440C Anlasstemperatur für Rückenfeder von Slipjoint

fredhilger

Mitglied
Messages
6
Hallo, wer könnte mir helfen die Anlasstemperatur für 440C-Stahl für eine Rückenfeder von einem Slipjoint zu bestimmen? Ich habe eine kleine Gasesse (Vevor 2 Brenner) und müsste die Temperatur per Infrarot Digitalthermometer messen.
Bin ein Neuling im Messermachen und bin der genauen Terminologie noch nicht mächtig ;-) deshalb sorry für eventuelle „dumme“ Fragen.
Vielen Dank für jede Antwort
Fred
 
Heyo Fred,
hängt wohl stark von den Dimensionen der Rückenfeder ab, generelle Aussagen sind da schwierig…

Ich würd generell relativ niedrig härten, z.B. 1000-1020°C.
Dünne, filigrane Feder oder harter Gang dann im Bereich von 220-240°C, grobe Feder oder weicherer Gang eher 400-450°C. Mit ner Diamantrundfeile kannst danach Feintuning machen, falls es doch zu hart ist.
Probierst’s aus und wenn’s klappt dann berichte…

Grüße Jonas
 
Hallo Jonas und herzlichen Dank für die Antwort ( war schon am Verzweifeln) ;-)
Werde zuerst mal mit 300 Grad versuchen und schauen welches Blau ich erreiche! Anlassen +/- 1 Stunde ?
Habe irgendwo gelesen dass man die Anlasstemperatur bei Edelstahl doppelt so hoch ( Daumen mal pi) wie bei Karbonstahl (also um die 200-250 Grad) erreichen soll. Ich werde versuchen die Klinge sowie die Rückenfeder auf 1000-1050 Grad zu härten, dann ins Öl bei 70 Grad und abkühlen in der Luft. Schicke dann auch Fotos und werde berichten.
Nochmal vielen Dank für die Richtlinien!
Gruss aus Luxemburg
Fred
 
Hallo,

ich höre gerade zum ersten mal, dass man 440C auch für Federn von Slipjoints verwenden kann. Für Backlock Messer mit seperater Feder wird 440C soweit ich weis ja auch in Solingen verwendet... aber für Slipjoints? Auf Empfehlung von Jürgen Schanz verwende ich 1.4034 für Slippyfedern, gehärtet auf 45-47Hrc..., das ist dann Federstahl! Aber kann 440C als rostbeständiger Lagerstahl die Biegebelastung auf Dauer wirklich ab?

Danke für die Aufklärung im Voraus, denn das würde die Bezugsquellen für Federnmaterial um einige neue Maße erweitern!
 
Hallo und nachträglich Wünsche für das Neue Jahr



Es hat geklappt!



Hier Bericht (kurz vor Weihnachten, erst jetzt wegen Covid)



Klinge und Rückenfeder härten:



Härten bei +/- 1050-1150 ? (Digitalthermometer ist solala und die Temperatur in der Gassesse genau einstellen hab ich nocht nicht raus)

Abschrecken in Öl bei +/- 50 Grad

Abkühlen bei Luft 10 Grad



Klinge anlassen:

Anlassen bei 100 Grad, 2x2 Stunden (nach Angabe Hersteller)



Rückenfeder anlassen:

Anlassen bei 200 Grad bis Steigerung (5 Minuten) 280 Grad - 1 Stunde



Habe die Rückenfeder noch zusätzlich leicht gebogen (+/- 1 mm) und die Bohrung für das Spannloch hatte zusätzlich +/ 1 mm Spiel, deshalb harter Gang beim Öffnen, wurde bis jetzt einen Hauch sanfter. Meine Befürchtung dass die Rückenfeder brechen würde war unberechtigt ;-)

Anbei einige Fotos, freue mich auf jeden Kommentar

Fred

 
Hallo, ich werde meinen Diskussionsbeitrag Ende der Woche entfernen da kein Interesse vorhanden scheint ( 1 Monat ohne Antwort? ), schade.
mbG
Fred
 
Mach das nicht, ist doch interessant und ein Erkenntnisgewinn.
Ist dich gut, wenn eine zunächst nonkonformistische Idee funktioniert.
Dein Beitrag ist mir leider im Vorweihnachtlichen Getümmel durchgerutscht
 
Hallo,

da kann ich mich Herbert nur anschließen! Dein Bericht ist auch für kommende Messermacher in dieser Situation eine große Hilfe. Ich freue mich, dass alles geklappt hat- anfangs spielt ja viel Ungewissheit beim Taschenmeserbau mit, die sich erst ganz zu Schluss auflöst! Umso besser, wenns dann passt, und ein so schönes Messer dabei rauskommt wie deins!

Lg
 
Hallo,

da kann ich mich Herbert nur anschließen! Dein Bericht ist auch für kommende Messermacher in dieser Situation eine große Hilfe. Ich freue mich, dass alles geklappt hat- anfangs spielt ja viel Ungewissheit beim Taschenmeserbau mit, die sich erst ganz zu Schluss auflöst! Umso besser, wenns dann passt, und ein so schönes Messer dabei rauskommt wie deins!

Lg
Danke, Mr. Hw35 für die ermutigendenn Worte.
Lg
Fred
 
Back