Urban Trapper Backlock

Virgil4

Premium Mitglied
Kurzvorstellung des Urban Trapper in der Backlock-Ausführung mit Griffschalen aus schwarzem G10

Ich hab zwar schon so'n städtischen Pelzjäger (s. u.), aber der hat leider Löcher ... manche Kaufargumente ergeben sich eigentlich von selbst...

Mein alter Trapper mit Flipper und super-schlankem Griff hat damit einen Konkurrenten mit der Lizenz zum Tragen (§42a kompatibel), auch wenn dieser etwas schwerer ist (10 g).

Brad Zinker ist auch hier der Designer, produziert von/über Böker in Asien.

full

full

full

Das stählerne Beiwerk gab's übrigens in Laguiole (klick) und schaffte es auf wundersame Weise auf meinen geburtstäglichen Gabentisch ...

Technische Daten (gemessen)
  • Klingenmaterial: VG10, Nummerierung auf der Klinge
  • Backlock-Verriegelung mit patentierter Drahtfeder
  • Klingenschliff: leichter Hohlschliff
  • Schalenmaterial: schwarzes G10 (noch)
  • Liner Titan, 1,5 mm, Aussparung für Feder
  • Backlock-Hebel aus rostfreiem Stahl
  • Gleitscheiben aus Bronze
  • Stoppin
  • Verdrehsicherung der Achse über D-Loch in der linken Griffschale
  • Gesamtlänge: 194 mm
  • Klingenlänge: 88 mm
  • Klingenhöhe: 19 mm
  • Klingenstärke: 2,56 mm, zwischen 0,4 und 0,5 mm hinter der Wate
  • Grifflänge: 105 mm
  • Verhältnis Griff/Klinge: 1,19
  • Griffdicke ohne Clip: 10,5 mm
  • Gewicht: 58 g
  • gefräste Nagelrille nur auf der linken Klingenseite
  • Standard Urban Trapper Clip, nur auf der rechten Seite befestigbar (Ausfräsung und zwei Schrauben)

Die inneren Werte:

full

full

full


Ein paar Kommentare zur Konstruktion:
  • die Schalen sind ggü. den Linern ca. 1,3 mm umlaufend zurückgesetzt, deswegen sieht auf der linken Seite oben einen Teil der Schraube im Drehpunkt des Hebels und hinten am Backspacer - unschön
  • die Schalen waren zusätzlich zu den Schrauben noch im Bereich der Löcher geklebt (warum?), was die Demontage etwas erschwerte
  • Liner und Schalen sind etwas scharfkantig
  • wegen des Backlocks und des schlanken Griffs gibt es leider auch hier die berühmt-berüchtigte Franzosenklippe – ebenfalls scharfkantig. Alles kein Problem, einmal kurz mit dem 800er Papier drüber und feddich!
  • die Verdrehsicherung der Achse über ein D-Loch im linken Liner wäre besser im rechten Liner, da die rechte Schale wegen des Clips aufwendiger zu demontieren ist, wenn man mal das Klingenspiel nachstellen will
  • gefräste Nagelrille nur einseitig links und zum Öffnen nicht notwendig
  • guter Clip, versenkt in der Griffschale, keine überstehenden Schrauben – so macht man das!
  • sehr cool: die Lösung für die Feder des Backlock-Hebels - lt. Böker neuartig und patentiert! Ein gebogener Federdraht (Durchmesser 1mm) stützt sich auf beiden Seiten auf Liner und Schale ab und drückt von unten auf den Backlock-Hebel. Die Taschen in den Schalen sind 0,5 mm tief. Die Feder spannt in 2 Richtungen: nach oben auf den Hebel und nach außen auf die Griffschalen innen zur Positionierung.

Hier nochmal die beiden Fallensteller im Vergleich:

full

full

full



Mal sehen, ob ich mir vielleicht andere Schalen draufmache ... bündig, Fat Carbon ???

Tipp: kaufen – jibbet grad im Sale für 59 € bei Böker und anderen Händlern.


Bonne nuit

Virgil
 
Zuletzt bearbeitet:

Abu

Premium Mitglied
Danke für die erneut perfekte Präsentation und technische Expertise. Die simple, gebogene Drahtfeder ist echt ein Knüller einfachster Problemlösung.

