Frage Stahl Bowie Eigenbau

mellerstain

Mitglied
Messages
5
Hallo Leute,
die Frage die jetzt kommt ist hier schon mehr als einmal gestellt worden:

"Welchen Stahl soll ich nehmen?"

Ich plane zu bauen:

Ein Bowie,
Flacherl
160mm Klingenlänge
4 mm Klingenstärke am Rücken
Klingenwinkel (Flachschliff) soll ca. 17° betragen
Schneidenwinkel 35-40°

Ich möchte dieses Messer bauen, weil mir meine beiden Bowies (Linder Kohlenstoffstahl und Puma 440C) nicht in allen Punkten gefallen. Teils was die Linienführung, teils was die Rostträgkeit angeht.

Ich will das Messer in erster Linie für den Zweck: Camping, Flussfahrt, Urlaub Skandinavien/USA nutzen.
Es soll auf normales Wasser (kein Salzwasser, keine Säure) rostfrei sein. Mein C-Stahl Linder wollte ich bei zwei Wo Dauerregen (so war es im letzten Urlaub) draußen nicht mitgehabt haben. Wir hatten kaum noch einen trockenen Faden am Leib. Ich hätte für das Messer eine Tupperdose benötigt.

Es soll hauptsächlich schneiden (Lebensmittel, Seile, Holz), ich will damit nicht hacken oder hebeln, aber manchmal muss man mit so einem Messer leicht hebeln, weil man einfach nichts anderes hat. Dann soll es nicht brechen. Ich will es selbst nachschärfen können (draußen), aber nicht ständig nachschärfen müssen. Es soll also etwas Schnitthaltigkeit haben. Ich dachte an eine HRC von ca. 57
Bearbeitung: Feilen.
Da ich es nicht selbst härten kann, ist kein Stahl sinnvoll, der so exotisch ist, dass er von niemandem gehärtet werden kann.

Ich habe hier schon die entsprechenden Themen gelesen. Die Tipps sind aber so diametral, dass man als Anfänger/Benutzer wirklich ins Schleudern gerät, was wirklich praktikabel ist und was nicht.

Ich würde gerne das Ausgangsmaterial bei demselben Messermacher kaufen, der hinterher auch die Klinge härtet - und auch Erfahrungen mit diesem Material hat.

Was fällt euch zu dem Thema ein? Und wen könnt ihr mir als Lieferanten empfehlen?

beste Grüße
 
Danke, Thorse, und gleich die nächste Frage an dich:

Ich hatte den n690 gedanklich in der Gegend des 440C angesiedelt. Stimmt das? Ist er anders?

Weißt du eine Bezugsquelle für meinen Kleinbedarf und jmd., der es auch gleich härten würde?

Hab Dank für den Tip
 
Hi, Hast Du schon mal über SB1 nachgedacht?
Gibts bei Jürgen Schanz z.B.:40x4x300mm für schlappe 20euro und den Härteservice übernimmt er auch.;)

Gruß Iddjaggi
 
Stimmt, HerrBinder.
Und Steigerwald hat sogar vorgeschnittene Rohklingen aus N690(habe aber nichts Bowieförmiges gefunden).:mad:

...außer "Out Camp" vielleicht...
 
Last edited:
Danke Herr Binder für den Steigerwald-Tip, habe es gefunden.

Über SG1, Iddjaggi, habe ich noch nicht nachgedacht. Ich kenne mich mit den Stahlsorten praktisch nicht aus. Aber es ist gut, dass du gleich eine Bezugsquelle angibst.

Auch ein Lesen an Hand des Stahlschlüssels hilft dem Anwender wie mir nur sehr bedingt, weil ich die Information nicht einschätzen kann. Der eine meint eben, 1.4034 wäre ein sehr guter, feiner Messerstahl, der andere meint, seine Schnitthaltigkeit sei "miserabel". Nur um ein Bsp zu nennen. Wo willst du da ansetzen? An den 1.4034 habe ich mich (um beim Bsp zu bleiben) dann nicht mehr rangetraut.

Ich lese bis jetzt noch nichts nachteiliges über den n690.

Grüße
 
Nimm SB1
Feinkörnig, schnitthaltig, sehr rostträge und auch bei 61 HRC noch robust genug.
Ich verwende den für fast alle Messer, von Mini-Necker bis zum großen Hauer.
Geniales Zeug, aber suchtbildend.
 
...An den 1.4034 habe ich mich (um beim Bsp zu bleiben) dann nicht mehr rangetraut.

Teste doch mal den 1.4034, Stadardküchenmesser müssen robust sein, und sollen trotzdem schneiden. Die Härte liegt auch in dem geforderten Bereich. Mach nen sauberen, balligen Schliff drauf, und gönn Dir einen schönen Tag im Wald.

Nach dem Test wird sich schon zeigen, welche Eigenschaften verändert werden sollen.

Gruß Holger

PS Mit dem richtigen Anschliff sind diese Arbeitsgeräte erstaunlich leistungsfähig.
 
Noch eine Frage:

Wenn meine Klinge 4 mm stark sein soll, wie stark muss mein Ausgangsmaterial sein? Ebenfalls 4 mm oder 4,5mm? Muss da noch etwas plangeschliffen werden?

Grüße
 
Back