Tragebestimmungen Australien

Saggon

Mitglied
Beiträge
42
Hallöle zusammen,

bevor jemand auf die Suchfunktion verweist, ich hab den allgemeinen Tragebestimmungs-Beitrag und den zu Thailand/Australien gelesen, leider aber keine Infos abschöpfen können.

Deshalb der aufgewärmte Beitrag: Hat jemand Ahnung, wies in "down under" mit Tragebestimmungen ist? Oder auch mit der allgemeinen Akzeptanz seitens der Behörden?

Genauer: Es geht um einen Outdoor/Kletterurlaub im Blue Mountains National Park und als Gegenstand der Überlegung ein Eickhorn ACK, welches ich als zumindest in Deutschland unbedenklich einschätze, nachdem ich mich durch die Waffengesetz-Seiten und -Beiträge gelesen habe. Oder bin ich da falsch gewickelt?

Ist mir klar, dass diese Waffengesetz/Tragebestimmungen Fragereien nerven, aber hab mir kein eindeutiges Bild machen können und vielleicht kann mir da einer mit ner kurzen Antwort weiterhelfen, ders weiss...

Vielen Dank erstmal und Gruss, Saggon
 

sepp

Mitglied
Beiträge
362
Im neuen Messermagazin ist ein großer Bericht über Messergesetze der ganzen Welt. Werde bei Gelegenheit mal nachsehen.
 

Saggon

Mitglied
Beiträge
42
Klasse, dankeschön! Wenn ich morgen am Zeitungsstand vorbeikomm, werd ich auch mal nach dem Magazin Ausschau halten. Wenn dies Messermagazin überhaupt ham :hmpf:

Saggon
 

sepp

Mitglied
Beiträge
362
Habe eben nachgesehen, Australien ist nicht dabei. Kann mir allerdings vorstellen, daß dort recht viel erlaubt ist.
 

teachdair

Mitglied
Beiträge
4.037
brauchst du nicht, der bericht war ueber die eu und ein paar staaten in usa ( florida,cali, NY)
 

Frank

Mitglied
Beiträge
1.904
Kann mir allerdings vorstellen, daß dort recht viel erlaubt ist
sepp,
Du bist ein Optimist! :)
Australien gehört zum Commonwealth.
Das bedeutet, die Politiker dort machen mit einer minimalen temporalen Verzögerung jeden legislativen Blödsinn nach, der in England vorgemacht wird. Dies gilt besonders für alle Gegenstände, wo auch nur entfernt "Waffe" zu gesagt werden kann bzw. welche ähnlich nützlich sind. :mad:

Bis denne!
Frank
 

DocArnie

Mitglied
Beiträge
738
Das Gesetz in Australien ist laut meinem Freund, der dort lebt, ziemlich genau so wie in England. Mit einem Messer bist du dort immer angeschmiert, wenn der Polizei dort deine Nase nicht gefällt.
 

Non Sequitur

Mitglied
Beiträge
663
DrArnie schrieb:
Das Gesetz in Australien ist laut meinem Freund, der dort lebt, ziemlich genau so wie in England. Mit einem Messer bist du dort immer angeschmiert, wenn der Polizei dort deine Nase nicht gefällt.

Kommt auf das Messer an. Und welche Messer "erlaubt" sind und welche nicht, ist in GB genau festgelegt. Da gibt's kaum echte Ermessensspielraeume. Die Sache mit der Nase ist zwar tendenziell richtig, aber realistisch betrachtet ueberall so. Und solange man nett und freundlich ist, sind die britischen Polizisten (wie die deutschen auch) in aller Regel ausgesprochen hoeflich und hilfsbereit. Wer allerdings meint, sich in einem Pub mit einem Military die Fingernaegel sauber machen zu muessen und auf Ansprache noch patzig wird, der darf sich ueber nix wundern.

Wenn die Aussies uebrigens tatsaechlich aehnliche Spielregeln haben wie die Briten, dann geht eine ganze Menge, wenn man eine "reasonable excuse" hat. Und eine Outdoortour mit Camping etc. etc. duerfte als "reasonable excuse" ausreichen.

Hermann
 

Saggon

Mitglied
Beiträge
42
Dankeschön erstmal für die Antworten!

