Material über Tomahawks?

TL

Mitglied
Hallo!
Das Kino hat's mal wieder geschafft: Mel Gibson und sein Tomahawk (vor allem das Duell gegen den britischen Säbel) haben mein Interesse endgültig geweckt. Kennt Ihr Bücher, web-Adressen, Zeitschriften-Artikel etc. mit Informationen.
Thomas
 

judge

Mitglied
James Keating hatte mal ein Tomahawk-Video draußen, kann sein daß man es noch bekommt - www.combattech.com Schreib ne e-meil, es sind nicht alle Videos auf der Webseite.

------------------
judge
"Every tool is a weapon if you hold it right" - Ani Difranco
 
ín irgendeiner zeitschrift hatte ich eine annonce eines tomahawk anbieters gesehen. da konntest du dir allerlei tomas für wenig geld zulegen. vom wurftoma bis zeremonientoma
war alles dabei. konntest auch das stilholz auswählen. mal sehen ob ich das wiederfinde, dann gebe ich dir bescheid.
gruß matthias
 

Matthias

Mitglied
Yo TL,

schau mal in den Beitrag "Quellen zur Entwicklung des Bowie..." nach.
In meinem dortigen Kommentar hab ich eine Adresse mit Link eingestellt. Da gibt`s Tomahaws und Literatur über Waffen der Indianer, wenn ich mich recht erinnere.

Grüße aus Esslingen,
Matthias.
 

Andreas

Mitglied
In der Blade 12/2000 ist ein Bericht über den Film und das Tomahawk.
Das "Film-Orginal" stammt von Tony Swatton, aus Aluminium für den Film. Bei Joe Szilaski http://www.szilaski.com/ kannst dir auch ein Nachbau kaufen ca. 1350 US$, aber diesmal aus Stahl. Auf der Seite von Joe kannst Du Dir dann noch ein paar andere anschauen.

------------------

Andreas
Messerforum.net Co-Administrator
 

TL

Mitglied
Andreas:
kannst du mir ne Kopie von dem Artikel schicken?
Raimund:
ich interessiere mich zwar für hauptsächlich für die Geschichte des Tomahawks, aber da es nun einmal ne Waffe ist, ist es ziemlich unseriös die "praktischen Elemente", eben die Verwendung als Waffe bei den Recherchen auszuklammern. Insofern interessiere ich mich auch für das Material ´von Keating.

Thomas
 

judge

Mitglied
Raimund, meine Meinung dazu: Wenn du dich für irgendetwas, in diesem Fall Tomahawks, interessierst, solltest du nicht vergessen, ignorieren oder schönreden, was die Geschichte dieses Gegenstandes war, und wie die Verwendung das Design beeinflußt hat. Das hilft beim Verständnis des Themas ungemein.
Falls du nicht willst, das ich irgendetwas erwähne (auch wenn es zum Thema paßt und m.M.n. von Interesse sein könnte), steht es dir als Forum-Betreiber natürlich frei, meine posts zu zensurieren.
TL hat ein Tomahawk-Duell in dem Mel-Gibson-Film erwähnt. Soweit ich mich erinnern kann, ging´s da nicht um Sport-Holzhacken. Also habe ich vermutet, daß sich TL dafür interessieren könnte, was er ja auch tut.
Im Übrigen hätte ich gerne einen link zu einem Tomahawk-Hersteller gepostet, wußte aber keinen, außer www.coldsteel.com
wink.gif
. Keatings Video war das einzige zum Thema, das mir eingefallen ist.
Die Dan-Frage möchte ich mit einem einfachen "Keinen." als Antwort kommentieren.

------------------
judge
"Every tool is a weapon if you hold it right" - Ani Difranco
 

TL

Mitglied
Hallo!
Ich hab inzwischen selbst etwas gefunden.
Auf der Seite von Cold Steel ( www.coldsteel.com ) findet ihr unter den "Articles" einen Aufsatz von Lynn Thompson mit dem Titel "Fighting with a Tomahawk".
Thomas
 

