Frauen-Messer

Ramses

Mitglied
Naja, das Wasp finde ich persönlich designmäßig nicht so toll! Ich finde es optisch einfach nicht so "stimmig" wie z.B. den Shark. (Zu runde Griffschalen, Clip ein wenig zu lang, ...)- und dafür ein wenig zu teuer.

Wie wäre es mit dem CRKT Mirage Titan mit Frame Lock (ist aber rein optisch ein wenig "spießig") oder dem Point Guard? Allerdings finde ich den Point Guard zu "männlich", wenn Du weißt was ich meine.
Oder von Spyderco der Bob Lum Chinese Folder - den hatte ich auf der IMA in der Hand - ziemlich klasse und die Form und Farbe nehmen ein wenig von der Agressivität. Ansonsten halt das Matriarch :haemisch:

Ich habe mir gerade noch mal den Mel Pardue Gent angesehen ... den finde ich ja immer noch ziemlich gut für diesen "Zweck" - Klassisches "Taschenmesserdesign", ausgefallen, edel, ... und auch zur Not mal zu SV-Zwecken zu verwenden (als Fistload und Schlaginstrument)

Gruß, Natalie

P.S. Oder schenk ihr einen Messermachkurs bei Borger - da kann sie ihr Wunschmesser selber machen und alle haben noch Spaß dabei :)
 

Aleena

Mitglied
Frauemesser

Hi Fornix,

wie kommst Du eigentlich auf die Idee, dass "Frauen" diesselben Messer gut finden?
Hast Du schon mal 2 in denselben Kleidern gesehen? Oder schon mal ein Messer gefunden das allen Kumpels gleich gut gefällt?
Allgemein gilt: Frauen haben kleinere Hände und weniger Kraft, d.h. das Messer sollte kleiner, leichter und leichter zu bedienen sein, als deine Lieblingsteile.
Für das Design solltest Du Dich an Schmuck und Uhr deiner Freundin orientieren. Runde Formen? Bunt? oder eher geometrisch exakt und gediegen?
Auch ist das Anfassen und Fühlen für die meisten Frauen wichtiger als das Aussehen und womöglich auch als die Funktion.
Wenns keine Überraschung sein soll nimm sie doch mal auf ein Messertreffen mit.

Aleena
 

Weiland Tina

Mitglied
Messer für Frauen

Hallo
Was würde Deine Freundin zu einem Leatherman Wave
sagen. Ich würde das Messer,Werkzeug mit Allem
drum und dran nicht mehr aus meiner Tasche missen wollen.
Nachteil: ein bischen zu schwer.
Vorteil: zur SV ist die Tasche schwerer wenn
man in eine zwickliche Lage kommen sollte...
Gruß Tina
 
Frauenmesser

Hallo Fornix, würde mich freuen ins Messer ,am Handschutz oder im Griff den Namen ,das Monogramm deiner Freundin oder eine Widmung zu "GRAVIEREN" wenn Du ein passendes Messer gefunden hast.Melde Dich einfach .

Grüsse
Graveurmeister, Seifert
 

lorbas

Mitglied
Mahlzeit !

Meine Freundin ist MT-bestückt. Da sie Folder nicht mag, von wegen zu kompliziert (z.B. Liner-Lock), zu wenig Kraft zum Öffnen und Schließen und zu kleine Hände im Allgemeinen, haben wir ihr ein hochglanz-poliertes MT-Medallion besorgt. Das glänzt schön, sieht nach was aus und ist einfach in der Handhabung. Die Scheide läßt sich prima und sicher an Handtaschen und Gürteln befestigen, und zwar in jeder Richtung, und zur Not kann man es an der Kette um den Hals tragen. Mehr Klinge braucht frau nach ihrer Meinung nicht.

Gruß

lorbas
 
keine frage-spyderco!!!!(aber mit backlock, frauen sind manchmal nicht liner-lock-compatibel, komisch, aber wahr). zur sv: "merlin" oder "harpy" - klein und gemein. solls was größeres sein: "delica".
 

Hayate

Mitglied
Frauenmesser

Ich glaube nicht so recht, daß Messer für Frauen kleiner und leichter sein sollen. Mal ehrlich, welcher Erwachsene erreicht schon die Grenzen seiner körperlichen Kraft, wenn er sein EDC benutzt? Außerdem gibt es durchaus Frauen, die zupacken wie ein Schraubstock.
Das ist alles mehr eine Sache der gesellschaftlichen Konvention ,als es mit Kraft zu tun hat. Viele Männer kriegen es einfach mit der Angst zu tun, wenn eine Frau mit einem Bowie herumläuft. Vielleicht ist diese Frage einen Extra-Thread wert.
So, daß mußte ich mal los werden...

Nun zur Sache:
Wenn es auch ein Feststehendes sein darf, sollte man das Spyderco Moran in Erwägung ziehen. Mit dem Gewicht von nur 82g kann kaum ein Folder mithalten.Man kann es überall tragen (TEK-LOCK), sogar wenn man keine Gürtel trägt (was bei Frauen leider zu oft vorkommt). Fällkniven ist auch gut, aber dann besser das F1.
Wenn man nicht ganz so betucht ist, ist auch das CRKT Polkowski/Kasper eine gute Wahl. Ich habe eines bestellt, es ist aber noch nicht da.

In Sachen Folder käme vielleicht ein Spyderco Ayoob in Frage . (Das Native wäre mir zum Verschenken viel zu häßlich.)
 

tolegen

Mitglied
Hier haben schon einige Ihre Kommentare abgegeben; ABER ich habe tatsächlich schon einige Messer erfolgreich an die Frau gebracht und daher gebe ich dir den grundsätzlichen Rat nichts im Tactikal Stil zu kaufen (meist teuer und von Frauen als solches nicht zu erkennen. Lieber klassisch oder bunt. Beim Böker sind im Moment Restharas in verschiedenen Größen im Angebot (115 €ca.). So ein Designerstück schindet auch bei Ihren Freundinnen Eindruck und benutzen wird Sie dann eins von deinen (billigen). Bedenke das wenn Du Sie ein bißchen für dein Hobby interessieren willst, und das ist ja wohl der Sinn dieser Aktion, mußt Du schon mit etwas Cooolem aufwarten! Ein Chive ist günstig zu kriegen und trickreicher als alles was die meisten "Normalen" jemals gesehen haben( wird nach meiner Erfahrung von Frauen für schick befunden). Kauf besser kein großes bedenke das Frauen Messer anders nutzen als Messer, wichtig ist mehr das es einfach zu bedienen ist und nicht VIEL wiegt.

Ciao tolegen:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich empfehle das Kershaw "Chive". (50 Euro)
Leicht, klein, schön, blitzschnell und ohne Messerkenntniss zu öffne.
Andere Einhandmesser könnten untrainierten Frauen Probleme bereiten, da sie die Klingen nicht mit der Handgelenksdrehung rausschwingen können.