Kiku Matsuda Skelton Neckie

porcupine

Super Moderator
Messages
5,366
Ein kleines Review zu einem kleinen Messerchen:
Das Neckknife ist 167 mm lang, aus D2-Stahl, knapp 4 mm dick. Es wiegt 50 Gramm ohne Scheide.

Das Klingenfinish ist höchst interessant.
Wenn ich es genau begucke, dann ist Herr Matsuda wie folgt vorgegangen:
- Zuerst den groben Anschliff am Griff angebracht; das, was er sonst mit den G-10-Schalen macht.
- darüber die wilde Ätzung.
- danach wohl noch leicht mattgestrahlt
- und zuletzt so weit poliert, daß ein feines Seidenfinish bleibt.

Jedenfalls ganz wunderbar anzufassen und ein optischer Genuß.

Zur Haptik: Der Griff ist ein voller 4-Finger-Griff, das ist schon mal gut. Für alle kleinen Friemelarbeiten, die man mit so einem Neckie macht, optimal und gut zu führen. Die Riffelungen oben und hintenrum geben zusätzlichen Halt.
Wer es noch griffiger möchte, kann eine Wicklung anbringen; die Scheide läßt das zu.
Für harte Schnitzarbeiten etc. ist es nicht gedacht, dafür hat man zu wenig in der Hand.

Die Scheide ist knapp bemessen, sitzt sehr gut fest und hat nur ein Stück Paracord als Zubehör. An den Hohlnieten läßt sich leider kein kleiner Teklok anbringen. Ich habe mir zwei Löcher zusätzlich reingebohrt, kein Problem.
Ich stecke das Messerchen meist in die Hosentasche und habe die Halskordel festgewickelt.

Alles in allem ein Schmuckstück mit hohem Nutzwert.
PS: Ich werde mal spaßeshalber eine Wicklung dranmachen und noch ein Foto reinstellen.

Kiku_skeleton_neck_2_1.JPG
 
Last edited:
Hallo porcupine,
Glückwunsch zu dem schönen Messer!

Wie stark ist denn die Klinge an der Schneidfase?
less
 
AW: Kiku Matsuda Skeleton Neckie

Die Klinge ist vor der Schneidfase 0,7 mm stark.
Hier noch mal das Messerchern mit Wicklung. Ist griffiger, aber nicht unbedingt schöner.

kiku_skeleton_wicklg.JPG
 
Last edited:
Hallo porcupine,
danke für die Info!
Ich finde auch: Durch die Wicklung geht die schöne Kontur des Messers kaputt.
Wie wäre es den Innenraum mit zwei durch Schrauben zusammengehaltene schöne, griffige Holz- oder Micartaplaketten zu füllen? So bliebe die schöne Form erhalten.

less
 
Ja, solcher Gedanke kam mir auch schon. Vielleicht nutze ich mal einen langen Winterabend zum Griffschalen basteln:)
 
Back