Lampe für einen (unprotected) 18650

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

ex Vento

Premium Mitglied
Beiträge
2.674
So, da ich mich jetzt durchgerungen habe mir mal ein Ladegerät für LiIon Akkus zu kaufen, brauche ich jetzt auch noch eine passende Lampe für die 18650 die ich noch rumliegen habe (aus meinem alten Notebook, daher unprotected). Dann will ich mal den Fragenkatalog ausfüllen, da ich mich zwar mit Surefires und Inovas auskenne, diese aber (leider) nichts für den gesuchte Akkutyp im angebot haben.

* Für welchen Verwendungszweck ist die Lampe gedacht: EDC, Polizei, Militär, Jagd usw?

Wenn mal was helles gebraucht wird, kein EDC. Es wäre auch immer noch was anderes dabei

* Mit welchen aktuellen Taschenlampen hat der Suchende bereits Erfahrungen sammeln können?


To much to list:D


* Wird eine bestimmte Lampengröße bevorzugt: Soll die Lampe eine bestimmte Höchst- oder auch Mindestlänge,
einen bestimmten Body- oder Kopfdurchmesser haben?.


Wurscht

* Wie wird die vorraussichtliche Nutzungskadenz aussehen?
Wird die Lampe täglich (oder besser nächtlich), wöchentlich, monatlich oder nur als Notfalllampe genutzt werden?


Nach Lust und Laune


* Sind dafür besondere Vorgaben zu beachten, z.B. Wasserdichtigkeit, Ex-Schutz?

Wasserdicht sollte sie schon sein


* In welchem Preisrahmen soll sich die Taschenlampe bewegen?

Hier leg ich mich jetzt mal nicht fest, darf aber gerne preiswert sein


* Welcher Beschaffungsweg wird bevorzugt, da ein Ladengeschäft im Regelfall ausfällt, soll die Lampe im Inland bestellbar sein
oder kommt auch ein Überseebestellung in Frage?


Innerhalb EU bestellbar


* Soll die Lampe eher für den Nahbereich oder für die Ferne (Thrower) sein?

Der gesunde Mittelweg


* Ist bereits ein bestimmtes Leuchtmittel ins Auge gefasst worden, ein bestimmter LED-Typ, Xenonbrenner oder HID?

LED, Cree XM-L


* Welche Art der Stromversorgung wird bevorzugt, z.B. Lithiumbatterien, Alkalibatterien, NiMh-oder Lithium-Ionenakkus, welche Baugröße?

LiIon 18650 unprotected

* Damit zusammenhängend: Ist eine bestimmte Art der Regelung erwünscht?
D.h. soll die Lampe kontinuierlich dunkler werden oder ihren maximalen output bis zum Ende behalten (beides hat seine Vor- und Nachteile,
es gibt auch Zwischenlösungen)


Wurscht, Hauptsache sie schaltet rechtzeitig ab


* Welche Anspüche werden hinsichtlich der Helligkeit und der Laufzeit gestellt?

Hier zählt die Helligkeit


* Soll die Lampe über verschieden Leuchtstufen verfügen?
Sollen diese durch den Nutzer programmierbar sein?


Wurscht


* Soll die Lampe über Strobe oder SOS Modi verfügen?

Wurscht


* Wie sollen die Leuchtstufen und/ oder Modi geschaltet werden, Klicken am Schalter, drehen am Kopf oder anderes?

Wurscht


* Wird eine bestimmte Schalterart bevorzugt: Clickie momentary/ forward/ reverse oder twisty, tailcapswitch oder sideswitch

Clicky hinten


* Soll die Lampe einen Clip haben, wenn ja, soll er bezel-up oder bezel-down montiert sein?

Wurscht


* Sind die Fähigkeiten oder das Interesse vorhanden, um die Technik evtl. den eigenen Bedürfnissen anzupassen?

Jepp

Bin mal gespannt, was da jetzt raus kommt:D
 

Stealth

Mitglied
Beiträge
212
Ich benutzte im Moment die Thrunite Scorpion V2 mit Turbokopf recht oft, deswegen empfehle ich diese mal :super:

Add: Sorry, habe das "unprotected" überlesen, weiß somit nicht genau ob mein Tip richtig ist..... :(
 
Zuletzt bearbeitet:

Erzengel

Mitglied
Beiträge
418
Wobei ich die Scorpion bei ihrem hohen Strombedarf auf Turbo nicht mit alten, gebrauchten Zellen betreiben würde. Da würde eine Lampe mit ca. 1,5 Ampere an der LED vorziehen.
 

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
Beiträge
4.762
Nun,

Eine Lampe kann ich definitiv ausschließen, die Spark SL6.

Mit gebrauchten Zellen, aus Notebook Akkus, strobt sie derart fies, wie kaum eine Andere.

Lampen bis 1,5A sind geeignet, aber ob es sich wirklich lohnt für verbrauchte Zellen extra eine Lampe zu kaufen?


Selbst habe ich fast unendlich Zugriff auf Zellen aus alten Notebook-Akkus,
aber das Thema ist lange durch, seit dem ordentliche Neuware wenig kostet.


Heinz
 

ex Vento

Premium Mitglied
Beiträge
2.674
Hach Heinz,

jetzt nimm mir doch nicht den Spaß an der Freud. Das ich keine neue Lampe brauche, dürfte den Stammlesern hier klar sein.
Und wenn die alten Akkus (sind aber auch erst 2 Jahre alt) den Geist aufgeben, what shells, kauf ich mir halt neue;)
Ich glaub, ich werde die Tage mal den 6R Body auf 18mm aufdrehen und mit meinem alten *LASER* MC-E Dropin testen
Evtl. gibt der Markplatz ja günstig ne 18650er Funzel her.
 

Dischn

Premium Mitglied
Beiträge
1.515
Hallo exVento:cool:,
leider ist die Armytek Predator nicht billig und hat auch keine XM-L aber dafür einen gigantischen Spot mit 24 kLux/1m. Für mehr Flood hast du doch schon was nettes mit MC-E. Sie ist für verschiedene Stromquellen und diversen Entladekurven programmierbar.

Für richtig viel Licht brauchts doch eh mind. zwei Akkus was aufgrund der fehlenden Schutzschaltung wohl nicht empfehlenswert wäre.

Mehr persönlich!

Stefan
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.