• Wenn Ihr im Marktplatz was anbietet, kann es schonmal vorkommen, dass potentielle Käufer euch kontaktieren wollen.
    Falls jemand in seinem Nutzerprofil explizit die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme sperrt (per default ist das nicht so), dann wird das schwierig.

    Und weil mich in letzer Zeit wieder mehr Mails in der Sache erreichen, steht das mal so als Info hier ;)

    *Ich* fummel natürlich nicht in Benutzerprofilen rum. Und ich spiel auch nicht man in the middle. Fragen diesbezüglich zwecklos.

    Servus
    Pitter

Richtiges Gartenmesser

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

chili-is-hot

Mitglied
Beiträge
43
Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?
Ja

Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
Klappmesser/feststehendes(eher Klappmesser)

Bei Klappmessern: Soll es sich einhändig oder nur beidhändig öffnen lassen?
egal

Wofür soll das Messer verwendet werden?
Alle möglichen Gartenarbeiten(ernten von Früchten, evtl. aber nur selten veredeln, auch mal eine(nicht verholzte) Verzweigung "beschneiden",Stecklinge schneiden), selten leichter Outdooreinsatz(Stock schnitzen,kleinere Ästchen schneiden u.ä.)

Von welcher Preisspanne reden wir?
0-55€

Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)
Bei der Klingenlänge dürften höchstens 10cm reichen,Gesamtlänge egal(wenn möglich sollte es ne Tasche oder ähnliches dazugeben)

Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?
egal

Welcher Stahl darf es sein?
Relativ egal, habe jedoch gelesen, dass Carbonstähle leichter zu schärfen sind,(will wahrscheinlich auch n bissl daran rumschleifen, bin noch Anfänger)rosten zwar, habe aber eigentlich nicht vor damit was zu essen zu machen

Klinge und Schliff
egal, solange nicht komplett ungeeignet für diese Arbeiten

Linkshänder?
Nein

Bei Klappmessern: Welche Verschlusssysteme kommen in Frage?
egal

Verschiedenes
Bis jetzt scheinen für mich die Opinels als am geeignesten(Carbonstahl)
 
Zuletzt bearbeitet:

Humppa

Mitglied
Beiträge
341
Servus!

Als Gartenmesser werden immer wieder die sog. Sodbuster oder Hippeskniep (ich hoffe, ich hab das jetzt richtig geschrieben). Von der amerikanischen Firma Case gäbs da auch was schönes mit gelbem Kunststoff (Delrin).

http://www.wolfster.de/index.php?disp=shop&show=14/0/CA032

Preislich passt es auch noch in deinen Rahmen. Ich habe selber ein solches Messer und trage es gelegentlich als EDC.

Beste Grüße
 

chili-is-hot

Mitglied
Beiträge
43
@ Humppa: Sieht auch nicht schlecht aus, warte aber wegen dem Preis noch ob es vielleicht noch andere Sachen gibt, da die 40 € wirklich als oberste Maximalgrenze waren, da ich noch Schüler bin und ja das Geld nicht gleich ausgeben muss:) ich behalte dieses jedoch in meinem Kopf, da es auch passend zu sein scheint.
@ albrecht: Werde es tun, falls es so was wie nen optimales Gartenmesser überhaupt gibt(Und das auch noch in meinem Preisrahmen:D)
MfG
 

gnilreh

Mitglied
Beiträge
551
Moin!

Bemüh mal Tante Google mit "Tina Messer", da wirst du mit Sicherheit was passendes finden...
Ansonsten bietet wie immer auch die Suchfunktion hier im Forum eine nicht zu unterschätzende Hilfestellung... ;)

Dom
 

chamenos

Super Moderator
Beiträge
10.322
Alle möglichen Gartenarbeiten(ernten von Früchten, evtl. aber nur selten veredeln, auch mal eine(nicht verholzte) Verzweigung "beschneiden",Stecklinge schneiden), selten leichter Outdooreinsatz(Stock schnitzen,kleinere Ästchen schneiden u.ä.)

..................
Bis jetzt scheinen für mich die Opinels als am geeignesten(Carbonstahl)

Moin

Wenn du "alle möglichen Gartenarbeiten" wirklich sauber und richtig machen möchtest, dann brauchst du mehr als ein Messer.
Es gibt zwar z.B. von Tina ein Gärtnermesser mit verschiedenen Klingen, - aber das Ding ist erstens teuer und zweitens unhandlich.

Kauf dir ein Opinel/Mora fürs Grobe und ein Veredlungsmesser von Otter oder Victorinox fürs Veredeln und dann spar auf eine anständige Gartenschere;).

