Bark River: One day at Bark River

Jenni

Moderator Forum Kizlyar und BRKT
Hallo zusammen,

"Bark River Jilly" hat mal einen typischen Arbeitstag bei Bark River dokumentiert.

Erst mal ein dickes Danke an Jilly , das ich Ihre Fotos benutzen darf um euch mal einen kleinen Einblick in dieses Familienunternehmen zu vermitteln.

...dann werden wir auch gleich mal mit ihr starten...



sie schreibt:" ich weiss, dass das nicht gerade das beste Bild von mir ist, aber es ist auch sehr früh am morgen.....



...man sollte Mike niemals vor der ersten Tasse Kaffe ansprechen....



...das war der letzte, der es gewagt hatte :haemisch:



...jeden morgen um 9:00 Uhr trifft der UPS Fahrer ein...



Skittles, ( das ist übrigens einer der 2 Mitarbeiter, der den Schliff an den Santoku ausführt) hilft Jilly meist die Lieferung zu kontrollieren....



..heute kamen die Journeyman Klingen, sie werden immer in 10 Stapel gepackt, dass vereinfacht das Zählen ........;)



....die Gameskeeper Scheiden von JRE sind ebenfalls eingetroffen. Die Scheiden müssen immer sofort verpackt werden um sie vor dem Staub und Schmutz zu schützen...



Guten Morgen Lesley :)..



....raus aus dem Büro, jetzt treffen wir einen Teil der Mannschaft :).
Von links nach rechts sehen wir Mike den Kopf der Crew, Luke und Jim......




.....hier trefft ihr auf Chris, sein Hauptarbeitsgebiet ist die Bearbeitung der Griffe....
 

Jenni

Moderator Forum Kizlyar und BRKT
AW: One day at Bark River



...nocheinmal Luke, der die Griffschalen befestigt......



...einige von euch kennen wohl Reid aka Sharpshooter. Er stellt einige der Scheiden für die Bark River Messer her...



....das ist Abby, sie kann wirklich alles, sie arbeitet mit Lesley, hilft in der Werkstatt , bei der Reinigung und beim Ätzen der Logo´s....



....hier kommt Travis. Er ist der CAD und CNC Spezialist. Er fertigt einige der Griffschalen Sets und Guards vor.



... Wes ist der Neuzugang im Team, wir sind sehr zufrieden mit seiner Arbeit....



....das ist Tommy. Er ist sehr gut in der Griffbearbeitung und arbeitete schon früher einige Zeit mit Lesley und Mike zusammen, allerdings nicht so lange Zeit wie Skittles....



...das ist Skittles. Er ist seit Anfang an bei Bark River. Vorher arbeitete er mit Lesley und Mike zusammen für Marbles......



....Abby und Wes montieren die Guards an die Classic Lil Hunter.....



......eine Produktionsreihe von Black Canvas Auroras.....
 

Jenni

Moderator Forum Kizlyar und BRKT
AW: One day at Bark River



...Chris und Mike reinigen nach dem Verkleben die Auroras bevor es zum finnish geht....



10:30 Frühstückspause. Das Spielen mit der Soft Air haben die Jungs glücklicherweise in der Pause aufgegeben. Statt dessen spielen sie nun Hackey Sack (was immer das heisst :confused:, ich kanns nicht übersetzen)........



...Mike beim Telefonieren...



...Lesley bei der Büroarbeit...sie ist immer noch dabei unseren Computercrash vom August aufzuarbeiten



....Gerade trifft ein Paket ein mit einen Garantiefall...



...Das ist unsere Postfrau...



...Jim und Mike sprechen über den besten Weg, den Garantiefall zu bearbeiten...



...Chris schleift den Handschutz für das Classic Lite Hunter...



... Klinge und Guards des Classic Lite Hunter...



... eine Handvoll Guards...



...Jim und Abby montieren die Guards des Lite Hunter. Ein sehr präziser, aber langweiliger Job, der die beiden den ganzen Tag beschäftigt...



