Outdoor/Trekking/Fischen/EDC für 2-AA Eneloops

Status
Not open for further replies.

Mineralflasche

Mitglied
Messages
6
Also als aller erstes HALLO!!! Da ich messer und Lampenverrückt bin glaube ich, ihr seid genau die richtigen für mich:D
Ich wollte auch nochmal Danke sagen für die bereits vielen hilfreichen themen die hier beantwortet sind und das es ist nicht selbsverständlich(andere Foren) ist das die Antworten so sachdienlich ablaufen.



* Für welchen Verwendungszweck ist die Lampe gedacht: EDC, Polizei, Militär, Jagd usw?

ein wenig EDC,
hauptsächlich Fischen Trekking und alles was Outdoor betrifft


* Mit welchen aktuellen Taschenlampen hat der Suchende bereits Erfahrungen sammeln können?

LL P14 und die H7

* Wird eine bestimmte Lampengröße bevorzugt: Soll die Lampe eine bestimmte Höchst- oder auch Mindestlänge,
einen bestimmten Body- oder Kopfdurchmesser haben?.


Sie sollte eher dünn gehalten sein. Die länge für 2 AA Akkus passend.


* Wie wird die vorraussichtliche Nutzungskadenz aussehen?
Wird die Lampe täglich (oder besser nächtlich), wöchentlich, monatlich oder nur als Notfalllampe genutzt werden?


Zu den Frühling Sommer und Herbstzeiten sicher Jedes 2. Wochenende.


* Sind dafür besondere Vorgaben zu beachten, z.B. Wasserdichtigkeit, Ex-Schutz?

IPX 8


* In welchem Preisrahmen soll sich die Taschenlampe bewegen?

?? Bis 60€ (bin auch bereit mehr auszugeben wenn sie mich anspricht)

* Welcher Beschaffungsweg wird bevorzugt, da ein Ladengeschäft im Regelfall ausfällt, soll die Lampe im Inland bestellbar sein
oder kommt auch ein Überseebestellung in Frage?


Deutschland oder Österreich


* Soll die Lampe eher für den Nahbereich oder für die Ferne (Thrower) sein?


Für die Ferne hätte ich die P14 dennoch wäre es super wenn die neue Lampe mehr kann irgendwo beides

* Ist bereits ein bestimmtes Leuchtmittel ins Auge gefasst worden, ein bestimmter LED-Typ, Xenonbrenner oder HID?

LED (gibt es eigentlich noch was sinnvoll anderes??)


* Welche Art der Stromversorgung wird bevorzugt, z.B. Lithiumbatterien, Alkalibatterien, NiMh-oder Lithium-Ionenakkus, welche Baugröße?

Eneloops AA
Was haltet ihr von den XX Ich bräuchte für einen mehrtägigen einsatz gerade mal 4 Stück davon(finanziell leistbar!)


* Damit zusammenhängend: Ist eine bestimmte Art der Regelung erwünscht?
D.h. soll die Lampe kontinuierlich dunkler werden oder ihren maximalen output bis zum Ende behalten (beides hat seine Vor- und Nachteile,
es gibt auch Zwischenlösungen)


Bis zum Ende eher gleichbleibend.


* Welche Anspüche werden hinsichtlich der Helligkeit und der Laufzeit gestellt?

Laufzeit ist mir sehr wichtig nicht unbedingt im High modus aber in Mid oder Low unbedingt


* Soll die Lampe über verschieden Leuchtstufen verfügen?
Sollen diese durch den Nutzer programmierbar sein?


Programierbar (da kenn ich mich nicht aus) wenn es einfach ist ja. Besser noch. Sie sollte eher im Mid Modus starten dann Low und aus. Und durch irgendeiner tasten kombi erst in den High modus


* Soll die Lampe über Strobe oder SOS Modi verfügen?

NEIN(wenns dabei ist hilfts auch nichts)


* Wie sollen die Leuchtstufen und/ oder Modi geschaltet werden, Klicken am Schalter, drehen am Kopf oder anderes?

Meine Hauptleuchtmodis durch Klicken das andere egal.


* Wird eine bestimmte Schalterart bevorzugt: Clickie momentary/ forward/ reverse oder twisty, tailcapswitch oder sideswitch

Ich kenne nur forward Clicky und bin damit zufrieden deshalb kanns wieder sein.


* Soll die Lampe einen Clip haben, wenn ja, soll er bezel-up oder bezel-down montiert sein?

Sollte sie schon haben. Wechselbar wäre nett aber kein muss.


* Sind die Fähigkeiten oder das Interesse vorhanden, um die Technik evtl. den eigenen Bedürfnissen anzupassen?

Interessen schon aber KEINE Fähigkeiten. Deshalb nein.



