• Wenn Ihr im Marktplatz was anbietet, kann es schonmal vorkommen, dass potentielle Käufer euch kontaktieren wollen.
    Falls jemand in seinem Nutzerprofil explizit die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme sperrt (per default ist das nicht so), dann wird das schwierig.

    Und weil mich in letzer Zeit wieder mehr Mails in der Sache erreichen, steht das mal so als Info hier ;)

    *Ich* fummel natürlich nicht in Benutzerprofilen rum. Und ich spiel auch nicht man in the middle. Fragen diesbezüglich zwecklos.

    Servus
    Pitter

Jetbeam ST Cycler

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Zwick2

Super Moderator
Beiträge
1.989
Einleitung,Vorstellung

Es war einmal vor langer langer Zeit.....
So fangen viele Märchen an.
Hier ist es zwar nur 3 Jahre her, aber das ist ja bei Taschenlampen
eine sehr lange Zeitspanne.Vor fast genau drei Jahren kam das erste Modell der Jetbeam Jet III Pro ST
auf den Markt. Damals für 18650'er Akkus optimiert, mit dem Reflektor der Jet 2 Modelle (austauschbar!)
mit Edelstahlbezel vorne, so das die Lampe bei Stürzen besser geschützt war und sich Scheibe und Reflektor problemlos wechseln ließen und nicht zuletzt dem I.B.S. System, mit dem sich die Lampe einfach und ohne größeren Aufwand den eigenen Bedürfnissen mittels freier Programierung aller drei Leuchtstufen anpassen ließ.

Jetbeam ST Cycler (oben) mit ihrem Urahn....

IMG_6997.JPG


Tja lang ist's her, nach diversen Veränderungen am UI (Implementierung des UI der Jet III Military,später Rolle zurück auf I.B.S.),dem Verzicht auf Optimierung für 18650 (BVC Treiber) und dem Wechsel der LEDs, liegt nun dank Pitter und KTL Store :super: jetzt die neueste Schöpfung von Jetbeam hier bei mir auf dem Tisch.
Das aktuelle Modell ist nicht mehr programmierbar und kann mit 2x CR123 bzw. 1X 18650 betrieben werden.

Von dem Ursprungsmodell blieb im Groben und Ganzen das kompakte Gehäuse mit kleinen Modifikationen übrig.
An den kompakten hosentaschenfreundlichen Maßen hat sich nichts geändert.

Verarbeitung

Bei der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen. Die Anodisierung ist gleichmäßig und hat die bekannte edel anmutende dunkelgraue leicht ins bräunliche gehende Jetbeam Farbe.

Knurling und Anodisierung sind top

IMG_6972.JPG


bei aufgeschraubter Tailcap ist der O Ring sichtbar

IMG_0055.JPG


Die Gewinde sind trapezförmig und sauber geschnitten (Beispiel vorderes Gewinde)

IMG_0054.JPG


Verzichtet wurde auf den Edelstahlbezel. Damit fehlt ein Designelement, welches die Lampe wertiger aussehen ließ, zudem ist es jetzt nicht mehr möglich, Scheibe oder Reflektor bei Bedarf zu wechseln.

Blick in den Reflektor mit sauber zentrierter LED

IMG_0050.JPG


Der Lampenkopf scheint zwar aus zwei Teilen zu bestehen, beide Teile sind jedoch miteinander verklebt. Für Otto Normalverbraucher sind sie daher nicht zu öffnen. Damit geht Jetbeam leider den Weg von Fenix mit verklebten Köpfen jedwede Eigeninitiative des Käufers zu unterbinden.

zweiteiliger Lampenkopf

IMG_0053.JPG


Da bisher keine Köpfe einzeln angeboten werden, heißt es im Schadensfall „Eine komplett neue Lampe bitte“......:staun:

Bedienung,Ergonomie,UI

Eigentlich wäre ja zu hoffen gewesen, das es Jetbeam schafft, sein wirklich gutes I.B.S. Programmiersystem in der neuesten Variante der ST zu implementieren und mit einer XM-L LED zu kombinieren.
Das wäre dann die einzige, mir bekannte, voll programmierbare Serienlampe mit dieser Kombination gewesen.

Leider hat Jetbeam diese Chance verspielt und statt dessen einen mehrstufigen Treiber mit Memory eingebaut, bei dem man durch wiederholtes Klicken die nächste Schaltstufe aktiviert. Noch dazu lassen sich zwei Ebenen durch Lockern bzw. Festziehen des Lampenkopfes wählen. Mithin Technik ,die eher zu Billiglampen von DX und Co passt.

