  • ks1.jpg
    ks1.jpg
    144.7 KB · Views: 458
  • ks2.jpg
    ks2.jpg
    144.1 KB · Views: 330
  • ks3.jpg
    ks3.jpg
    125.6 KB · Views: 345
  • ks4.jpg
    ks4.jpg
    146.2 KB · Views: 253
  • ks5.jpg
    ks5.jpg
    144.4 KB · Views: 207
  • sy1.jpg
    sy1.jpg
    150.2 KB · Views: 263
  • sy2.jpg
    sy2.jpg
    152.2 KB · Views: 353
  • sy3.jpg
    sy3.jpg
    154.4 KB · Views: 263
Hallo Ulf,

danke für die aufschlussreichen Bilder.
Schön mal zu sehen, dass sich das auch im Langzeitversuch bewährt.
Und das tut es ja zweifellos.

Grüße Lothar
 
Hallo Ulf,
hätte nicht gedacht das die Senfätzung so dauerhaft schön ist! Da schadet auch die zusätzliche Patina nicht. (Kaffeflecken) Die würden nur auf einer polierten Klinge unpassend sein! Gelungen finde ich auch dein Ätzdesign welches sich der Maserung vom Holz so schön anpasst!
Also: Schön und schön alltagstauglich!!!

Gruß Ulli
 
Hallo Ulf,
hab ja die Schätzchen schon in natura bewundern dürfen und kann daher sagen, dass sie "in echt" noch besser aussehen, als auf den Bildern !

Bis zum 21.01. in der Hütte.....

Grüße
Guido
 
Hallo,

schön das Euch die Senfätzung gefällt.:D
Ich finde das ist eine schöne und praktische Oberflächenbehandlug aber natürlich nie so unempfindlich wie bei einem rostträgen Stahl.

@Lord Ulli : ich sehe es genau wie Du eine polierte Klinge würde ihre Optik wesentlich stärker verändern.
Und wäre zusätzlich auch nur mit wesentlich größerem Aufwand zu refinishen.

@Wido : vielen Dank Guido ich kan ja am 21sten das Küchenschwert einpacken dann kann man sich noch ein besseres Bild vom benutzten Zustand machen.


Viele Grüße Ulf
 
Back