• Wenn Ihr im Marktplatz was anbietet, kann es schonmal vorkommen, dass potentielle Käufer euch kontaktieren wollen.
    Falls jemand in seinem Nutzerprofil explizit die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme sperrt (per default ist das nicht so), dann wird das schwierig.

    Und weil mich in letzer Zeit wieder mehr Mails in der Sache erreichen, steht das mal so als Info hier ;)

    *Ich* fummel natürlich nicht in Benutzerprofilen rum. Und ich spiel auch nicht man in the middle. Fragen diesbezüglich zwecklos.

    Servus
    Pitter

Ist dies ein guter oder schlechter Lader?

Muckel

Mitglied
Beiträge
1
hallo,

habe nun diesen 18650 Lader mit USB Ein/Ausgang gekauft. Funktioniert soweit ganz gut. Bin mir nur unsicher ob er auch sicher ist.

Kann auf den Bildern jemand ein Überlade/Tiefentladeschutz erkennen oder was zur technischen Qualität/Sicherheit sagen?




 
Beiträge
298
Hallo,


ich habe leider nicht so viel Ahnung, sehe aber, dass die einzelnen Schächte parrallel geschaltet sind.

Von daher sollten die Akkus die du lädst, falls du mehrere zusammen lädst auf jeden Fall den gleichen Ladezustand und Kapazität haben!

Auch kann es sein, dass es sehr lange dauert zu laden, da ein USB Ausgang maximal 500mA liefern kann.





MfG
 

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
Beiträge
4.762
Muckel:

Dir ist aber schon klar, dass das keine Ladegerät für 18650er ist?

Es handelt sich um ein USB Ladegerät, mit dem man Handys und andere Mobilgeräte aufladen kann, die einen USB Ladeanschluss haben.

Wieder aufgeladen wird das Gerät über ein 5V Steckernetzteil, oder ein USB Kabel vom PC.

Ein bis vier 18650er werden ins Gerät eingesetzt und bleiben dort. Das Gehäuse wird verschraubt.
Dabei spielt es keine Rolle, dass die Zellen parallel geschaltet sind.
Nur bei der Bestückung muss darauf geachtet werden, dass alle Zellen den gleichen Ladezustand haben.


Heinz

BTW:
USB Lader für Handys sind im Forum O.T.
 

Edison

Mitglied
Beiträge
161
Suche einen kleinen Lader (18650er) mit einem Schacht und bin auf den Xtar MP1S gekommen. Finde aber keinen Test im Netz.
Ist das ein guter Lader ? (Sowie der WP 2 II den ich auch habe)

MfG
 

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
Beiträge
4.762
@Edison:

Der nachgefragte XTAR MP1S ist ein guter Lader, sofern man mit (gemessenen) 480mA Ladestrom zufrieden ist.
Er lädt fast mit CC/CV Strategie und schaltet zuverlässig ab.
Mit 230V Adapter, USB-Kabel und 12V Auto-Adapter ist er vielseitig in der Stromversorgung.

Mit den drei mitgelieferten und einschraubbaren Spacern, lassen sich Akkus von 14500 bis 26670 laden.
Für 16340er braucht man einen weiteren Spacer.
Flat-Top Zellen geben zuverlässig Kontakt.

Sollte es nur um einen Einschachtlader für 18650er gehen, würde ich den Miller ML-102, oder den Miller ML-103 bevorzugen.
Die Miller Lader sind noch kompakter und die Verarbeitung ist einen Tick besser.
Sie liefern ~980mA Ladestrom, wenn sie aus einem geeigneten Netzteil versorgt werden.
Einziger Nachteil: Überlange 18650er passen nicht.

Überraschend gut ist auch der UltraFire WF-137.
Ich spreche jetzt genau nur von diesem UltraFire Lader, nicht von ähnlichen Modellen, oder gar UF im Allgemeinen!
Der WF-137 ist intern vertrauenserweckend aufgebaut und liefert knapp 1000mA Ladetrom.
Er folgt zwar nicht der CC/CV Ladestrategie, lädt aber schön gleichförmig und voll, auf 4,20V.
Bei LED grün schaltet der Lader ab, es fließt kein Ladestrom mehr, der Akku muss nicht sofort entnommen werden.
Das ist ungewöhnlich für billige Lader und deshalb lobenswert.



Heinz
 
Zuletzt bearbeitet: