Exakte Winkel des Sharpmaker

mike7

Mitglied
Beiträge
44
Hallo,

ich hoffe, ich oute mich mit meiner Frage nicht ... :)

Bei uns ist ein rechtes Mistwetter und das lässt einen auf die absonderlichsten Ideen kommen. Ich habe die Winkel am Sharpmaker überprüft und grübele seitdem.

Wenn ich die Schleifwinkel richtig verstehe, dann sind 30 Grad Klingenwinkel 15 Grad auf jeder Seite. Dazu müsste doch von der Senkrechten -90 Grad- ausgehen 15 Grad nach jeder Seite der Winkel zum Schleifmedium enstehen.

Wenn ich die Steine des Sharpmaker richtig einsetze (bis zum Boden), dann habe ich bei der mit 30 Grad ausgezeichneten Seite einen Winkel von 70 Grad. Damit müsste ich doch dann einen Klingenwinkel von 40 Grad haben ...?

Auf der Einstellung von 40 Grad beträgt der exakte Winkel des Steines 62 Grad und damit eine Abweichung von der Senkrechte von fast 30 Grad.

Wo liegt mein Denkfehler?

Wenn ich mir meine Klingen exakten auf einen Winkel von 40 oder 30 Grad schleifen lasse, dann verrunde ich die mit dem Sharpmaker doch eher.

Irgendwo habe ich einen "Hänger" - bei den positiven feedbacks zu dem Teil

Ich bitte herzlich um Erhellung ;-)))

LG

Mike
 

Arcticfox

Mitglied
Beiträge
59
An irgendeiner Stelle musst Du einen Messfehler drin haben - oder Du hast einen anderen Sharpmaker als ich. Bei mir betragen die Winkel recht exakt 15 bzw. 20 Grad. Hast Du den Winkel irgendwie an der falschen Stelle abgenommen?
 

mike7

Mitglied
Beiträge
44
Hallo,

nun der Geometrie-Unterricht liegt schon einige Jahre zurück, aber hoffentlich ist etwa hängen geblieben ;-)))

Ich habe die Senkrechte (90 Grad-Markierung) am Anfangspunkt des Steines angelegt und dann am Schnittpunkt oben rechts die Gradzahl abgelesen, bei welcher die Gerade des Steines verlief.

Dann müsste doch dort eigentich 75 Grad bzw. 70 Grad stehen-oder?

VG

Mike
 

Peter1960

Moderator Spyderco Forum
Beiträge
5.308
Wenn ich die Schleifwinkel richtig verstehe, dann sind 30 Grad Klingenwinkel 15 Grad auf jeder Seite.
Genauso ist es, du verstehst es richtig.
Dazu müsste doch von der Senkrechten -90 Grad- ausgehen 15 Grad nach jeder Seite der Winkel zum Schleifmedium entstehen.
Auch das ist richtig.

Ich habe meinen Triangle-Sharpmaker nachgemessen:
Bei der 30° Einstellung erhalte ich jeweils beim linken und rechten Schleifstab je einen Wnkel von 16°.
Bei der 40° Einstellung erhalte ich jeweils beim linken und rechten Schleifstab je einen Wnkel von 21°.

Die Winkel passen also, wenn man die Fertigungstoleranz gelten lässt. Gemessen mit Geodreieck, jeweils an der Basis angesetzt, dort wo der Stein in der Halterung sitzt.

Wenn ich mir meine Klingen exakt auf einen Winkel von 40 oder 30 Grad schleifen lasse, dann verrunde ich die mit dem Sharpmaker doch eher.
Nein, du bringst lediglich einen neuen Schleifwinkel an, der innerhalb der Fertigungstoleranz liegt.