Obsidian an Hirschknochen mit Rohaut belegt...

henwilk

Mitglied
Messages
142
Hallo !

Es wurde mal wieder Zeit fuer ein neues Obsidianmesser.
Das Wetter spielt ja auch langsam mit und so konnte ich mich in den letzten Tagen mal wieder an einem Stueck schwarzen Obsidian in der freien Natur "austoben".:D

Klingenlaenge 14 cm, Klingenbreite 3,5 cm. Griff Hirschknochen mit original Birkenteer geklebt und einer "brettharten" Zwinge aus Rohhaut.
Eigentlich nehme ich dafuer eher Sehenmaterial, aber die Rohhaut ist auch super :super:

Viel Spass beim anschauen !

Gruss !
henwilk
 

Attachments

  • IMGP5517.jpg
    IMGP5517.jpg
    68.4 KB · Views: 284
  • IMGP5518.jpg
    IMGP5518.jpg
    73.8 KB · Views: 185
  • IMGP5519.jpg
    IMGP5519.jpg
    75.9 KB · Views: 218
  • IMGP5521.jpg
    IMGP5521.jpg
    67 KB · Views: 227
  • IMGP5522.jpg
    IMGP5522.jpg
    80.1 KB · Views: 193
Moin
Wie Tief in etwa ist die Klinge im Knochen Verankert? Hab hier noch ne Klinge aus Mahagoniobsidian der ich auch nen Griff Spendieren Möchte.

Gruß Wulfher
 
Hallo Wulfher,

das haengt von vielen Dingen ab, z.Bsp. davon wie genau die Kontur am Ende der der Klinge der Schaeftung angepasst wird und auch von der Art der Verklebung und Wicklung etc.
So um die 4cm solltens aber sein wenn du es nicht nur fuer die Vitrine willst.

Gruss !
henwilk
 
Moin
Besten Dank für die Info,nein,Testen Möchte ich das Gute Stück dann schon.Werde aber Hirschsehnen als Wicklung nehmen.

Gruß Wulfher
 
Ja,
probiers einfach aus...und lass auf jeden Fall mal sehen das gute Stueck !:super:

Wichtig ist, dass die Klinge gut eingepasst wird und ohne Klebung und Wicklung schon gut "haelt" .
Ich musste lernen, dass die Herstellung der Schaeftung genau so arbeitsintensiv und herausfordernd ist wie die Herstellung der Klingen selbst !:ahaa:

Gruss
henwilk
 
Back