rund geschliffener Trailmaster

Darkforce

Mitglied
Beiträge
134
Achja, kann man mit nem 1000/6000er Stein nen Eigenbau anschleißen oder sollte ich mir doch lieber noch nen 300er holen?
 

kababear

Mitglied
Beiträge
1.583
du meinst für den erstschliff?
also für solche arbeiten würde ich auf einen 240-300er setzten.. geht einfach schneller & besser :)
 
S

Scarab

Gast
@ kababear
Du wirst lachen, ich hab mir den Bolero von Ravell während des schleifens reingezogen :p

Ich hab nachher einige Minuten gebraucht um wieder auf Mutter Erde zu landen...

Jetzt sitz ich da und überleg wer mein nächstes "Opfer" ist...

lg Scarab
 

Musashi

Mitglied
Beiträge
679
Original geschrieben von Scarab
...ich hab mir den Bolero von Ravell während des schleifens reingezogen :p

Das ergibt einen wirklich schööönen gleichmäßigen Rhythmus. :p Dabei solltest du bleiben.

Ich stelle mir gerade vor, Du würdest ein Messer zum 1. Satz von Carl Orff´s Carmina Burana O Fortuna schleifen. Bestimmt ´ne völlig neue Erfahrung. :hehe:

Gruss
Andreas
 

kababear

Mitglied
Beiträge
1.583
heihei.. auf dem teppich bleiben die carmina burana ist zwar sehr schön, aber wenn du nach dem takt& der lautstärke schleifst. . .
 

Jake Cutlass

Mitglied
Beiträge
161
@Scarab: es würde mich interessieren, welchen Winkel du ungefähr genommen hast, ich bin ja Lansky-Benutzer und da sind solche Daten schon interessant...
Gruß Jake C.
 
S

Scarab

Gast
@ Jake Cutlass

Naja so genau kann ich das gar nicht sagen, aber unter 10° auf alle
Fälle, ich weiß schon das der Winkel für große User nicht wirklich
optimal ist,
aaaber:
1.) Wollte mein Kumpel ein "absolut" scharfes Messer.
2.) War das mein erster Versuch mit einem Wasserstein
3.) Hab ich irgendwie nimmer aufhören können :irre:
4.) Der Bolero von Ravel bei jedem Schärfstein beigelegt werden sollte

Ich hab auch schon ein bisserl damit Europalettenterminator gespielt,
und der schliff hält das gut aus, da ist nix mit ausbrechen oder so.

edit:
Habs jetzt einmal mit dem Geodreieck nachgemessen, wenn ich mich nicht
vermessen hab, sind es ziemlich genau 9°.
wobei ich aber sagen muß das die schärfe nach der Europaletten Aktion
rapide abgenommen hat, aber rasieren ohne knistern kann er immer noch
:D
lg Scarab
 

Jake Cutlass

Mitglied
Beiträge
161
@Scarab: DAS kriegt man mit einem Lansky wirklich nicht hin, der kleinste Winkel sind 17°, ich glaube über der Mittellinie. Ich nehme bei einem Normaluser immer 25°, 20° bei einem Messer für feinere Arbeiten und 30° fürs richtig Grobe (bisher nur beim Weber BW-Pilotennotmesser). Einer meiner Fehler war es immer, einen zu kleinen Winkel zu wählen, wodurch das Schleifen wirklich langwierig wurde...
Danke für die Auskunft! Gruß Jake C.