Giantmouse Sonoma V1 + V2

Virgil4

Premium Mitglied
Prost Gemeinde,

Alkohol – damit startete die Marke Giantmouse (GM), wenn die Story auf ihrer Webpage denn stimmt, klick. Es sind Amerikaner im Spiel, Marketing, Geld und wir alle wissen, wie urbane Legenden entstehen – aber es hört sich nett und plausibel an. Nach der letzten Erfahrung mit Bob Terzuolas Logo bin ich vorsichtig geworden, klick.

Gegründet also in 2015 von JENS ANSØ, JIM WIRTH und JESPER VOXNAES. Zwei Designer im Team - das sieht man an den Modellen, wie ich finde. Mich spricht das Design beider sehr an (vor allem Voxnaes', wenn ich so in meine EDC-Kiste gucke) – einziger Kritikpunkt: zu fette Klingen. Aber das ist wohl mein Problem ....

Produziert wurden/werden die Messer in Italien oder China, bei den usual suspects – alle Messer, die ich von GM habe (Clyde, Iona, Sonoma V1+2) oder befingern (Biblio, Nimbus) durfte, liegen auf einem sehr hohen Fit&Finish-Niveau.

Giantmouse bietet zwei Produktlinien an: die Premium Linie, genannt "GM line" und die "ACE Line" für die preisbewussteren Kunden.

Das Sonoma aus der ACE-Line, abgeleitet vom GM3 der GM line, hat mir gleich schon bei den ersten "sneak preview" Bildern gefallen. Mit dem Black-Friday-Rabatt hab ich dann im November 2019 zugeschlagen und mir die schwarze Version dieses Framelock-messers zulegt – offizielle Bezeichnung heute: ACE SONOMA - TI PVD V1

Die andere Variante kommt mit Frames in "titan nature" daher.

Und wieso heißt das Messer wie die Weingegend nördlich von San Francisco und hat noch nicht einmal einen Korkenzieher? Laut Erklärung von GM, weil Sonoma grad um die Ecke des Firmensitzes, also im Nachbar-County liegt und weil es da schön ist und weil es da Wein gibt (sic!). Alkohol spielt bei GM wohl schon eine Rolle, könnte man meinen...

Seit Mai diesen Jahres gibt es nun auch die Linerlock-Ausführung, Sonoma V2 genannt – mit etwas Glück lief mir die Variante mit grünen Micarta-Schalen zu.

Das Grunddesign ist das gleiche bei beiden Messer, Abmessungen von Klinge und Griff sind gleich, aber durch andere Materialien und einer ander Locklösung ist die Version 2 etwas günstiger und leichter.

full

full

full

full

full

full


Sonoma V1

Recht simpel, aber sauber konstruiert.

full


Da der Clip häufiger wegen seiner mangelnden Deep-Carry-Eigenschaften kritisiert wurde, hat GM nun eine optimierte Version herausgebracht, die aber nicht auf die V2 passt.

full



Sonoma V2

full


Es gibt zwei Varianten: Schalen in grünem oder braunen Canvas Micarta. In der grünen Ausführung ist der Stahl blank und der Backspacer goldfarben anodisiert - beim braunen Modell hat die Klinge ein Satinfinish und der Backspacer ist "nature".

Das erste Produktionslos wird ausschließlich über den Giantmouse Webshop vertrieben (die graue Version ist schon nicht mehr verfügbar), erst der 2nd run wird über die üblichen Händler verkauft werden, ca. 6 Monate später, also im November 2021 voraussichtlich.

Wem der Drahtclip nicht zusagt, kann diesen durch einen Lynch-Deep-Carry Clip ersetzen, beziehbar z. B. über die Altonaer Silberwerkstatt – die haben auch den neuen Clip für die V1.

full


Die inneren Werte:

full

full

full



Kuhl:
  • Die Liner passend "saugend" in die Schalen – beeindruckend
  • Optimierte Größe der Liner: nur die beiden Endpositionen für den Stoppin sind integriert
  • Auflauframpe für den Detent
  • Lasergravur auf dem Liner mit den Namen der Designer und der Stahlbezeichnung
  • Funktionierender Fingerchoil für den kühnen Kurzgriff

Der Sinn des Stiftes im Backspacer erschließt sich mir nicht ganz, da zur seiner Positionierung auch die beiden überstehenden Schraubhülsen ausreichen würden.

Technische Daten (gemessen):

full


Fazit: die Sonomas sind hervorragend gefertigte Messer in einem tollen, funktionellen Design und sehr guter Flip-Performance. Auf Grund des niedrigen Gewichts, wird wohl die V2 öfters den Weg in meine Hosentasche finden!

Voilà et a+

Virgil
 
Zuletzt bearbeitet:

Taperedtang

Premium Mitglied
Das sind sehr elegante Messer, die mir ausgesprochen gut gefallen. Mein Favorit ist ganz klar das Sonoma V2. Micarta ist ein tolles Griffmaterial mit einer angenehmen Haptik. Die verwendeten Stähle sind beide leistungsstark. Zum Bericht ist nicht viel zu sagen - einfach nur klasse, wie immer! :super:Vielen Dank für die Mühe und die schönen Bilder!

Gruß
Matthias
 

pebe

Premium Mitglied
Schöner Werkstattbericht.

Um das green micarta schleiche ich gedanklich schon schon rum, seitdem Du es gezeigt hast - schön leicht, coole Optik. Die Büroklammer kann man ja weglassen und angenehmen Messerfreunden zum Geschenk machen. :irre:

Das muss ich wohl bis in die Vorweihnachtszeit im Auge behalten.

grüsse, pebe