... Die Classic Lite Hunter mit Handschutz ohne Griffmaterial...
 
Zuletzt bearbeitet:

Jenni

Moderator Forum Kizlyar und BRKT
AW: One day at Bark River



....Reid ist hier, um einige Kydex Scheiden für uns zu machen....



...Reid bei der Arbeit an einer PSK Scheide...



...weiter geht´s mit Blaze Orange G10...



...die " Orange Crush Gang". Reid hat sogar Blaze Orange Haare am Arm...



...Reid beim Aufräumen...



..Kentucky Fried Chicken zum Lunch. Jim war heute der Laufbursche...



...die Crew beim Lunch, Mikey trinkt nichts anderes als Schoko- und Erdbeermilch...



..Wes weicht der Kamera aus...



...Grundnahrungsmittel:glgl:...



...Diät Pepsi. Braucht er doch nicht wirklich;)..
 
Zuletzt bearbeitet:

Jenni

Moderator Forum Kizlyar und BRKT
AW: One day at Bark River



... Die Pepsi versus Coke Diskussion...



... Mike´s tägliche Arbeit im Forum...



... Nachmittags Powwow...



...es ist nachmittag. Abby kommt von der Schule und beginnt mit dem Ätzen der Logos...



... Abby säubert einige Auroras...



...sabbert nicht euer Keyboard voll :lechz:...



.. das hier geht über den grossen Teich nach Serbien...



...Osage Orange...



...jetzt wirds gut verpackt...



...LOL. Skittles Schuh ist im Eimer. mit Lukes grossartiger Hilfe hat er ihn wieder verklebt, aber ihr hättet nicht seine Flüche hören sollen, als ich Ihn dabei mit der Kamera erwischt habe...:D
 
Zuletzt bearbeitet:

Jenni

Moderator Forum Kizlyar und BRKT
AW: One day at Bark River



...so verbringen wir wirklich die meiste Zeit :glgl:...



...es ist nicht wirklich sicher in einer Messerwerkstatt ohne Schuhe herumzulaufen..
Skittles:......The real definition of "Boot Knife"



...ein Stapel zweifarbig gefärbter Hölzer auf Art´s Arbeitsplatz (Art ist diese Woche auf Urlaub in Wyoming)



...Luke bohrt die Griffschalen...



...zurück zur Montage, diesmal ein anderes Modell. Heute nachmittag bauen sie die Antique Ivory Lite Hunter zusammen...



...nachdem das Epoxidharz ausgehärtet ist, müssen die Messer sorgfältig gereinigt werden. Andernfalls wird das Finish ungleichmässig und muss nachgearbeitet werden...



...Jim verpresst ein Aurora, nachdem das Epoxidharz aufgetragen wurde...



...die Jungs machen sich einen Spaß draus, andern unbemerkt Klammern anzuhängen...



...Luke zeichnet die Kontur auf an einem ausgewählten Griffstück...


Gleich geht´s weiter!
 

Jenni

Moderator Forum Kizlyar und BRKT
AW: One day at Bark River



...Chris konturiert einen Blaze Orange G10 Griff...



...Jimmy beim Schleifen einer Klinge...



... hier hat Jimmy gerade ein Griffstück aus Jade Buckeye fertigpoliert...



... und noch ein paar mit besonderen Hölzern...



...die Zündflamme der Heizung war ausgegangen, deshalb musste Wes auf die Bürodecke steigen, um sie wieder anzuzünden....
auf seinem weg hinunter war er ein klasse Ziel, um ihn mit Lederscheiben zu bewerfen :D...



...Jilly fotografiert Mike beim Fotografieren...



...Hi Stu!...



...das perfekte Ende eines Durchschnittstages bei Bark River. Abendessen mit der Familie. Was kann es Besseres im Leben geben?...


ich hoffe, ich konnte Euch allen mal einen interessanten und amüsanten kleinen Einblick in den Alltag der Bark River Familie geben. Von mir auf jeden Fall ein ganz dickes Danke an Jilly.

