Brauche Euere Hife beim Kauf einer Taschenlampe

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

merlin

Mitglied
Hallo und Moin aus Oldenburg :)

Ich brauche Euere Hilfe beim Kauf einer, für mich passenden Lampe! Als ich das letzte Mal eine Taschenlampe gekauft habe war die Auswahl "deutlich" geringer (so 1986)....

* Für welchen Verwendungszweck ist die Lampe gedacht: EDC, Polizei, Militär, Jagd usw?
Gassigehen auf unserem Friedhof, leider mit zweifelhaften Subjekten in den finsteren Ecken (Drogenumschlagplatz für unsere russische Föderation).


* Mit welchen aktuellen Taschenlampen hat der Suchende bereits Erfahrungen sammeln können?
ööööhm Varta und Maglite


* Wird eine bestimmte Lampengröße bevorzugt: Soll die Lampe eine bestimmte Höchst- oder auch Mindestlänge,
einen bestimmten Body- oder Kopfdurchmesser haben?.

Lang schwer und stabil sind kein Ausschlußgrund :haemisch:


* Wie wird die vorraussichtliche Nutzungskadenz aussehen?
Wird die Lampe täglich (oder besser nächtlich), wöchentlich, monatlich oder nur als Notfalllampe genutzt werden?

ja, jede Nacht


* Sind dafür besondere Vorgaben zu beachten, z.B. Wasserdichtigkeit, Ex-Schutz?
also Wetter muß sie abkönnen

* In welchem Preisrahmen soll sich die Taschenlampe bewegen?
maximal 300,- Euro


* Welcher Beschaffungsweg wird bevorzugt, da ein Ladengeschäft im Regelfall ausfällt, soll die Lampe im Inland bestellbar sein
oder kommt auch ein Überseebestellung in Frage?

Inland wäre schon schön, bei einem so teueren Objekt ist die Gewährleistung/der Service für mich wichtig.


* Soll die Lampe eher für den Nahbereich oder für die Ferne (Thrower) sein?
schon für weiter weg.


* Ist bereits ein bestimmtes Leuchtmittel ins Auge gefasst worden, ein bestimmter LED-Typ, Xenonbrenner oder HID?
da habe ich keine Ahnung

* Welche Art der Stromversorgung wird bevorzugt, z.B. Lithiumbatterien, Alkalibatterien, NiMh-oder Lithium-Ionenakkus, welche Baugröße?
leicht zu beschaffen sollte es sein

* Damit zusammenhängend: Ist eine bestimmte Art der Regelung erwünscht?
D.h. soll die Lampe kontinuierlich dunkler werden oder ihren maximalen output bis zum Ende behalten (beides hat seine Vor- und Nachteile,
es gibt auch Zwischenlösungen)

das ist mir egal


* Welche Anspüche werden hinsichtlich der Helligkeit und der Laufzeit gestellt?
Hell ist toll, Laufzeit ist eher untergeordnet (ich bin max 1 Stunde unterwegs)


* Soll die Lampe über verschieden Leuchtstufen verfügen?
Sollen diese durch den Nutzer programmierbar sein?


Ja, verschieden Leuchtstufen wären toll


* Soll die Lampe über Strobe oder SOS Modi verfügen?
Klingt auch gut


* Wie sollen die Leuchtstufen und/ oder Modi geschaltet werden, Klicken am Schalter, drehen am Kopf oder anderes?
das ist mir egal


* Wird eine bestimmte Schalterart bevorzugt: Clickie momentary/ forward/ reverse oder twisty, tailcapswitch oder sideswitch
Hä?

* Soll die Lampe einen Clip haben, wenn ja, soll er bezel-up oder bezel-down montiert sein?
Das ist mir egal


* Sind die Fähigkeiten oder das Interesse vorhanden, um die
Technik evtl.
Nein


Wow....Ok, Ihr seht ich bin ahnungslos

Ich suche eine Lampe die sehr hell sein kann und die vielleicht auch mal als Meinungsverstärker dienen muß!

Gruß Dirk
 

Creep

Mitglied
Hi,
aufgrund der naheliegenden Föderation: Soll ein Strobe Modus direkt anwählbar sein (schneller Zugriff) oder irgendwo versteckt?

Wenn du die Lampe täglich nutzt, bieten sich eher Akkus an. Traust du dir die Nutzung von LiIon Akkus zu?

Wenns ein echter "Prügel" sein soll wäre die Fenix TK70 was für dich. Da kommen handelsübliche D-Zellen Akkus rein!

http://www.ktl-store.com/shop/xtcommerce/product_info.php/info/p1954_Fenix-TK70.html

Es geht aber auch deutlich billiger:

http://www.ktl-store.com/shop/xtcommerce/product_info.php/info/p1883_Olight-M3X.html

Hier hättest du direkten Zugriff auf Stobo, müsstest aber LiIon Akkus nutzen (was bei richtigem Umgang und hochwertigen Zellen kein Problem ist).

