Bitte um kurze Meinung zum Shiro Kamo Nakiri aus Aogami #2

HoneyBadger

Mitglied
Moin zusammen,

kann jemand was zum Shiro Kamo Nakiri aus Aogami #2 sagen? Das grinst mich gerade an. Hatte nur noch kein Messer aus dem Haus in der Hand. Eine Meinung zu einem anderen Messer aus der Black Dragon Serie tuts auch.

Danke und viele Grüße
 

Bukowski

Mitglied
Ich hab kein Messer aus der Black Dragon Serie, kenne nur andere Kamo Kurouchi Messer. Wenn ich mir dann noch den Kehlshot auf cleancut ansehe, glaube ich nicht, dass du für 108€ ein besseres japanisches Nakiri mit 165mm Klingenlänge bekommst.
 

güNef

Premium Mitglied
Servus,

solider Deal würde ich auch sagen. Bis auf die Griffform gleicht die Serie dem Eigenlabel von K&T, "Eden Kanso" und die kommen auch von Shiro Kamo. Meist sind auf dem "KU", das kein echter Zunder ist, wolkige "Fingerabdrücke" und bis zu der schwarzen "Schicht" ist das Finish sandgestrahlt. Diese fast "samtene" Oberfläche bremst ein wenig den leichten Schnitt. Viele User haben das mit Schmirgel dann gleitfähiger geschliffen und die Gleitfähigkeit war danach tatsächlich spürbar besser.

Viel Spaß mit dem Teil.

Gruß. güNef
 

HoneyBadger

Mitglied
Ein Nakiri wollte ich eh noch haben. Fehlte mir noch. Habe bei der Gelegenheit noch ein kleines Ohishi zum verschenken dazu bestellt. Läuft heute. 😅
Die Gleitfähigkeit schaue ich mir an, wenn ich es bekommen habe. Wenn es nervt, wahrscheinlich mit möglichst feinem Papier bearbeiten?
 

Robin87k

Mitglied
Ich habe das Kamo black Dragon Nakiri und bin seit Jahren begeistert von Optik und Schneidleistung!
Das von @güNef angesprochene anhaften kann ich bestätigen, komme ich aber gut mit zurecht .
 

ikarus_2228

Mitglied
Servus,

solider Deal würde ich auch sagen. Bis auf die Griffform gleicht die Serie dem Eigenlabel von K&T, "Eden Kanso" und die kommen auch von Shiro Kamo. Meist sind auf dem "KU", das kein echter Zunder ist, wolkige "Fingerabdrücke" und bis zu der schwarzen "Schicht" ist das Finish sandgestrahlt. Diese fast "samtene" Oberfläche bremst ein wenig den leichten Schnitt. Viele User haben das mit Schmirgel dann gleitfähiger geschliffen und die Gleitfähigkeit war danach tatsächlich spürbar besser.

Viel Spaß mit dem Teil.

Gruß. güNef

Diese Fingerabdrücke auf meinem Bunka finde ich total nervig. Sind die absichtlich drauf? Oder was soll das sein?

lg ikarus
 
Zuletzt bearbeitet:

HoneyBadger

Mitglied
War nicht schnell genug beim abwaschen. Ist das noch Patina oder schon Rost? Müsste noch gut zu behandeln sein, oder?

viewer.php
 

HoneyBadger

Mitglied
Sie macht generell ein sympathischen Eindruck. Will da irgendwann mal einen Sushi Kurs machen. Oben wurde erwähnt, dass man das Messer auch etwas glatter bekommen kann. Leider weiß ich nicht, wie das funktioniert, ohne die schwarze Beschichtungen ernsthaft zu beschädigen. Könnte ich den Flugrost evtl. gleichzeitig mit so einem Arbeitsschritt entfernen? Insofern ja, was brauche ich? Muss nachher eh nochmal in den Baumarkt.
 

ScottyC

Premium Mitglied
Hallo HoneyBadger,

ich habe ein Shiro Kamo Gyuto aus Super Aogami; a bisserl eine andere Serie, aber ähnlicher Aufbau und Look.
Da funktioniert die Morita-Rotwein-Scheuermilch-Methode absolut problemlos, auch der schwarzen Schicht passiert nichts.

Viele Grüße
Rainer