Grüße Jenni
 

mrfalli

Mitglied
AW: One day at Bark River

Das ist ja mal ein wirklicher Spitzenbericht. Sehr amüsant mit, für einen des Messermachens Unkundigen wie mich, sehr informativen Bildern .
Vielen Dank Jenni, für den Einblick in einen standart Arbeitstag bei "Bark River". Selten so geschmunzelt!

mrfalli
 

Michi

Mitglied
AW: One day at Bark River

Danke für die Mühe an Jenni und natürlich für die Fotos an Jilly, ich finde das äußerst interessant!
 

Woz

Mitglied
AW: One day at Bark River

Von mir auch vielen Dank! Sehr spannend.

Lg Woz

PS: Ein Hacky-Sack ist ein kleiner Beutel, der locker mit Sand, Reis oder Kunststoffkügelchen geformt ist, und mit dem man kickt, oder Kunststückchen machen kann. Ist echt witzig :)
 

porcupine

Super Moderator
AW: One day at Bark River

Netter Einblick, wirklich. Aber die Jungs sollten beim Schleifen von Micarta, G-10 und Edelhölzern vielleicht doch mal einen Atemschutz tragen. Das sieht ein bißchen leichtsinnig aus.
edit: Hepp - ich hab ein paar Bilder übersprungen, just die mit dem Atemschutzgerät. Nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil.
:)
arno
 
Zuletzt bearbeitet:

lacis

Mitglied
AW: One day at Bark River

Sehr schöner Thread! Vielen Dank! Das fügt dem Bild von den Messern eine weitere Facette hinzu.

Neulich habe ich mit Mücke, D. Frentzel und Mike64 gefragt, wie die Messer wohl hergestellt werden. Jetzt wissen wir es und einen großen Teil unserer Vermutungen (insbesondere über den Anteil an Handarbeit) finde ich hier bestätigt...
 

Knothole

Mitglied
AW: One day at Bark River

Danke Jenni für diesen schönen Bericht.

Auch dank an Jilly,was wäre ein solches Thema ohne Fotos.

Diesen Bericht werde ich mir merken,ist doch ein gewaltiger Unterschied zwischen den Einzelanfertigungen der Hobbymessermacher ohne richtigen Zeitdruck und der Serienproduktion bei der die Händler schon auf die Produkte warten.

Gruß William
 
G

gast31082009

Gast
AW: One day at Bark River

.......ist doch ein gewaltiger Unterschied zwischen den Einzelanfertigungen der Hobbymessermacher ohne richtigen Zeitdruck und der Serienproduktion bei der die Händler schon auf die Produkte warten.......

Gruß William

Und der Bericht versinnbildlicht klar die Modellpolitik.
Da sind jetzt keine Fragen mehr offen. :super:

Mancher Kunde und Macher von `Semi-Customs`wird sich dennoch nach dem Bericht an den Kopf greifen resp. sich ärgern.
Wird doch gezeigt, wie man professionell gute Messer zu zivilen Preisen fertigen kann.

Echt Klasse Darbietung, und vielen Dank an Jenni.
 
G

gast05052009

Gast
AW: One day at Bark River

Vielen Dank Jenni, für die schönen Bilder, die einen
kleinen Einblick in die Produktion geben.
 

Conan

Mitglied
Hallo Jenni,

jetzt bin ich auch hier!;) Dein Bericht hat mir spass gemacht! Ich habe mir immer abgefragt wie die BR Werkplatz aussieht.
Machen BR die "heat-treath" nicht selbst?
 
Zuletzt bearbeitet:

shriek

Mitglied
Moin Conan und Willkommen hier :)

Mike Stewart gibt die Klingen wirklich weg zum härten aber der "Heat Treater" macht es genau nach Mike seinen Vorgaben.