Gruß
chamenos
 

Thurse

Mitglied
Beiträge
143
Holla chili-is-hot,

chamenos hat schon recht, eines für alles wird schwer.:lach:
"Kauf dir ein Opinel/Mora fürs Grobe und ein Veredlungsmesser von Otter oder Victorinox fürs Veredeln und dann spar auf eine anständige Gartenschere."
Prinzipiell eine gute Wahl. +1 für chamenos' Vorschlag!
Oder du bemühst Google mit "Gärtnermesser".
Da findest du dann:
http://www.roedter-messer.de/gaertnermesser.htm
Eine Gärtnermesserauswahl bei Rödter!
Oder die ebenfalls schon genannten Otter-Messer:
http://www.otter-messer.de/index.php/cat/c15_Gaertnermesser.html

Gruß, Thurse
 

chili-is-hot

Mitglied
Beiträge
43
Vielen Dank für die vielen guten Antworten.
Fürs grobe werd ich mir wahrscheinlich ein Opinel holen(mag feststehende Messer nicht so).
Eine gute Gartenschere haben wir zuause, (nicht sehr transportabel[ne Fiskars] aber das ist ja bei Gartenarbeiten nicht so schlimm) mit kleinen Ästchen meine ich deshalb auch kleine Ästchen.
Welches von den Veredelungs- und Steckligsmessern ist denn zu empfehlen(so, dass auch ich als Schleifanfänger es noch scharf genug für diese Arbeit bekomme).
Habe meinen Preisbereich nun noch etwas erhöht.
MfG chili-is-hot
 
Zuletzt bearbeitet:

Thurse

Mitglied
Beiträge
143
Holla,
wenn du eh schon für Opinel bist:
http://www.scharferladen.de/shop/opinel-messer-tasche-p-2362.html
Da hast du dann ein ganzes Set samt Tasche.
Prinzipiell kommt es aber auf die Aufgaben an, wie bei jedem anderen Messer halt auch.
Propfst du Edelreißer, bzw. veredelst überhaupt öfters?
Dann ist ein Kopulier- oder Okuliermesser fast anzuraten, sonst wirst du es kaum brauchen und es wird dann einfach eine feine Schneide ausreichen.
http://www.scharferladen.de/shop/-p-1734.html
Extra dafür gemacht, die Rinde leicht anzuheben.
Die Otters kenn ich von meinem Gartenbauspezi, der schwört auf den Carbonstahl. Ist halt ein bißchen leichter scharf zu halten, aber dafür ist im Garten ja vieles feucht... Muß man den Pflegeaufwand eben abwägen.
Ich persönlich hab mir speziell zum Stecklinge schneiden (bei mir fällt kaum andere Arbeit an, zu der ich ein Gärtnermesser benötigen würde) schon die eine oder andere Packung Einweg-Skalpelle geholt :hehe:
Zum Stecken schneiden (zumindest von jungen, grünen Trieben) gibt's meiner Meinung nach nix besseres :teuflisch
Sind auch relativ günstig zu beziehen.
Gruß, Thurse
 
Zuletzt bearbeitet:

chili-is-hot

Mitglied
Beiträge
43
Hallo Thurse,
Gute Idee mit dem Messerset(weiß bloß noch nicht so genau ob ichs nehme, weil eigentlich brauch ich die Hippe und die Säge nun nicht so sehr, außerdem sind sie rostfrei).
Wegen dem Veredeln: Ich veredele nur sehr selten und zur Art des Veredelns(weiß jetzt nicht genau wie das heißt):Ich schneide von zwei unterschiedlichen Pflanzen zwei ca. gleichdicke Ästchen ab und setze sie dann so schnell wie möglich auf die andere Pflanze.
Stecklinge schneide ich schon etwas öfter, aber man kann nun nicht sagen, dass ich jede Woche nen Steckling schneide.
MfG chili-is-hot
 

Thurse

Mitglied
Beiträge
143
Holla,
Klar, sortier je nach Bedarf aus! Ist ja nix verbindliches!
Grade wenn du Stecken von verholztem Material schneidest, und solange du die Messer nicht beruflich verwendest und jeden Tag im Einsatz hast, tut es wirklich ein Opinel (evtl. Nr 8 -10) und eine gute Schere.
Das Opinel würde ich dann definitiv in C-Stahl wählen, ohne großen Aufwand ratzescharf, robust und günstig genug für den Garten!
Und wenn du's dann mal eine Zeit lang nicht mehr brauchst ( jaja, der Winter kommt wieder...) entweder ein Tropfen Öl drauf und ab ins Regal, oder du hast ein super Taschenmesser für alle Tage!
Gruß, Thurse
 
