Drei Messer aus 14C28N

Bolos

Premium Mitglied
Messages
153
Hallo zusammen,
endlich und gerade noch rechtzeitig konnte ich die folgenden drei Messer fertigstellen. Rechtzeitig deswegen, weil sie demnächst die Reise auf die Philippinen antreten werden, um dort ihr Messerleben zu verbringen.
Auf Grund des vor Ort herrschenden feucht heissen Klimas und weil die Messer keine besondere Pflege erwarten dürfen, habe ich mich für einen zähen rostträgen Stahl und als Griffmaterial für Micarta entschieden.

Micarta habe ich zum ersten Mal verwendet. Für mich überraschend war, wie unterschiedlich sich die verschiedenen Micarta-Sorten bearbeiten ließen.
Das Papiermicarta war unglaublich hart, aber ließ sich gut finishen; das Canvas-Micarta war einfach zu bearbeiten, aber schwer zu finishen und das Jeans-Micarta lag irgendwo in der Mitte.

Das folgende Messer soll als Nippa-Messer dienen. Nippa wird nach wie vor gerne als Dachmaterial verwendet. Die Anforderung war ein möglichst schmales, relativ kurzes Messer mit Spitze und gerade verlaufender Schneide.
Da ich im Gegensatz zu Küchenmessern keine Ahnung vom Nippa schneiden habe, hoffe und bin gespannt, ob ich das Thema richtig umgesetzt habe.
IMG_20240217_110957.jpg_compressed.JPEG

IMG_20240217_111123.jpg_compressed.JPEG

IMG_20240217_110957.jpg_compressed.JPEG


Technische Daten:
Gesamtlänge: 17,0cm
Klingenlänge: 8,5cm
Klingenhöhe: 2,1cm
Klingendicke (Rücken): 1,7mm
Schliff: Flachschliff
über Wate: 0,39mm
Grifflänge: 8,2cm, Jeansmicarta


Santuko (klein):

IMG_20240217_111622.jpg_compressed.JPEG


IMG_20240217_111738.jpg_compressed.JPEG


Technische Daten:
Gesamtlänge: 22,3cm
Klingenlänge: 12,4cm
Klingenhöhe: 3,8cm
Klingendicke (Rücken): 2mm
Schliff: Hohlschliff
über Wate: 0,29mm
Grifflänge: 8,9cm, Canvasmicarta
Den Griff habe ich etwas kürzer gehalten, da die Empfängerin zierliche Hände hat.
Nakiri
IMG_20240217_110700.jpg_compressed.JPEG

IMG_20240217_110614.jpg_compressed.JPEG


Technische Daten:
Gesamtlänge: 25,5cm
Klingenlänge: 15,8cm
Klingenhöhe: 4,4cm
Klingendicke (Rücken): 1,9mm
Schliff: Hohlschliff
über Wate: 0,26mm
Grifflänge: 9,5cm, Papiermicarta

Danke fürs Lesen!
Olaf
 

Attachments

  • IMG_20240217_111738.jpg_compressed.JPEG
    IMG_20240217_111738.jpg_compressed.JPEG
    414.1 KB · Views: 6
Hi Olaf,
richtig schöne Messer! Gefallen mir echt gut👍

Ich schätze den Hohlschliff hast du mit dem Bandschleifer gemacht? Ist dieser jeweils auf einer Seite oder auf beiden Seiten der Klinge ?

Viele Grüße Ceratos
 
Sehr schöne Messer mit sehr dünnen Klingen, die du da gemacht hast. Da kommt sicher Freude am Schnitt auf. Im mittelspitzen Nippa scheint mir, bei etwas stärkerer Klinge, sogar viel Potenzial für ein EDC zu stecken. Gefällt mir!

Abu
 
Hallo Olaf,
wieder einmal sehr sauber gearbeitete Messer! Das Santuko und das Nakira gefallen mir besonders gut. Micarta ist ein tolles Griffmaterial. Ich verwende es auch sehr gerne. Das einzig Störende ist die starke Staubentwicklung beim bearbeiten.

Gruß
Matthias
 
Tolle Messer! Das Nippa ist natürlich mein Liebling. Alles super ausgeführt und sehr ästhetisch.
Gruß
Herbert
 
  • Like
Reactions: Abu
Vielen Dank für Euer Feedback und Likes - das bedeutet mir wirklich viel.

@Ceratos Ja, ich habe dafür ein 37cm Kontaktrad. Der Hohlschliff hier ist beidseitig.

@Taperedtang Die Arbeit mit dem Micarta hat mir auch gut gefallen. Meinem Gefühl nach muß man beim Finish noch sorgfältiger als bei Holz arbeiten, da Micarta weniger verzeiht. Vielleicht kann ich mir künftig das Finish etwas mit dem Schleifbock erleichtern. Wie siehst Du das?
Die Staubentwicklung ist wirklich ordentlich;) Hätte ich mir nicht schon vor einiger Zeit eine Absaugung unter den Bandschleifer gebastelt, wäre die Werkstatt sicherlich ganz schön eingestaubt worden.

Viele Grüße
Olaf
 
@ Bolos
Mit einer Baumwollscheibe lässt sich Micarta am Polierbock gut polieren. Man muss, wie bei Holz auch, auf Sauberkeit achten. Mit einer verschmutzten Scheibe, kommt es schnell zu Verfärbungen die man nicht haben möchte. Keine Scheibe verwenden bei der ein Schleifmittel aufgetragen ist mit dem Metall poliert wurde.

Das mit der Absaugung ist super, ich habe leider keine. Da mein Bandschleifer nicht im Haus steht, sondern in der Garage ist das aber mMn nicht so schlimm (meine Frau sieht das aber anders :D::).

Gruß
Matthias
 
Back