TL

Mitglied
Hallo!
Ich hab lange überlegt, ob ich jetzt noch was zu den Diskussionen über Waffen hier sagen soll. Und ich machs jetzt trotz meiner Zweifel.
Also irgendwie stört mich der im wahrsten Sinne des Wortes schon fast erbitterte Tonfall. Und wenn ich das Wörtchen „Zensur“ lese, wird mir ganz anders. Es scheint, als würde hier bei dem Stichwort „Waffe“ Leute explodieren wie der „Tasmanische Teufel“ aus „Tom und Jerry“. Als ich die ersten Beiträge in „Welches Meser für SV?“ gelesen habe, dachte ich noch: Hier ist Leben in der Bude. Inzwischen finde ich es aber überhaupt nicht mer witzig, vor allem da der Ton immer schärfer und sarkastischer wird. Können wir uns eigentlich nicht irgendwo darüber unterhalten, ohne uns direkt auf fundamentalistische Positionen zurückzuziehen?
Zusätzlich konnt dazu, dass dann in Foren, die sich eigentlich mit bestimmten Inhalten besassen sollten (falls ich den Sinn nicht falsch verstanden habe), nen Haufen Beiträge sind, die eigentlich nur marginal, bzw. gar nichts mit dem Thema zu tun haben (mit diesem Beitrag wiederspreche ich mir damit natürlich selbst, aber anscheinend sind die Teilnehmer im Brett „Waffen sind schön“ alle meiner Meinung.)
Also mir wärs am Liebsten, wir könnten an anderer Stelle darüber heiss - aber nicht verbittert - diskutieren.
Grüße,
Thomas
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
fria: mach halblang, das ist nich mehr witzig. Wenn Du ein Beispiel hast, wo einer Deiner Beitraege verändert oder geloescht wurde, dann legs vor. Ansonsten hoer mit dem Geschmarre auf. Hier wird gar nichts zensiert.

Wenn mir manches nicht passt, was im SV Forum gesagt wird, aussere ich mich deutlich genug. Aber mein Gelaber bleibt da genauso stehen wie Deines - unterschiedliche Meinungen eben.

Wenn hier aber strafrechtlioch relevantes gepostet werden wuerde, wenn etwa verbotene Gegenstaende zum Verkauf angeboten werden wuerden, etc., waere ich der erste, der den thread loescht. Inklusive einer Verwarnung an den Poster und nach gusto Einschalten der Staatsanwaltschaft. Schon alleine, weil derjenige zu bloed ist, das per mail zu machen - Nur mal ganz grundsätzlich. Bei dem Punkt, und nur da, haette ich mit Zensur keine Probleme. Ray, Meinung?

TL: Diskussionen zum Thema Messer, Tomahawk als Waffe oder zu Waffen insgesamt haben immer schnell den Charakter "Zur Freiheit des Mannes gehoeren Hund, Auto und Wumme". Das ist in den USA Foren ganz extrem und auch hier manchmal rauszuhoeren. *Ich* reagiere auf solches Gerede einfach genervt, weil ich es fuer idiotisch halte. Das klingt immer so, als wuerden wir in der Wildniss leben - das stimmt halt einfach nicht.

Und wenn man schon meint, sich bewaffnen zu muessen, womit auch immer, mein Gott dann macht man es halt und redet nicht gross darueber wie der Hund vom Fliegen.

Oder sind hier SEK, MEK, BGS, Seals, special service oder andere Leute unter uns, die sich ernsthaft taeglich mit Verteidigung und Toeten auseinandersetzen muessen? Oder will man sich fuer den worst case ruesten, weil es koennte ja mal und vielleicht passiert ja mal...

Und dann steht der boese Bube mit dem Messer da und jeder scheisst sich in die Hose. Wuerde ich auch machen, also wozu lange ueber Messer zur SV diskutieren?

Das ist auch IMO. Darueber wird auch anders gedacht. Und kein Mensch verbietet es, anders darueber zu schreiben. Aber du wirst eben auch damit leben muessen, das ich anders darueber denke.

BTW Videos. Irgendwo hab ich mal die Videos eines Butterfly Spezialisten aus den USA gesehen, Sehr beeindruckend. So wie der Mann aussah, haette er aber mal lieber zumindest einen Quali machen und seine Figur optimieren koennen. Waere fuer Ueberleben anno 2001 sicher geschickter. Wenn andere Videos in aehnlichem Stil sind ist das ja wohl peinlich. Jaja, de gustibus...

So, also entweder Schluss hier und ab ins SV Forum, oder nur noch ueber die Geschichte des Tomahawk reden.

nix fuer ungut
Pitter


[Dieser Beitrag wurde von pitter am 14.01.2001 editiert.]
 

Andreas

Mitglied
Hi TL, ich habe Dir eine Mail geschickt, wegen der Adresse, an die ich die Kopie des Artikels schicken könnte!

Zum Thema Zensur:
Ich kann mich da Pitter nur unterstützend zu dem Punkt Zensur anschliessen!!!!
Solche Äusserungen zur Zensur, auch wenn im Spaß geschrieben, kommen manch mal falsch an, leider.
Wie Pitter schon geschreiben hat, so lange die Beiträge nicht gegen bestehendes Strafrecht verstossen, bleibt alles wie vom Mitglied geschrieben!!!!! Egal wer schreibt!!!


------------------

Andreas
Messerforum.net Co-Administrator