Maritim und günstig - Le Glenn aus der Bretagne

porcupine

Super Moderator
Messages
5,178
Ich hab's ja mit den maritimen Messern. Das Le Glenn - in diesem Fall das graue Glenn Penty - ist ein recht günstiges, leichtes und praktisches Messer aus Frankreich. Klinge und Verrieglung kommt aus Thiers (ich denke aus dem Hause Florinox), die Griffe aus der Bretagne. Le Glenn ist eine Stiftung, die sich dem Recyceln maritimer Abfälle verschrieben hat. Daher besteht der graue Anteil des Griffs aus alten Fischernetzen, verstärkt mit gemahlenen Austernschalen. Was fürs gute Umweltgewissen also. (es gibt das Messer auch in rot und blau. Die Geschichte dazu kann man auf www.le-glenn.com nachlesen).
Die Klinge ist aus MA-5, einem stickstofflegierten Stahl, 2,5 mm Klingenstärke, flach und dünn ausgeschliffen. Die Legierung kommt mir vor wie ein vereinfachter X15-TN. Sollte mit der Stickstoffbeimischung wohl gut korrosionsfest sein, was im maritimen Umfeld von Vorteil ist. Der Verschluss ist einteilig, d.h. das Verriegelungsstück geht nach hinten in die Feder über.
Die Haptik des Recyclingmaterials ähnelt Kraton, der Unterbau ist fest und wohl ein glasfaserverstärktes Polyamid.
Die Klinge ist keine reine Sheepfoot, sondern vorn mit leichter Kurve nach oben. Sie ist für viele Aufgaben praktisch, vom Streichkäse schmieren über Picknick bis Seile kappen. Klingenlänge ist 85 mm ab vorderer Griffkante (die Schneide kommt auf 90 mm), der Griff hat 128 mm und das Ganze fällt mit 65 g kaum ins Gewicht.
Jede klinge hat eine individuelle Nummer, und der Herkunftsort der recycelten Netze ist angegeben. MX ist bei diesem Exemplar wohl Morleaux.

Die Pluspunkte:
34 Euro günstig
65 g leicht
Recyclingmaterial
rostsicher
praktisch
individuell numeriert, mit Herkunftsangabe des Griffmaterials
mit Fangschnuröse
mit cooler Hintergrundstory

Minuspunkte: keine gefunden. Nu ja, sieht halt nach Plastik aus, aber so what, bei dem Preis...
Glenn Penty (1).JPG
Glenn Penty (2).JPG
Glenn Penty (3).JPG
Glenn Penty (4).JPG
 
Last edited:
Minuspunkte: keine gefunden. Nu ja, sieht halt nach Plastik aus, aber so what, bei dem Preis...
Meins kam fürchterlich verschliffen an, fast 0,5mm Grat an fast der gesamten Klinge haben übergestanden...mit bloßem Auge zu sehen.

Der Stahl ließ sich aber sehr einfach schleifen und entgraten, das Ergebnis ist zufriedenstellend. Für 34€ Made in Europe voll in Ordnung und kein Grund übermäßig zu meckern. Finde den Background auch gut und sowas kann man gerne unterstützen..
 
Ahoi porcupine,

ich finde es ja generell klasse, wenn jemand sein Spezialgebiet auserkoren hat und Sachen auf den Tisch kommen, die sonst unentdeckt bleiben.

grüsse, pebe
 
Nachtrag: ein Größenvergleich im Sammelschnurium mit Buck 110 Eco lite, das auch einen Recyclinggriff hat. Sie sind etwa gleich groß, das Buck hat die coolere Klinge, das Glenn ca. 1 cm mehr Schneide.
Meins ist schneidenmäßig top, buckelt sogar leicht. Klingenspiel ist keins vorhanden, der Griff ist auch gut verwindungsfest.
Buck 110 und Glenn P.JPG
 
Back