Kydex in der Microwelle ?

Beisser

Mitglied
Messages
1,243
moin,
hat schonmal jemand versucht kydex in der microwelle zu erhitzen?
funktioniert das?
über die suchfunktion hab ich immer nur heißluftfön und backofen/toaster als adäquates mittel gefunden:rolleyes:

gruß
Arne
 
warm?

Hallo,

soweit mir bekannt ist, machen die Wellen im Mikrowellen-Ofen nur warm, indem sie (überwiegend) bestimmte Moleküle auf eine höhere Energie-Ebene befördern.
Dadurch ist es auch möglich, Geschirr herzustellen, das sich in der Mikrowelle nicht erwärmt.

Hängt also von der chemischen Struktur von Kydex ab; probier's doch einfach 'mal aus. Kurz reinlegen und dann schauen, ob's warm wird.


Grüße,
Don Disco
 
Moin,
denke,das funktioniert nicht,da im Kydex keine Wassermoleküle zum schwingen gebracht werden können.Aber falls du keinen Backofen hast,ein heißer Fön tuts auch.:D
Micha
 
tiddy,
nen fön hab ich ja, aber meine eltern wollen eine microwelle loswerden und bevor ich mir son teil ins haus hole wollt ich eben gerne wissen ob man es zum scheidenbau verwenden kann. an mein futter kommts auf jeden fall nicht:haemisch:
mir kam eben so die verbindung zwischen backofen und mircowelle in den sinn.:irre:

gruß
Arne
 
also Toaster oder Bügeleisen würd ich nicht als adäqutes Mittel bezeichnen

am besten funktioniert es meiner Meinung nach im Backofen
hat leider den NAchteil das die ganze Küche stinkt

das nächst Beste ist der Heissluftfön

und dann kommt lang lang nix
danach evtl. Toast usw.
 
Kleine Öfen, die für eine Pizza, oder eben ein ca. A4 großes Stück Kydex reichen gibt es oft für erschütternd wenig Geld zu kaufen. Einfach mal die Verbraucherinformationen von Alid, Lidl, Plus, Saturn, Mediamarkt, etc. beachten. Soeinen kann man sich dann auch in den Werkraum stellen und vermeidet Streß mit anderen Benutzern der Küche/des Backofens.

Auch ich halte einen Ofen für das Optimum für die Erwärmung von Kydex/Concealex, da man hier eine gleichmäßige und kontrollierte Erhitzung durchführen kann. Heißluftfön verwende ich nur um Details nachzuformen.

Bei mir im Keller sieht das dann so aus. Der Ofen ist aber schon das Nobelmodell aus studentischen Zeiten [für zwei Pizzas :hehe:], ein kleinerer (ohne Platten) täte es für die meisten Maße genauso, bzw. wäre aufgrund des kleineren aufzuheizenden Innenraums wahrscheinlich sogar besser.
 
Man ist ja experimentierfreudig...

Weil mich die Sache selbst interessiert hat, hab ich mal ein kleines Reststück in die Mikrowelle geschmissen (das Ding ist ohnehin schon längst überfällig :haemisch: ). Meine Mikrowelle hat eine "Express"-Taste mit der Sie auf höchstmöglicher Leistung läuft. Normalerweise verkohlt etwa Käse bei dieser Einstellung nach etwa 30" :rolleyes: , aber das Kydex ist nach 1' 30" nicht mal merklich warm geworden. Scheint also nicht zu funktionieren.

Ich würde daher auch den Backofen bevorzugen (auch wenns ein wenig riecht).

Grüße, Robert
 
microwellen versetzen die wasserstoffmoleküle in schwingung und erwärmen somit die nahrung. da im kydex keine beweglichen h-atome drin sind (..wäre ja auch blöd, wenn...) kann sich da auch nix erwärmen..

lösung: wickel dein kydex in ein nasses tuch ein. dann könnte es funktionieren :)
 
Hi,
denk aber bitte daran,daß die Kydex(PVC)-Dämpfe nicht umbedingt gesund sind.Übrigens dampft da auch Chlor mit aus,was wiederum mit der Luftfeuchtigkeit HCL bildet.Solltet ihr das also öfter versauen,sprich das Kydex wid zu warm,braucht ihr euch nicht wundern wenn euer Backofen zu rosten anfängt.
Vgl. Brand im Flughafen Düsseldorf.
 
@Beisser:

Dann schnapp Dir die Microwelle zum Expressholztrocknen.
Das musst ja nicht essen:)
 
Nachdem ich leider nur eine Microwelle und keinen Herd oder Ofen habe, hat die Gute schon oft für die diversesten Dinge herhalten müssen.
Ich sage nur: Ich kann in der Microwelle Zwiebel anrösten :D

Ich habe es geschafft, Microwellengeschirr zum Schmelzen zu bringen .... Kydex habe ich leider nur in verarbeiteter Form bei mir daheim, sonst würde ich es ausprobieren.
Meine Microwelle hat 900 Watt, da hat bis jetzt noch jedes Material aufgegeben ;)

Kannst du nicht einmal deine Eltern besuchen und ein Stück Kydex in das Gerät legen? Funktioniert es nicht, lässt du es eben dort und hast du zumindest kein unnötiges Gerät daheim herumstehen.

LG
Puppal
 
Oder schau' mal nach, ob die Mikrowelle eine Backfunktion hat. Dabei werden ganz normale Heizstäbe an der Oberseite des Garraumes genutzt. Damit sollte auch Kydex warm werden.


Don Disco
 
@Mad Dog ,

da hast Du voll und ganz recht mit dem Kydex und PVC ,die dämfe sind ziemlich Giftig , aber als Kunststoff Mann weiß man das:D :super: .

Ich nutze zur Kydex Verarbeitung einen Heißluftföhn und mir reicht der voll und ganz :super: .
 
also ich habe anfangs das kydex auch im ofen ( oben genannter Studenten-Pizza ofen, derzeit bei aldi (glaub ich ) für 59,99 € im angebot ) erwärmt, und es geht super. vorheizen (175°), 3 min rein und loslegen.

alles andere, nachbearbeiten etc mache ich mit dem industrie-fön, liegt einfach immer dichter an der werkbank, und geht eigentlich genauso gut... außerdem kann man damit beim feinschliff (wenn man den rest der scheide irgendwie abdeckt..) besser gezielt erwärmen.

mfg,

könig:super: :super: :super:
 
tach zusammen,
also irgendwie hatte ich ja schon vermutet das das nix ist mit ner microwelle aber ich dachte mir bevor ich mir das ding ins haus hole und hinterher teuer entsorgen muss frag ich lieber mal vorher hier die fachleute.
schönen dank für die antworten

gruß
Arne
 
Back