Mikes Taschenmesser (leicht unterbelichtet)

goldmull

Mitglied
Beiträge
775
Hallo, ich war ja neulich auf der Messermesse in Belgien, eigentlich schlenderte ich da nur so rum und machte mir einen schönen Tag, aber da ich an Michael Schick`s Tisch so einige Zeit verbrachte, nahm ich mir noch ein Stück Seekuhrippe mit. Diesmal war mein Bestreben mit dem Material etwas sparsamer umzugehen und eventuell etwas vom Rand stehen zu lassen. An der einen Seite der Scheide und am seitlichen Ende des Griffes ist es mir auch gelungen. Und ganz nebenbei erwähnt habe ich die Verarbeitung der Rippe auch richtig genossen.
Die Klinge besteht aus 3Lagen, außen Puddel innen 1.2519, lamiert von Micha, sie ist etwa 9cm lang, 3cm breit und im Parierelement knappe 4mm stark.
Das Parierelement ist aus Puddel.
Die Unterbelichtung sage ich weil ich bei diesem Messer alles etwas dunkler gehalten habe.


Uploaded with ImageShack.us


Uploaded with ImageShack.us


Uploaded with ImageShack.us


Uploaded with ImageShack.us


Uploaded with ImageShack.us
 

micha

Mitglied
Beiträge
800
gut geworden das gute stück. ich hatte das laminat ja garnicht angeätzt bevor ich es dir gegeben habe und bin jetzt echt erfreut wie schön es zeichnet.

bringst du es am sonntag mal mit nach Alten-Buseck?
 

goldmull

Mitglied
Beiträge
775
Hallo, micha natürlich bringe ich das Teil morgen mit nach Buseck, Du als Seekuhexperte musst natürlich ein Auge drauf werfen.
Schakaa, das ist wohl war! und wenn man nur die Klinge mit Griff betrachtet, dann stimme ich Dir auch voll zu. Meiner Meinung nach sieht es aber Komplett mit Scheide einigermaßen erträglich aus und vor allem greift es sich ganz hervorragend.
 

Knifefriend

Mitglied
Beiträge
67
Hallo hbdc,

mir gefällt das Messer sehr. Es ist zwar von der Form her eigenwillig, aber dafür auch extravagant und irgendwie auch puristisch. Der Damast zeichnet super und passt perfekt zur Seekuhrippe.

Mit scharfen Grüßen
Toni
 

goldmull

Mitglied
Beiträge
775
Hallo, teachdair für mich ist es so besser zu dieser Klingenoptik passend und das Andere eben besser zu der anderen Klingenoptik. Wie das insgesamt gefällt ist wohl Geschmackssache, aber ich denke micha wird mich schon aufklären.
Niklas Schelling ich habe das Messer ohne Rücksicht auf die Optik einfach nach der Funktion entwickelt, wobei ich jetzt schon an der Optik arbeite, wobei ich aber keine Kompromisse bei der Funktion eingehe. Falls Du morgen in Buseck bist, dann kannst Du das Messer gern mal in die Hand nehmen und auf Funktion Testen, das können die Bilder eben nicht rüberbringen. Solltest Du aber irgendwelche Verbesserungsvorschläge haben, dann lasse es mich wissen, ich bin für jeden Vorschlag dankbar.
 

goldmull

Mitglied
Beiträge
775
Hallo, Knifefriend ich habe bei dem Messer keinen Damast verarbeitet, das ist alles altes Eisen. Interessanter Weise sieht es Damast sehr ähnlich, den Unterschied merke ich vor allem beim Verarbeiten, Damast wird hart, das alte Eisen bleibt weich.