Abfangmesser

heiko häß

Mitglied
Hallo
Dieses Jagdmesser habe ich für eine Hundeführerin angefertigt. Es basiert auf einem meiner anderen Modelle , dem Skog. Die Klinge ist aus 5,2mm dickem O1 , Der Griff ist aus Wüsteneisenholz mit Mosaikpins. Die Gesamtlänge beträgt 275mm , die Klingenlänge 155mm. Hoffen wir mal das es Ihr gefällt .
 

Anhänge

  • P1050026.jpg
    P1050026.jpg
    180,4 KB · Aufrufe: 1.163

maku

Mitglied
Es gefällt. Endlich mal ein Messer, das wirklich gefällt: Schneide nahe am Griff, keine Schleifkerbe, die oft im Schnittgut hängen bleibt, guter Stahl, schöner Griff, eine großzügig bemessene "Mißbrauchsreserve". TOP!
 

GeHaWe

Mitglied
Sehr schönes Messer!
Das Holz ist einfach wunderschön. Übrigens auch schöne Pins ... :super:

Grüße aus dem Süden

Gerhard
(bekennender Damast-Pin-Liebhaber)
 

nymikel64

Mitglied
Wunderschönes Messer,das würde mir als Allrounder auch sehr gefallen!
Für gelegentliches Abfangen von schwächeren Schalenwild sicher ok.
Für den gedachten Spezialzweck "Abfangmesser"(meiner Erfahrung nach) aber nicht ganz optimal.
Etwas zu kurz, etwas zu wenig Parierelement.
 

heiko häß

Mitglied
Wunderschönes Messer,das würde mir als Allrounder auch sehr gefallen!
Für gelegentliches Abfangen von schwächeren Schalenwild sicher ok.
Für den gedachten Spezialzweck "Abfangmesser"(meiner Erfahrung nach) aber nicht ganz optimal.
Etwas zu kurz, etwas zu wenig Parierelement.

Ich habe dieses Messer für eine sehr erfahrene Hundeführerin nach Ihren Wünschen angefertigt . Man möge mir verzeihen wenn es für mich irrelevant ist ob andere Jäger dieses Messer als optimal oder nicht empfinden.
Ich habe schon manches Abfangmesser gebaut und die Unterschiede waren enorm. Es ging sogar soweit das ich in meiner Werkstatt ein Katana restaurierte das zur Nachsuche eingesetzt wurde.
Vermutlich weiß jeder Jäger selbst was für ihn am besten passt und dies sollte man einfach tolerieren. Details zum Abfangen , Klingenlängenvorgabe durch die Anatomie des Schwarzwild können wir gerne per PN besprechen , hier könnte es fehl am Platz sein
 

nymikel64

Mitglied
Das war auch nicht als Kritik an der Arbeit gemeint,- schon gar nicht wenn es nach Wunsch der Hundeführerin gemacht wurde.Ist und bleibt ein schönes Teil. Und wie Du sagst- jeder hat andere Vorstellungen-- ist ja auch gut so sonst hätten alle das gleiche :Dl