Unbekanntes Messer...wer weiß mehr!?

Jägermeister61

Premium Mitglied
Hallo Messerfreunde
Bei dem vor kurzem erworbenen Messer stehe ich echt auf dem Schlauch.
Es ist eine sehr eigenwillige Konstruktion...massiv aus Edelstahl...erinnert mich vage an ein Leegebruch Jagdmesser.
Es ist aber keine Stempelung erkennbar.
Die Sägezahnung auf dem Rücken ist sehr scharf und hat Biss.
Hat sich hier ein Hobbybastler ausgetobt, oder weiß jemand mehr über Art und Herkunft?
Vielen Dank...Grüße und bleibt gesund. DSCN4540[1].JPG DSCN4542[1].JPG DSCN4541[1].JPG DSCN4544[1].JPG DSCN4545[1].JPG DSCN4543[1].JPG
 

[Nick]

Premium Mitglied
Moin,

Spaß kann das eigentlich nicht sein, aber ich will die Motivation dahinter auch gar nicht verstehen.

Zum Messer: Ich bin beileibe kein großer Kenner der Szene, das Fehlen jeglicher Kennzeichnung oder Stempelung, die ungewöhnliche Gesamtgestaltung und auch die erkennbare Fertigung deuten für mich recht sicher auf einen "Bastler" hin denn auf ein Serienmesser. Ein professioneller Messermacher hingegen hätte sich wohl nicht nehmen lassen, sein Werk auch zu signieren.
Insofern für mich ein interessantes Kuriosum aus der weiten Welt unseres schönen Hobbys.

Gruß,

Nick
 

Grenzwolf

Mitglied
Hallo, ein sehr schönes Messer.
DDR, zum Beispiel Leegebruch, schließe ich aus.

Ich vermute da eher weiter östlich.
Es gab/gibt in Ungarn, Bulgarien und Polen kleine und feine Messerschmieden.
Ich selbst habe da einige sehr hochwertige Messer, wo ich auch nicht weiß, woher sie stammen.
Von der Qualität halte diese ganz locker mit großen Markenherstellern mit.