Frosch Tutorial....

dr.bob

Mitglied
...oder wie modelliere und giesse ich einen Frosch?

Hallo Leute

Ihr habt ihn ja sicher schon hier gesehen, und ich hab ein Tutorial versprochen, und da iss es:

Ich hab einen 0.9mm Stahldraht den ich als Griff nehme. Auf den fange ich an mit der Modellation. Zuerst den Körper, dann die Hinterbeine..

DSCN0026kl.jpg


DSCN0027kl.jpg


So sieht das aus wenn man ohne Hilfsmittel ran will....

DSCN0028kl.jpg


...und so mit Hilfsmittel. Ohne eine anständige Vergrösserung ist man blind. Ich arbeite hier mit 10x Vergrösserung. So, den Frosch mach ich jetzt fertig :haemisch:

DSCN0031kl.jpg


Von links: Frosch angestiftet, Gummikonus, Gusszylinder und das Feurefeste Vlies oben am Gusszylinder.

DSCN0044kl.jpg


Frosch angestiftet am Konus

DSCN0045kl.jpg


Überprüfen ob er am richtigen Ort angestiftet ist. (Über dem Hitzezentrum, damit das Teil nicht porös wird..)

DSCN0046kl.jpg


Füllen mit feuerfester Einbettmasse...

DSCN0047kl.jpg


Nach dem aushärten ab in den Ofen bei 850° und abkühlen lassen auf Giesstemperatur von 650°

DSCN0048kl.jpg


Guss in der Guss Schleuder..

DSCN0049kl.jpg


Schmelzen..

DSCN0050kl.jpg


DSCN0051kl.jpg


Auslösen der Schleuder..

DSCN0052kl.jpg


Und jetzt ist's Gold drinnen..

DSCN0056kl.jpg


DSCN0057kl.jpg


Frosch wird von der Einbettmasse befreit... man kann's mit küssen versuchen... geht aber nicht

DSCN0058kl.jpg


Jetzt ist er mit Glasperlen abgestrahlt..

DSCN0059kl.jpg


DSCN0060kl.jpg


Beschliffen und Poliert mit diversen Zahntechnischen Spielzeugen...

DSCN0061kl.jpg


DSCN0062kl.jpg


DSCN0063kl.jpg


DSCN0064kl.jpg


..und von unten. Das mag er besonders.

DSCN0065kl.jpg


Und? Hat's euch gefallen? Wenn Ihr Fragen Kritik oder Lob habt, her damit.

Gruss Bobby
 

nepolsky

Premium Mitglied
Mahlzeit Bobby
Danke für´s zeigen...ist sehr aufschlussreich...Bilder sagen halt mehr als 1000 Worte.:super:
Hab den Fehler gemacht es meiner Holden zu zeigen und die hat gleich glänzende Augen bekommen...
Und ich hab ´ne Aufgabe bis zum nächsten Weihnachten ,nun denn...wenigstens liebe ich Herausforderungen!
Gruß Ralf
 

Blacky

Mitglied
Super Tutorial! Zwar werde ich etwas vergleichbares wohl nie machen, aber die Arbeitsweise ist sehr interessant (und das Ergebnis super ;)).
Toll, dass du Dir die Mühe gemacht und alle Schritte fotografiert hast!
Grüße,
Sebastian
 
Ohne die Leistung von dr.bob schmälern zu wollen, muss man fairerweise sagen, dass sowas nur mit der entsprechenden zahntechnischen Ausrüstung geht. Allein das Stereomikroskop von Zeiss kostet ein kleines Vermögen!

Wenn man Kleinteile, Tiere etc. gießen lassen will, gibts es im Umfeld des Goldschmiedebedarfes Gießereien, die Abformungen machen, Gummiformen herstellen und man sich dann von seiner eigenen Form in beliebiger Stückzahl Abgüsse machen lassen kann in Gold oder Silber. Dies nur mal als Hinweise für manuel weniger Begabte.