Für mich noch ganz wichtig(wurde oben schon erwähnt) Extra lange leuchtdauer in den Unteren Stufen für längere Touren.
Was noch brauchbar wäre ein Difusor und Eine Endkappe das man sie auf die endkappe Stellen kann.


Diese hier "Eagletac P20A2 MKII S2" wäre mein absoluter Favourit. Mir erscheint die Bedienung zu aufwendig(Umschalten)


Hier noch diese Daten. Mir gefallen besonders die Zeiten/Lumen.
Sunwayman M20C T5
2 lumens(200 hours)-35 lumens(36 hours)-358 lumens(2.5 hours)-strobe(358 lumens)
Effective range of 150 meters -> ist auch in ordnung


Danke bereits im Vorraus, Ich werde die nächsten 2 Tage warscheinlich nicht erreichbar sein. Deshalb werde cih mich erst dann melden.
 
Die Klarus P2A wäre evtl. auch ein Kandidat, tailstand kein Problem, forward clickie, 2 modi durch festdrehen/lösen des Kopfes schaltbar, meines Wissens gute Regelung.
 
Hier noch diese Daten. Mir gefallen besonders die Zeiten/Lumen.
Sunwayman M20C T5
2 lumens(200 hours)-35 lumens(36 hours)-358 lumens(2.5 hours)-strobe(358 lumens)
Effective range of 150 meters -> ist auch in ordnung

Leider kann man aus 2 AA batteriebetriebenen Lampen noch keine 358 Lumen rausholen. Die Treiber dieser Lampen arbeiten meist mit 700 mA auf Turbo. Also mehr als 200 Lumen (ist aber nicht wenig, schafft keine Glühlampenmag (außer Charger)) wird schwierig.

Mein Tip:

Xeno E06 V6 XP-G R5

enorm gute Verarbeitung, stabil, mid-low-high, kein Geblinke und tolle Optik. Preis 55,-€ in D.
Low (135mA/40lms/8hrs), Ultra Low (20mA/10lms/50hrs), High (650mA/185lms/1.5hr) mit eneloop xx

Gruß Stefan
 
Also mehr als 200 Lumen ... wird schwierig.

Na, das ist vielleicht etwas tiefgestapelt :).

Mein Tipp wäre die EagleTac P20A2 XM-L.

Die Lampe bringt für 3,5 min 272 ANSI-Lumen und schaltet dann auf 215 Lumen runter. Eine Zwischenstufe bringt 64 Lumen und auf Low läuft sie mit 9 Lumen 100 Stunden lang. Das gewünschte Zubehör (Diffusor und Ring für Tailstand) liegt schon bei. Strobe ist an Bord, aber gut versteckt. Momentlicht kann die Lampe auch.
 
Fenix LD20

Robust /gute Qualität

gute Regelung

lange Leuchtdauer

180 Ansi Lumen

einfach Bedienbar

läuft auch mit normalen Alkaline Batterien ganz gut .

Tausendmal Bewährt .
 
Hallo Leute,

danke schonmal für eure Antworten. Ich denke es wird die Eagle Tac werden. Sie besitzt viel zubehör und entspricht meinen Anforderungen. Als nächstes wäre die Fenix gekommen. Ich glaube (als Laihe) das zw. den beiden Lampen kein großer Unterschied ist nur das bei der einen eben mehr zubehör dabei ist. Also DANKE nochmals.
 
Da Du auch "Fischen" ins Anforderungsprofil geschrieben hast, würde ich evtl. doch über eine Stirnlampe nachdenken. Und gerade nachts am Wasser ist oft eine rote extra schaltbare LED nicht zu verachten, um die eigene Nachtsichtfähigkeit nicht zu beeinträchtigen. Eine Streulichtscheibe zur räumlichen Ausleuchtung des Angelplatzes beim Zusammenpacken nach hoffentlich erfolgreichem Ansitz ist auch sehr nützlich.

Ich habe seit einigen Monate für das Einsatzspektrum Wandern, lange Hundespaziergänge auch in Dämmerung/Nacht, Angeln, Zelten die Petzl Tikka XP² http://www.petzl.de/petzl_tikka_xp.html.
Die ist leicht, wird mit drei regulären oder Lithium-AAA betrieben, kann auch mit dem Core-Akku von Petzl betrieben werden, wäre damit sogar programmierbar.

Gut, sie erfüllt nicht alle Spezifika Deines Anforderungsprofiles exakt (hat z.B. "nur" IP X4) aber ich halte so eine oder ähnliche Stirnlampe aus oben beschrieben Gründen nachdenkenswert. Und wenn man nachts im finsteren Wald aus dem Zelt krabbelt, um Wasser abzuschlagen, ist eine Stirnlampe m.E. auch praktischerer als eine Handlampe.
Als Backup für mehr Licht/Reichweite nehme ich auf Touren die Fenix PD30 mit.

Gruß
12knife
 
Status
Not open for further replies.
Back