Matriarch 2 - Ersteindruck

Hawkbill

Premium Mitglied
Messages
573
Hallo allerseits,

wie bereits im "Neue Modelle 2012"-Thread erwähnt, stand das Matriarch 2 auf meiner Wunschliste.
Heute ist es angekommen, und ich möchte hier mal meinen ersten Eindruck - insbesondere mit Blick auf die Unterschiede zum alten Matriarch - präsentieren.
(Ich hab das jetzt als getrennten Thread aufgemacht, weil ich glaube, daß das für den Neue-Modelle-Thread wohl zu speziell wäre. Ich hoffe, das geht in Ordnung. Falls das in einem anderen Thread/Unterforum besser aufgehoben wäre, kann das natürlich gerne verschoben werden.)

In der äußeren Form unterscheidet sich das Messer von der alten Version eigentlich lediglich durch den moderneren Griff, der sich am Endura 4 orientiert. Der Griff ist am Ende etwas schräger und abgerundeter und ragt deshalb etwas weiter nach hinten raus, und die Höhe reduziert sich nach hinten etwas. Der Backlock ist bei der neuen Version etwa 7mm länger, auch die Aussparung zur Betätigung des Locks ist entsprechend weiter nach hinten gewandert. Die Daumenrampe (sofern man das so nennen will) an der Klinge ist beim Matriarch 2 etwas steiler als bei der alten Version. Ebenfalls neu sind beim Griff die Verschraubung anstelle von Vernietung sowie der auf vier verschiedenen Positionen versetzbare Clip.

Hier mal ein Vergleichsfoto; oben das alte Matriarch unten das neue Matriarch 2:
matriarch-vergleich.jpg

Die neuen Griffschalen haben -wie im o.g. Thread schon angesprochen- versenkte Stahlliner mit Löchern, die es bei der alten Version nicht gab. Der Griff ist dabei ca. einen halben Milimeter dicker als bei der alten Version. Haptisch macht das ganze für mich keinen großen Unterschied, auch ein Gewichtsunterschied macht sich für mein Empfinden kaum bemerkbar.
(Ich habe versucht die Stahlliner zu fotografieren, was sich etwas schwierig gestaltete. Das Foto kann ich bei Interesse gerne nachliefern; ich habs jetzt erstmal weggelassen, weil ich es nicht so toll fand, man darauf kaum etwas erkennt und die Stahlliner den meisten Interessierten hier vermutlich schon von anderen Spyderco-Modellen bekannt sind.)

Am interessantesten fand ich, daß die von Spyderco angekündigte dickere Spitze so nicht vorhanden ist. Zumindest liest sich das in der Produktbeschreibung so, als ob bei der neuen Version durch eine dickere Spitze eher eine Nutzung für "normale Schneidarbeiten" im EDC-Bereich möglich ist, als das beim Civilian und alten Matriarch der Fall war - und im offiziellen Spyderco-Forum wurde das IIRC auch so kommuniziert.
Ich vermute daher, diese Information könnte für die Leute wichtig sein, die mit dem Gedanken spielen, sich das Matriarch 2 wegen der vermeintlich stabileren Klinge/Spitze als EDC zuzulegen.
Abgesehen von der Tatsache, das dieses Messer (aus hoffentlich naheliegenden Gründen) wohl nie so richtig allround- und alltagstauglich werden wird, ist die Spitze zumindest bei meinem Exemplar genauso dick bzw. dünn bzw. fragil wie bei meinem alten Matriarch. Tatsächlich ist die Klinge bei beiden über die gesamte Länge gleich dick dimensioniert. Mein Messschieber sagt bei beiden am Klingenrücken 3,05 mm, und auch die Verjüngung zur Spitze hin verläuft bei beiden gleich.
(Inwiefern sich die Dicke der Klinge und der Spitze zum großen Bruder Civilian unterscheidet, vermag ich nicht zu beurteilen, da ich das Civilian nicht besitze.)

Hier mal im Bild - links jeweils die alte Version, rechts jeweils das Matriarch 2:
vorne1.jpg vorne2.jpg

Einen schönen Abend noch.
Gruß,
Hawkbill
 
Ich habe das Messer schon etwas länger in der Jackentasche, ein wunderbares Dritt-EDC :D

Was die Spitze angeht - ich habe das so verstanden, dass sich der Satz auf die Spitze des Civilian bezieht. Das Matriarch hat im Vergleich zum Civilian eine deutlich stabilere Spitze.

Gruss, Keno
 
Ok, das scheint sogar tatsächlich so zu sein; ich will da auch nich zu sehr drauf herumreiten. Grundsätzlich ist das schon ein feines Messerchen.
Kisten aufhebeln würde damit sowieso niemand, der einigermaßen bei Verstand ist. :)

Der Vollständigkeit halber:
Im Spyderco-Forum meldet sich in einem Thread, der sich um das Thema "dickere Spitze beim Matriarch 2" dreht, Michael Janich zu Wort, der im Prinzip Kenos Aussage bestätigt, daß das Matriarch im Vergleich zum Civilian eine stabilere Spitze hat. Wie gesagt: ich besitze das Civilian nicht. Einen Vergleich kann ich damit also nicht anstellen.
Zumidest ist in dem fraglichen Thread auch ein Vergleichsbild Matriarch 2 vs. Sprint-Run-Matriarch (das von letztem...vorletztem? Jahr) zu sehen; bei dem Sprint-Run mit Flachschliff ist die Spitze tatsächlich deutlich dünner als beim neuen (welches einen Hohlschliff hat).
 
Back