Mein erstes noch nicht fertig. Jemand Tipps?

gothmog

Mitglied
Messages
34
Also es ist noch nicht gehärtet und noch nicht fertig geschliffen.
Und die griffe nur mit doppelseitigem Klebenband angeklebt (um mal zu sehen wie es damit aussieht).
Aber ich finde es grad etwas langweilig vom Aussehen her vor allem den Griff.

Jemand Ideen?

Ansonst werd ich es fertig schleifen und zum härten bringen

lg Michael

http://imageshack.us/f/651/img0223iu.jpg

bringe das mit dem Bild leider schon wieder nicht hin
 
Last edited:
Erstmal sieht es doch recht elegant aus. Wenn, würde ich nur noch ein Loch reinbohren und einen passenden Mosaikpin einsetzen.

Grüße knifefaan
 
Hallo Michael

Deine Einschätzung, ist richtig - Dein Messer würde in Bezug auf Aussehen und Gebrauchswert, gewinnen, wenn Du, hinter dem Ricasso eine Mulde für den Zeigefinger vorsehen würdest.
Du hasst schließlich kein Parierelement und deshalb, währe dass die sicherere Lösung, um die Hand zu schützen ... es sieht auch besser aus ... :hehe: _nicht mehr so "langweilig":super:

Sonst ein schönes Messer!

Iddjaggi
 
Hi Michael

schönes , sauberes und elegantes Messer .
Wenn da später noch zwei Niete durch die Griffschalen gehen sieht das klasse aus .

Gruß aus dem Neckartal ... Norbert
 
Hoi,

lass das man so, sieht schick aus:super:.

Was die Nieten angeht, klar, dass sorgt dafür, dass dir die Griffschalen sicherer dran bleiben.
Meißt sehen kleine Nieten besser aus - und auch klar, Löcher dafür vor dem Härten bohren.
Fingerschutz macht schon Sinn, allerdings macht dein Messer gerade so schön schlicht einen guten Eindruck UND die Scandinavier und auch Benutzer von Takelmessern rennen ja auch nicht alle Fingerlos durch die Welt :irre: - ist auch eine Frage der Handhabung.

Viel Freude mit deinem Messer dann,

R.
 
Danke für die Beiträge.

Ja wenn dann machen zierliche Pins Sinn, war gerade beim Hornbach aber der hat nur Rundmaterial ab 4 mm das scheint mir dann doch etwas zuviel des Guten zu sein.

Werde am Montag dann noch in andere Baumärkte schauen was es da so gibt.

Bis dahin kann ich mir noch raussuchen bis zu welchem Korn ich vor dem Härten schleifen muss, denn diese Info ist mir entweder entfallen oder in keinem meiner Bücher vorgekommen.
 
Mahlzeit
Bin auch dafür das du das Messer so lässt wie es ist....schaut doch gut aus !
Für die Niete würd ich in ein Modellbaugeschäft gehen.Baumärkte haben meistens nichts oder denk mal ein bisschen um die Ecke....Schweißelektroden gehen ,oder Fahrradspeichen ,oder alte Bohrer .....2mm würden meiner Meinung ganz gut passen.
Vor dem Härten solltest du die Klinge so weit bearbeiten wie du es später haben willst .Riefen aus einer gehärteten Klinge schleifen zu müssen ist sehr mühsam.

Gruß Ralf
 
Kann mich den anderen nur anschliessen. Es ist echt fein geworden! Nichts mehr ändern.
Klassisch schön und gar nicht langweilig!
:super:

Korn vor dem Härten: Wenn du später eine Spiegelpolitur machen möchtest bis 240, sonst sollte 120 reichen.
 
Hallo
Ich mach das so wie Ralf schreibt : vor dem Härten so weit schleifen wie ich es fertig haben will.
Das heist für Spiegelpolitur mindestens bis Korn 800 ,für ein mattes finish bis Korn 400/600.
Je mehr Arbeit Du vor dem Härten investierst um so weniger Arbeit hast Du mit der gehärteten Klinge.

Gruß aus dem Neckartal ... Norbert
 
Aber ich finde es grad etwas langweilig vom Aussehen her vor allem den Griff.

Das Messer ist eines der ältesten Werkzeuge der Menschheit. Immer wieder neue und aufregende Formen entwickeln zu wollen, empfinde ich eher als kontraproduktiv und paradoxerweise dem Designvorgang behindernd. Der Gebrauchswert schränkt die Designmöglichkeiten da schon ziemlich ein. Das klingt erstmal schlimm, ist es aber nicht. Es lässt dir die Freiheit, eben nicht etwas völlig neues machen zu müssen, sondern ein Werkeug, das funktioniert. Und die Details, der eine Millimeter mehr oder weniger, die Materialwahl, usw., all das sorgt dann dafür, dass das Messer eben doch individuell wird. Reicht doch, oder?


Gruß,
hobbit
 
Hallo,

die Klinge gefällt mir sehr gut. Trotzdem fehlt mir was wenn ich mir das Messer so ansehe. Kann sein das es am hellen Holz liegt.
So mit dem Griff wirkt es ein wenig wie ein Brotmesser und nicht wie ein Messer das man als EDC mit sich trägt.
Langweilig finde ich es dennoch nicht. Wenn du noch genug holz hast wurde ich einen 2. Satz Griffschalen bauen und evtl. mit Grooves oder einen steinartigem Muster alla Raidops experimentieren. Allerdings ist das auch Objektiv eine Geschmackssache. Mit dem N690 kann ich nur recht geben der Kommt nach dem Härten fast 1:1 wieder wie du ihn weggeschickt hast.
Meine Letzte Serie hatte einen leichten Goldschimmer, der aber schnell wieder weg war.
Ich freue mich auf jeden Fall darauf auf das fertige Messer zu sehen.
 
Back