3 Clavales Santoku

knifeaddict

Premium Mitglied
Moin

3 Clavales ist ein spanischer Hersteller und in Deutschland für seine Scheren bekannt . Auf der Suche nach einer neuen Haushaltsschere bin ich dann auf die verschiedenen
Messerserien gestoßen . Die haben so einiges...
Spannend fand ich diesen robusten Look....in rostfrei

Ein 18cm Santoku
Plastikzwinge
Grenadilholz ( kostet woanders richtig Geld )
Stahl ist der bekannte Chromoly mit HRC 56
Gewicht 212 Gramm
Klinge am Rücken . nicht ganz 4mm

Preis : 19,95 EUR

42401187zp.jpeg


42401197re.jpeg


42401200at.jpeg


42401203cm.jpeg


42401204vu.jpeg


42401205xv.jpeg


42401206ll.jpeg


42401217cj.jpeg


42401219sx.jpeg


Die Verarbeitung ist ganz ok wie ich finde. Das Messer ist seit geraumer Zeit am Grill im Einsatz und hat bisher nicht gross gelitten.
Mit 0.6mm durchgehend hinter der Wate ist es beweitem kein filigraner Schnibbler. Es ist natürlich sehr Kopflastig das muss man mögen und hat Vor und Nachteile.
Der Werksschliff lag schon bei 40Grad und war sehr robust ausgeführt. Das ist wirklich sehr stabil , und da juckt Knochenkontakt herzlich wenig.

Ab Werk , wenn man es so lässt wie ich , ist das Einsatzgebiet auf der Groben Seite...Gräten , Rosmarin mit Stengel oder halt am Grill...Knochen putzen und co.
Die Erfahrung sagt das der Stahl zum wetzen den Saphirzug besser annimmt als den Micro.
Ein 1000er Stein langt zur Pflege völlig.
Das Messer hat aber das Potential zu mehr...richtig ausgedünnt , wäre mit Taper nach vorne ein ziemlich guter Performer möglich
Mit Porto und Tuning bei Schanz...wäre das für ca 50,- EUR .

Fazit : Mal ein anderer Look...mit Potential.....nicht für alle und alles geeignet....muss ja auch nicht.

Gruss

Micha
 

tiffel

Mitglied
Den Hammerschlag finde ich ganz ansprechend und wie der Anschliff dann so eine Art "stürmisches See" als Grenzlinie zwischen Hammerschlag und Anschliff erzeugt.