Diese Lampe wäre etwas schlanker:

http://www.ktl-store.com/shop/xtcommerce/product_info.php/info/p1920_ThruNite-Catapult-V3-XM-L.html

Bei Lösen des Kopfes hast du Stobo. Betrieb auch mit LiIon Akkus.

Wenn du einmal richtig Geld ausgeben willst, würde ich diese Akkus:

http://www.ktl-store.com/shop/xtcom...00_AW-Lithium-Ion-Akku-Typ-18650-2600mAh.html

und dazu diesen Lader:

http://www.ktl-store.com/shop/xtcommerce/product_info.php/info/p751_Xtar-WP2-Set.html

Empfehlen!
 

lambda_

Mitglied
Also Ich würde dir Jetbeam empfehlen

Und zwar eine dieser Kombination

1.
JETBeam-RRT-15-Raptor
http://www.ktl-store.com/shop/xtcom...aptor-Rapid-Response-Tactical-Flashlight.html

mit zwei Ion Akku Typ18500
zb. http://www.ktl-store.com/shop/xtcommerce/product_info.php/info/p1442_AW-LiIon-Akku-Typ-18500.html

---------------

2.
JETBeam-RRT-15-Raptor
http://www.ktl-store.com/shop/xtcom...aptor-Rapid-Response-Tactical-Flashlight.html
+
2* Ion Akku Typ18650 (Die großen Standard Akkus )
zb. http://www.ktl-store.com/shop/xtcommerce/product_info.php/info/p1442_AW-LiIon-Akku-Typ-18500.html
+
JETBeam Extender
Gehäuseverlängerung für die JETBeam , zum Betrieb mit 2 x 18650 Akku

---------------

3. Die günstige Lösung
JETBeam-BC40
http://www.ktl-store.com/shop/xtcommerce/product_info.php/info/p1901_JETBeam-BC40.html
+
2* JETBeam Li-Ion Akku Typ 18650


beim lade gerät würde ich entweder das nehmen was Creep empfohlen hat.

JETBeam ist von der Verarbeitung her top auch Stabilität und vor allem Zuverlässigkeit.

Von der Verarbeitung her ist Fenix TK70 auch gut! aber nimh D zellen sind nicht mehr so ganz stand der Technik Li-ion Akkus sind in vielen punkten überlegen.

Die ThruNite Catapult ist nicht so gut verarbeitet wie Fenix Olight oder JETBeam und darauf lege ich persönlich viel wert

Die Olight ist eine tolle Lampe aber ich finde das Konzeption der JETBeam-RRT besser

und so was wie:
"Achtung: Bitte benutzen Sie die volle Leuchtkraft nur sparsam. Aufgrund des hohen Stromverbrauchs kann eine übermäßige Menge an Wärme aufgebaut werden was den Batterien und der LED schaden kann."
finde ich auch abschreckend !
 
Zuletzt bearbeitet:

Doenerdealer

Mitglied

Querzulap

Mitglied
ALso ganz ehrlich.... die Mag Lite 6D mit ner Mag LED tuts für die Anforderungen doch vollkommen...... man sieht auf 200 Meter noch was im Spot passiert, das Ding hat nur einen Knopf, ist unglaublich Stabil, Groß und liegt super in der Hand, es gehen normale D Zellen rein, der Service ist auchh ziemlich gut, und man muss nicht 300 Euro in die Hand nehmen ums zu bezahlen.

Ich habe gesprochen ^^
 

Raoul Duke

Mitglied
Moin moin!

Also als "Meinungsverstärker" fand ich ne Taschenlampe schon immer unbrauchbar (ja natürlich hab ich ne Maglite:)) und das geht hier wohl auch in die falsche Richtung.

Die TK70 ist bestimmt ein paar Nächte lang fantastisch und mir fällt auf Anhieb auch nix helleres für ähnlich viel Geld ein, aber Hand aufs Herz: wer hat denn Lust den Trumm jede Nacht für ne Stunde rumzuschleppen? :argw:

Sind auch schon viele gute Alternativen dazu genannt worden, ich werf mal noch die Eagletac M3C4 Triple XM-L ins Rennen. Die ist von der Größe her noch gut zu handhaben und bietet ne wahnsinnige Flutlicht-Ausleuchtung von dunklen Ecken auch mit guter Reichweite durch die schiere Helligkeit.
Mit Ladegerät und zwei guten Akkus auch mehr als locker im Budget, ansonsten auch mit CR123 Batterien zu betreiben (die man günstig im Internet bestellen und lange bevorraten kann).

Alternativ könnte man auch die vorhandene Maglite mit nem Drop-in und der Glasbrecher-Endkappe aufrüsten. Wäre günstig und eher in Richtung "Meinungsverstärker", wenns wirklich darauf ankommt. :D
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Leuts - es iss mal gut. Auf der Startseite steht klar und deutlich:

Diskussionen, die Selbstverteidigung als Thema haben, sind unerwünscht.

Und es ist mir egal, obs um Messer, Lampen oder Blumenkübel geht, oder jemand das albern findet. Es steht da und es gilt hier.

thread geschlossen

Pitter
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.