Daumenloch schließen

tunnelratte

Mitglied
Hallo!

Ich besitze ein Spyderco Starmate und Police mit Stahlgriff. Seit dem Inkrafttreten des §42a liegen diese unverdienter Weise im Schrank. Gerne würde ich Spydercomesser durch "zupropfen" des Daumenloches wieder EDC tauglich machen und auch Neuanschaffungen in Betracht ziehen (Police3, Paramilitary2). Ich meine auch mal irgendwo im Internet dafür Lösungen gesehen zu haben, finde sie aber nicht mehr und auch die Suchfunktion im Forum warf nichts aus.
Absolut klasse wären natürlich reversible Lösungen.
Wer hat zwei-linke-Hände-Leute taugliche Ideen oder kennt Bezugsquellen?

Danke für die Hilfe
 
G

gast

Gast
In diesem Thread zum Druchmesser des Spydieholes

http://www.messerforum.net/showthread.php?t=54011&highlight=spyderco+hole

gab es einen Vorschlag von zenas:

Hat schonmal jemand an die Möglichkeit gedacht eine Scheibe in entsprechendem Durchmesser "einzuschrumpfen"?
Ich denke die Technik ist bekannt: Das einzufügende Teil (also entsprechend die Scheibe mit Lochdurchmesser / minimal größer) mit Hilfe von flüssigem Stickstoff schrumpfen und in das Loch einpassen - bei Temperaturausgleich wird die Scheibe entsprechend größer und sitzt bombenfest. Kein schweißen notwendig! Wird bisweilen ja auch bei extrem großen Maschinenteilen eingesetzt und hält dort ebenfalls unter großen Belastungen. Das Einzige, was mir bei der Methode Sorgen macht ist evtl., dass die kleine Scheibe (Durchmesser je nach Spyderhole ja ca. 13 / 14 mm) nicht genug schrumpft um zu passen. Planschleifen könnte man danach vorsichtig machen.

Bräuchte man nur noch einen metallverarbeitenden Betrieb, der so etwas durchführt. Sollte jemand einen solchen Betrieb kennen, würde ich sofort meine Spydies umrüsten lassen. Sie fristen jetzt ihr Dasein in der Vitrine.

Und diese Idee

http://www.messerforum.net/showthread.php?t=64382&highlight=spyderco+hole

scheint ja leider eingeschlafen zu sein.

Gruß
Michael