Abu
 

porcupine

Super Moderator
Gutes Review, danke! Bei den Klebestellen um die Schraubenlöcher dürfte es sich um reichlich angebrachten und eingezogenen Schraubensicherungskleber handeln. Ich glaube kaum, dass man die Schalen absichtlich verkleben wollte.
 

Virgil4

Premium Mitglied
Besten Dank, die Herren!

@porcupine : an die Theorie mit der Schraubensicherung glaube ich jetzt eher nicht.
  • die Schrauben ließen sich leicht lösen und haben keine Kleberreste
  • Schraubensicherung ist meist nicht sehr viskos
Aber es wird wohl einen Grund dafür geben, denn ohne Not verwendet niemand gerne Kleber in der Fertigung - Dosierung und Sauberkeit sind nicht so einfach zu beherrschen.

Und das Ziel war in der Tat nicht, die Schalen zu verkleben - dann hätte man den Kleber auf der gesamten Fläche aufbringen müssen.
 

porcupine

Super Moderator
...an die Theorie mit der Schraubensicherung glaube ich jetzt eher nicht.
Ich kam da drauf, weil ich diese Erfahrung mal mit UHU Schraubensicherungskleber gemacht habe. Der sicherte die Achsschraube so gut wie gar nicht, sondern kroch bis unter die Washer und blockierte dann brav den Klingengang; musste alles zerlegen und sauberputzen:irre:.
 

thommy_l

Premium Mitglied
Danke, wieder eins für die Liste.... :super:
Danke Virgil für die ausgezeichnete und fachkundige Vorstellung. Da kriegt man gleich Lust….

Danke Virgil,

du hast , so zu sagen, zu geschlagen. Ich habe gerade bestellt, Lieferung dank Inventur erst nach dem 17'ten Jänner. Bis dahin schaue ich meine eingelagerten Hölzer mal an, für eine neue Griffschale.

Ich weis es, Off-Topic, aber was wäre von meinen eingelagerten Hölzchen schon brauchbar:

Rosenstämmchen, 8cm Durchmesser, 5 Jahre in der Garage
Wacholder, 18cm, 3 Jahre
Eibe, 15cm, 5 Jahre

Grüße
Thommy
 

thrawn

Premium Mitglied
Wie schon von den anderen erwähnt: Ein tolles Review von Dir, Virgil!

Das Böker Trapper 42 mit Titanframelock ist mein Lieblings-Anzugmesser (nicht, dass ich ständig im Anzug unterwegs bin, aber wenn, ist das Trapper dabei).
Für "richtiges" Arbeiten, wo man etwas fester greift, finde ich es zu zierlich - es war eines von den Messern, wo die nackten Daten nicht alles wiedergeben.

Allerdings die alte/ältere Version mit Washern und nicht mit Kugellagern, die finde ich nach wie vor unsinnig. Von daher macht das Trapper Backlock alles richtig
 

thommy_l

Premium Mitglied
Hallo,

mein Urban Trapper, wie von Virgil vorgestellt ist da :LOL: Ich habe es während der Biathlon-Übertragung vorhin ununterbrochen bespielt, hätte fast den 2. Platz von Benedikt Doll verpasst ...
Erster Eindruck, ein wirklich schönes Messer für das Büro und das Steakhouse (y)

Schaun mer mal, wie es weitergeht, jetzt braucht es ein nettes Kleidchen aus feinem Leder.

Thommy
 

DirkWitten

Mitglied
Schaun mer mal, wie es weitergeht, jetzt braucht es ein nettes Kleidchen aus feinem Leder.

Dafür nutze ich die ledernen Etuis von Laguiole en Aubrac



Passt gut rein, hier mal ein Foto, wo ich das Messer etwas weiter rausgezogen habe, damit man sieht wie viel Spiel das Messer hat.



Wenn man das Urban Trapper ganz einschiebt, dann steht es etwa 3 mm heraus, damit man es greifen kann.
Auf dem Foto sieht man es oben links, das gleiche Leder Stecketui nutze ich auch für das Wasabi und für eine ganze Menge anderer Messer.

 

thommy_l

Premium Mitglied
Hallo Dirk,

danke. Ich habe vom gleichen Lieferanten ein anderes Etui bestellt, schaun mer mal wenns an kommt. Ich melde mich dann.

Thommy