Folgende Leuchtstufen stehen zur Verfügung:

mit festgezogenem Kopf

- Turbo mit 425 Lumen 1h30min
- High mit 190 Lumen 3h30min
- Mid mit 50 Lumen 14h
- Strobe intermittierend mit 425 Lumen

mit gelockertem Kopf

- Low mit 10 Lumen 45h
- Warning Signal mit 425 Lumen
- Warning lightning mit 270 Lumen 2h
- SOS mit 425 Lumen

Eine Bedienungsanleitung findet sich auf der Jetbeam Homepage

Wer auf Clickorgien steht und möglichst viele Blinkmodi mag, der wird hier fündig und findet womöglich seine Traumlampe....:haemisch:

Die Jet ST Cycler ist, um noch etwas positives zu erwähnen, eine der wenigen Lampen,die einen sauberen Tailstand können und bei denen der auch Sinn macht.

Beamshots,Leistung,Lichtverteilung

Über Helligkeit und Beam kann man nicht meckern.
Anhand der Größe des Reflektors kann sich jeder,der sich ein wenig auskennt,ausmalen das die Lampe kein Thrower ist. Dafür bietet sie eine im Verhältnis zu ihrer Größe sehr gute Helligkeit, einen gleichmäßigen auf Flood ausgelegten Beam und eine angenehme Lichtfarbe. Auch die Abstufung der Helligkeiten ist grundsätzlich gelungen.
Erstaunlicherweise findet sich die niedrigste Helligkeit in der zweiten Ebene bei gelöstem Kopf inmitten von Blinkmodi.....:argw:

Hier die Beamshots von Colifat:

50 Lumen

JETBeam_ST_cycler-11_-A.jpg


190 Lumen

JETBeam_ST_cycler-05_-A.jpg


425 Lumen

JETBeam_ST_cycler-01_-A.jpg


zum Vergleich

Jetbeam PC25 408 Lumen

JETBeam_PC_25-03_-A.jpg


JETBeam PA40 468 Lumen

JETBeam_PA40-03_-A.jpg


( Bis zum Schild wurden genau 30 m eingemessen und bis zum anscheinenden Wegende sind es ca. 65 m.
Alle Fotos wurden nacheinander vom gleichen Ort gemacht, mit den gleichen Einstellungen.)

Jetbeam ist glücklicherweise nicht der Versuchung erlegen, das maximale aus der XM-L herausholen zu wollen.

Jetbeam bezeichnet die Lampe als ST Cycler.
Im Werbeflyer der Lampe ist diese mittels eines optionalen Fahrradhalters am Fahrrad befestigt.

Es sollte jedoch jedem klar sein,das die Benutzung im öffentlichen Straßenverkehr verboten ist!

Dazu kommt, das ein rotationssymetrischer Beam alles andere als optimal zur Ausleuchtung der Fahrbahn ist.
Auch im Wald kann man sich selbst ordentlich blenden,weil zu viel Licht nach oben und seitlich abgestrahlt wird.

Preis,Leistung und Fazit,persönliche (!) Beurteilung

Was bleibt letztendlich zur Jet ST Cycler zu sagen

Zwick2
Wer die Vorgängermodelle kennt und schätzt, wird evtl. enttäuscht sein, das es Jetbeam nicht geschafft hat I.B.S. mit XM-L zu kombinieren. Wer diese nicht kennt,sollte Fan davon sein, X verschiedene Schaltstufen mittels Durchklicken + Lösen und Festdrehen des Lampenkopfes anzuwählen.

Eine sauber verarbeitete helle Lampe ist heutzutage nichts Besonderes, das können andere Hersteller auch.

Schade, hier hat Jetbeam die Chance, ein seit drei Jahren produziertes Erfolgsmodell wirklich weiter zu entwickeln, vertan.

Colifat
Die JETBeam ST Cycler ist die kleinste Lampe mit 18650 Akku die ich bisher in den Händen hatte. Ihre Lichtausbeute hat mich beeindruckt und bei den Beamshots kann man sehen das sie trotz kleinem Reflektor ordendlich Licht produziert. Verglichen wurde sie mit der JETBeam PC25 und der JETBeam PA40.
Das Low mit 10 Lumen könnte meiner Meinung nach noch etwas niedriger sien, dass ist jedoch Ansichtssache.

Ich habe die Lampe auch benutzt und habe mir dann jeweils eine Stufe bei festgezogenem Lampenkopf und bei gelöstem Lampenkopf eingestellt und dann mit dem Lampenkopf geschaltet. Das die Lampe als Kerze gut benutzt werden kann hat sich als nützlich herausgestellt. Oft hatte ich sie nur mal abgestellt um Licht zu haben. Die Lampe hat hierbei einen recht sicheren Stand.

Über die Verarbeitung ect. wurde ja schon im Bericht geschrieben, das kann ich nur bestätigen.
Die reichlich vorhandenen Blinkmodi haben mich etwas genervt, diese könnten etwas versteckter angeordnet sein.

--------------------------------------------------------------------------------
PS.: weitere Fotos der Lampe finden sich hier
Weitere Beamshots finden sich im Album zur Lampe ST Cycler

Der Test wird noch ergänzt

Zur Diskussion geht es hier:
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.