Ich werd also dem Betreffenden wohl am besten empfehlen einfach was unauffälligeres als ein ACK mitzunehmen. Dann kann er sich vielleicht einfacher erklären, sollte es dazu kommen.
Multitools werden da wohl am geeignetsten sein. Sehn am ehesten nach Werkzeug aus und am wenigsten nach Mordinstrument :super: Über Sinn und Unsinn von solchen Überlegungen anständiger Menschen sach ich jetzt mal nix :irre:

Danke jedenfalls und Gruss, Saggon
 

Beisser

Mitglied
Beiträge
1.243
saggon,
ich denke es wird ausschlaggebend sein wo dein kollege sich rumtreibt, stadt oder outback?
ich hab heute morgen auch mal ne mail nach aussiland abgesetzt und warte nun auf antwort.
sobald ich was hab, melde ich mich :super:

gruß und schönes wochenende
Arne
 

Q..

Mitglied
Beiträge
78
Also ich war 2001 dort und habe 3 Wochen in Sydney gearbeitet. Da die Blue Mountains nur einen Katzensprung entfernt sind, war ich auch dort.

Prinzipiell:
Messer sind in Australien nicht sehr gerne gesehen. Es gab, wie ich dort war eigentlich ein Messertrageverbot (Schweizermesser war gerade noch geduldet). Automatics sind überhaupt verboten, Einhandmesser konnte man kaufen (tragen???).
Kontrollen gab es allerdings keine und mein Mission MPF hat nirgens aufsehen erregt :D .

In den Medien gab es oft Berichte über Messerstechereien und die meisten Leute denken sich Messerträger = Messerstecher :mad: :rolleyes: :mad: .

Im Outback ist ein "normales" Messer (keine OTFs oder Megaprügel) sicher kein Problem.

Gruß,
Hans

PS: Sydney ist eine echt tolle Stadt, unbedingt ansehen. Die Blue Mountains sind großteils für Touristen gut erschlossen und (wegen der Sydney-Nähe) auch sehr gut besucht.
Ist aber auf alle Fälle sehr sehenswert. Ist halt irgendwie ganz anders von der Flora und Fauna als in Europa :irre: .
 

Beisser

Mitglied
Beiträge
1.243
so, hier das statement eines einheimischen:

Our knife laws forbid Autos, double edged and butterfly knives. You aren't supposed to carry knives for any other purpose than sport or work related. Most carry folders or short fixed blades as EDC.

When around large public groups such as sporting gatherings or night clubs knives are not permitted.
Police here tend to know the types to look for when searching for knives, a person respectably dressed and not in the too young bracket don't seem to be a bother.

The cities are stricter than the country areas though, I still see farmers with pocket knives on their belts all the time, the police don't seem to bother them at all.

I'm never without a knife myself, mostly a fixed blade around the size of a HR or RH, I always wear mine in a kydex sheath in my front pocket of my jeans, I've never had the police take a second look at me.

Hope that helps,
Take care,

gruß Arne
 

Saggon

Mitglied
Beiträge
42
Hallöle,

also im Großen und Ganzen recht vernünftige Regelungen.

Vielen Dank für die Mühe, habt mir sehr geholfen!

Gruss, Saggon
 

Saggon

Mitglied
Beiträge
42
Frank schrieb:
Was ist daran vernünftig?

Bis denne!
Frank

Vernünftig deshalb, weil wenn ich dem jeweiligen Ordnungshüter nich dumm komm oder an besonders heiklen Orten wie öffentlichen Veranstaltungen nich mit nem riesen Prügel von Messer rumlaufe, auch keinen Ärger bekomme und es keinen stört, dass ich ein Messer dabei habe. Sollte es so gehandhabt werden, dann find ich das vernünftig.

Da ich Butterflies, "Autos" und dolchähnliche nicht im täglichen Gebrauch vermisse und bei öffentlichen Veranstaltungen eh danach schau, dass meine Taschen leer sind, hab ich mit oben genanntem Reklement kein Problem.
Vorausgesetzt natürlich es wird auch wirklich so gehandhabt.

Soweit meine Meinung.

Gruss, Saggon