Zuletzt bearbeitet:

chili-is-hot

Mitglied
Beiträge
43
Gut,
Werde mir dann wahrscheinlich ein Opinel No. 9 holen.
Um es zu"sichern" muss ich es dann soweit ich gelesen hab:
Um eine Patina herzustellen: In heißem Essig baden(wie lang?).
Um den Griff vor dem "Quellen zu schützen: Ein paar Tage in Leinöl oder mit etwas WD 40 auf den Ring.
MfG chili-is-hot
 

Thurse

Mitglied
Beiträge
143
Holla,
Opinel Nr. 9 ist schonmal ein guter Anfang.
Um die Klinge zu "sichern", würde ich den Ring drehen, und das sollte auch ohne WD-40 möglich sein...:steirer:
Es sei denn, du meinst vor Korrosion schützen, dann wie gesagt zwischendurch ein Tropfen Öl auf die Klinge. Oder aber du willst sie selbst anätzen, dann empfehle ich dir den Thread "C Stahl ätzen mit Senf" oder so, wurde jedenfalls im Forum schon eingehend und ausführlich behandelt.
Den Griff kannst du Ölen, musst aber nicht zwangsläufig. Er wird nur dann "quellen", wenn du das Messer wirklich dauerhaft sehr feucht bis nass hältst.
Und das sollte man a) mit KEINEM Messer machen und b) schon gar nicht mit einem aus Carbonstahl.
Vielleicht solltest du für deinen Einsatz auch etwas feuchtigkeitsresistenteres suchen, ein Vic würde sich da ja fast aufdrängen, zwecks der Plastikschalen und dem verwendeten Edelstahl.
Hin oder her, ein Gartenmesser ist ja kein Vitrinenstück, sondern lebt von der Benutzung! Und selbst bei extremen Handschweiß wird dir der Griff nicht gleich vom Messer fallen. Davon hätte man im Forum gehört ;)
Gruß, Thurse
 

chili-is-hot

Mitglied
Beiträge
43
Ja mit sichern meine ich die Klinge vor Korrosion schützen(teilweise).
Aber trotzdem vielen Dank für die hilfreiche Antwort, jetzt weiß ichs. :steirer:
MfG chili-is-hot
 

Thurse

Mitglied
Beiträge
143
Holla,
dafür ist das Forum ja da ;)
Sag doch mal bei Gelegenheit an, wie sich deine Kombi dann in der Gärtnerei so schlägt.
Gruß, Thurse
 

chili-is-hot

Mitglied
Beiträge
43
Werds euch sagen,
Bloß ich arbeite nicht in einer Gärtnerei:steirer:
Ich benutze das zu Hause im Garten, Gewächshaus und drinnen bei meinen Pflanzen(Ich verstehe dich aber, wieviele Schüler außer mir sind schon so gern im Garten und so)
MfG chili-is-hot
 

chili-is-hot

Mitglied
Beiträge
43
Sorry für den Doppelpost und auch die Frage die jetzt kommt.
Habe nun schon die Seite gefunden, wo ich mir mein Opinel kaufen werde, bloß es ist so, dass ich mir für mein Opinel No.9 dort keine Tasche inde, bis auf die mit Wetzstahl, welcher aus meiner Sicht für mich relativ nutzlos ist(so außerdem teurer als 2 Opinels No.9).
Nun meine Frage: Welches andere Etui kann ich für mein Opinel benutzen (SuFu hat nichts ausgespuckt).
MfG chili-is-hot
PS: Der Shop ist funktionelles.de
 

chili-is-hot

Mitglied
Beiträge
43
Hallo,
Heute kamen meine Opinels an:freu::D
Hier die ersten zwei Bilder meiner beiden schönen 9-er.
foto0385x.jpg
foto0386o.jpg

Auch wenn ich mir vorgenommen habe nicht wegen Kleinigkeiten zu meckern, muss ich sagen,dass diese Opinelklinge nicht völlig gerade im Schlitz verschwindet:steirer:
foto0387x.jpg

(Sieht man hier nicht so gut, ist aber, zumindestens aus dieser Sicht, etwas nach hinten "gelehnt")
So richtig scharf sind sie nicht(Gefahr sich damit zu schneiden praktisch gleich null), werden bei mir zu Hause erstmal auf einem Sensenwetzstein o.ä. "geschärft" bis ich meinen ersten Schleifstein habe.
MfG chili-is-hot
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.