@dr.bob:

Absolut Klasse der Froschkönig! Nur die Fissuren und Höcker würde ich etwas mehr ausprägen;)

Nils
 

hano

Mitglied
hallo bobby
danke für das schön bebilderte tutorial.:super:
nur leider wird es da mit dem nachmachen schwierig.
grüsse
hano
 

Sven

Mitglied
Sehr schönes Tutorial:super:
Dankeschön.

Einfacher geht natürlich immer.
Sticklupe und Handschleuder...

Ciao Sven
 

Robi

Mitglied
Danke für das super Tutorial!
Das muss ich auch mal probieren...
Welche feuerfester Einbettmasse verwendest du?

Robert
 

dr.bob

Mitglied
@ Ralf
Den will ich natürlich sehen..

@ Nils
Da hast Du natürlich recht. Aber es muss kein Leica Binocular sein, ich hab mein's aus der Bucht, ein Breukhoven 4,3-40x und noch mit zoom für damals 350€. Für den Preis gibts heute sogar ein Trinocular was mir noch mehr schmecken würde. Aber auch preiswerte Geräte für 150€ hab ich gesehen (haben im Labor so eins tagtäglich im Einsatz, und ist super)

@ Sven
Klaro, geht auch. Sogar mit Kartoffelguss wie ich schon erwähnt habe..

@ Robert
Ich mach mal keine Werbung für ingend einen Anbieter. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass für den Messerbereich jede Einbettmasse sehr gut geeignet ist. Besonders für ungeduldige Gesellen (solls geben) rate ich zu Speedeinbettmassen die nach ca 20min Aushärtezeit in den ca 850° heissen Ofen müssen. Mein Tipp: Geh zum Dentaldepot deines Vertrauens und lass dir von 2-3 Einbettmasse Herstellern kostenlose Muster geben. Meistens ca 0.5 Kg. Das reicht für ein paar Probegüsse.
Oder Du fragst deinen Lieblingszahntechniker. Da der Einbettmassenmarkt ständig in Bewegung ist, haben die häufig noch alte Einbettmassen herumstehen.

Gruss Bobby
 

Lord Ulli

Mitglied
Hallo Bobby

Na das ist ja mal ein genialer Einblick ins Goldschmiedehandwerk!
Jezt kann ich mir doch sehr genau vorstellen wieviel Arbeit und Aufwand in solchen Stücken steckt. Dazu die notwendigen Spezialwerkzeuge und zweifelsfrei jede menge Talent und Handwerkliches können.
Danke für die (zusätzliche) Mühe mit dem Tutorial. Hab wieder viel neues gesehen und dazugelernt! (werde es aber nie umsetzten können und damit bleibt nur meine Bewunderung für diese Kunst!!!)

Vielen Dank für´s zeigen!!! Ich schaue gern!!!

Habe gerade deinen letzten Beitrag gelesen und bin drauf gekommen das du aus dem Zahntecknikbereich kommst? Respekt!!!! Denn Frösche hat doch keiner im Mund....

Gruß Ulli
 

dr.bob

Mitglied
Um die Spannung beim Verschenken bzw Päckli aufmachen zu erhöhen habe ich absichtlich diese gebrauchte Schachtel genommen...

P1020558kl.jpg


Beim öffnen schon besser...

P1020559kl.jpg


...um dann mit dem Grenadill Ständer ganz nett auszusehen.

P1020560kl.jpg


P1020562kl.jpg


Aus drei Stücken mit Sekundenklebergel verklebt und ausgeschliffen.
Ich kann mir vorstellen, dass es so gefällt...

Gruss Bobby
 

messerfloh

Mitglied
... und wo hat der Frosch die Locken??:steirer:
Voll genial. Hast mal über Augen aus irgendwelchen Steinchen nachgedacht? (so isser ja blind, das arme Tier)