LedLenser Endkappe geht nicht mehr auf

thommy_l

Premium Mitglied
Messages
486
Hallo,

ich habe kürzlich von den Erben eines Verwandten eine LEDLenser P7 (endlich) zurück erhalten. Nach zwei Jahren. Die Endkappe lässt sich nicht mehr öffnen, WD40 und sanfte Gewalt (mit blosen Händen) habe ich schon versucht. Die Lampe leuchtet übrigends noch hell.

Was kann ich da machen? Noch mehrmals WD40 und einfach warten? Rohrzangen möchte ich noch nicht verwenden, da die P7 eigentlich noch sehr gut ausschaut. Mir schwebt da ggf. die hölzerne Werkbank im Keller vor aber noch langsam mit den jungen Pferden :)

Dem Verwandten kann ich die Lampe nicht mehr um die Ohren hauen, der hat Corona nicht überlebt. War selbst schuld, hat behauptet die Krankheit sei doch nur ne sanfte Erkältung :-(
Meine Lampe hat er einfach zwei Jahre liegen gelassen obwohl ich diese wieder haben wollte.

Grüße
Thommy

PS: demnächst komme ich im Messer-Teil des Forums nochmal. Derselbe Spezialist hat ein nicht rostfreies Böker Küchenmesser zu Rostnarben an der Klingenspitze verholfen, nicht nur Rostanflug. Aber das später im Messer-Teil.
 
Servus und willkommen im Forum.

Mit Handschuhen hat man besseren Grip, vielleicht hilft das.
Ausserdem nochmal überdenken, ob die Drehrichtung stimmt.


Grüsse
 
Hallo und danke für den Gruß :)

die Drehrichtung der LEDLenser stimmt lt. Anleitung aus dem Net.
Handschuhe --> Gummihandschuhe aus der Küche reichen? Meine Wildleder- und Skihandschuhe möchte ich da nicht einsetzen, die Skihandschuhe möglicherweise, auf Ski bewege ich mich eh nicht mehr.

Wenns um den Grip geht, hätte ich mit nicht rutschenden Gummis schon was zu bieten, war mal Tennisprofi. Wenn den Küchengummi Grip gibt mit WD40

Thommy
 
Mit einem Gummiriemen-Öffner wie z.B. die als "Boa Constrictor" vermarkteten lassen sich u.a. auch solche festsitzenden Verschraubungen oft zerstörungsfrei aufkriegen.
 
Was auch gut funktionieren würde wären zwei Wasserrohrzangen, und ein alter Fahrradschlauch. Den Fahrradschlauch Doppelt oder Dreifach nehmen damit die Zacken nicht durchdrücken.

Man hat oft zwei solche Zangen, und auch als Radfahrer sicher ein paar alte Schläuche.
 
Evtl. hilft auch eine Erwärmung der Kappe mittels Fön oder Heißluftpistole. Wenn die Lampe noch brennt, sind ja vermutlich die Batterien nicht ausgelaufen, sondern nur das Alugewinde, evtl. wegen Feuchtigkeit, korrodiert.
 
Na denn Frittenfett,

Rohrzangen habe ich ein halbes Dutzend, bei den Fahrradschläuchen muss ich mich umfragen. Fahre seit meinem Motorradunfall (wurde von einem besoffenen Führerscheinneuling abgeschossen) kein Zweirad mehr, geht halt nicht mehr. Schaun mer mal was noch an Gummischläuche habhaft ist.

Hoppala, mindestens ein Stück Gummiboot, ca 3mm dick 1 m² Gummi, sollte noch im Keller liegen. Die Rohrzangen, respektive die Werkbank warten schon auf morgen.

Melde mich wenn Erfolg

Thommy
 
Na denn, noch ein paar wenige Versuche und dann kommt der Ultimo ... ähh Vorschlaghammer ... wenn das Teil nicht will will ich nicht mehr ...

Nächster Versuch, nach neuem vergeblichem WD40 Progamm ---> Kühlen mit Stickstoff (Kunde hat das drauf) und danach anflammen für 1- 3 Sekunden an der Kappe und Zange ... auf schwäbisch wenn dann nix HAMMER und drauf!

Thommy
Der eigentlich sehr geduldig ist :)
 
Back