Schnäppchen gemacht oder Müll gekauft? [Nicker für 1,50EUR]

Blackbull_2

Mitglied
Beiträge
10
Hi zusammen,

ich lese schon seit einer Weile still hier mit, aber jetzt hab ich mal ein paar kleine Fragen.
Und zwar geht es um ein kleines Messer, ich würde sagen vom Typ her ein kleiner Nicker, bin mir aber nicht sicher. Ich habe es am Sonntag auf einem Flohmarkt für 1,50€ gekauft. Leider ist die Scheide kaputt, der Vorbesitzer sagte, das hätte sein Sohn als kleiner Junge gemacht...Die Griffschalen sehen aus wie Perlmutt, aber ich mir nicht sicher, ob es auch welches ist.

Zu meinen Fragen also:
1. Hat sich der Kauf gelohnt, ist es mehr wert als 1,50€?
2. Es gefällt mir ganz gut, aber leider ist ja die Scheide kaputt, kann man da was machen [Reperatur/Neu machen(lassen)]?
3. Gibt es einen einfachen Test, um festzustellen ob die Griffe tatsächlich Perlmutt sind?

Hier sind noch ein paar Fotos zu sehen:
http://imageshack.us/g/109/cimg0016y.jpg/

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe,

Black
 

schoene-messer

Mitglied
Beiträge
697
AW: Schnäppchen gemacht oder Müll gekauft?

Servus Black,

also bei 1,50 hast Du sicher gar nichts falsch gemacht.

Allerdings glaube ich nicht, dass es sich um echtes Perlmutt handelt.
Ich kann mich an Omas Taschenmesser erinnern, das hatte meiner Meinung nach die gleichen Griffschalen, war ein sehr schöner Kunststoff der ähnlich wie Perlmutt schimmerte.

Auf jeden Fall ein schönes Messerchen.

Ach ja, die passenden Steckscheiden gibt es u. a. bei LINDER zu kaufen.

Viele Grüße

Erich
 

E.B.

Mitglied
Beiträge
287
AW: Schnäppchen gemacht oder Müll gekauft?

Hallo,

Also wenn´s Dir gefällt sind 1,50€ auf alle Fälle ein Schnäppchen! :steirer:
Bei mir ist es so, dass ich alte Solinger Klingen oft nachgeschmissen bekomm. :D
Die Scheide gibt´s neu zu kaufen (ist mit geschätzt 9 - 13 € aber dann teurer als das Messer)

Ich bin mir sicher das der ein oder andere Profi noch mehr dazu sagen kann.
 

teachdair

Mitglied
Beiträge
4.037
AW: Schnäppchen gemacht oder Müll gekauft?

hi, du kannst an einer stelle, die nicht auffaelt nen span abschaben und dann anzuenden, dann kann man nach der art der flamme sage, obs celluloid oder perlmut ist. celluloid riecht wohl ziemlich chemsch und russt wie die sau, aber zu dem thema findest du hier mehr
 

Headshrinker

Mitglied
Beiträge
1.787
AW: Schnäppchen gemacht oder Müll gekauft?

Anzünden war jetzt auch meine Idee.
Das Messer sieht doch gar nicht so übel aus, bissi klein eventuell.

Ansonsten sollte der Vorbesitzer seinem Sohn vielleicht mehr zu essen geben.
 

Blackbull_2

Mitglied
Beiträge
10
Hi zusammen,

vielen Dank schonmal für die schnellen Antworten.

Die Größe finde ich gerade so angenehm, hatte mir nämlich tatsächlich gedacht, es mit neuer Scheide zum EDC zu nutzen. Dafür ist mir mein CRKT Lake Thunderbolt nämlich zu schade (wenns eingezogen wird und ich es wegen lustiger Gesetzgebung nicht mehr zurück bekomme).

Das mit dem Anzünden werd ich mal probieren und dann berichten. Hatte mir schon gedacht das es vmtl. Plastik ist, weil ja doch ca. 1-1,5mm stark (je Seite), was mir etwas viel vorkam für Perlmutt. Möglicherweise verpasse ich ihm dann etwas griffigere Schlen und eine neue Scheide und erfreue mich dann daran, weil scharf wirds nämlich. Kleine Daumenriffeln rein, passt.

Black


EDIT: Die Schalen sind sehr hart, Span abheben geht nicht richtig. Die Krümel, die ich abschaben kann, brennen nicht und riechen auch nicht. Möglicherweise doch Perlmutt?
 

ingelred

Mitglied
Beiträge
517
Hallo Blackbull_2,

soweit ich das auf den Bidern sehen kann, scheinen die Griffschalen aus Perlmutt zu sein.
Die Alternative wäre sog. Cracked Ice Zelluloid.
Dies sieht aber anders aus, weniger muschelartig sondern eher wellig.

Gruß, Helge
 

Jimmy the Tucan

Mitglied
Beiträge
74
Perlmuttschalen können durchaus dicker sein als 1-2mm. Falls es echtes Perlmutt sein sollte, würde ich die Griffschalen sicher nicht austauschen, zudem die Schalen ja absolut intakt zu sein scheinen.
Ich würde an Deiner stelle die Klinge satinieren und schärfen und und eine neue Lederscheide kaufen.
Ein sehr elegantes Stück, für €1,50 auf jeden Fall ein Schnäppchen :super:
 

Geonohl

Mitglied
Beiträge
1.648
Mir sieht es nach Perlmutter aus.
Ich würde da nichts von abscharben und anzünden!
Perlmut erkennt man sicher, wen man einfach die Kanten ansieht.
 

SRM710

Mitglied
Beiträge
2
Hallo und guten Abend,
der einfachste weg herauszufinden ob es Perlmutt ist.
Nimm das Messer und reibe mit den Griffschalen über deine Schneidezähne.
Wenn es leicht rau ist dann handelt es sich um echtes Perlmutt.

LG
Thorsten

PS. dieser Test wird heute noch gemacht um echt von unechten Perlen zu unterscheiden.
 

Blackbull_2

Mitglied
Beiträge
10
Danke nochmals für die vielen Antworten.

Also, ich habe mal alle genannten Tests gemacht, und würde als Laie sagen, es ist echtes Perlmutt. Das ist schön.

@ Willy: Das ist ein sehr guter Tipp, danke dafür!!!

Schönen Gruß,

Black
 
Beiträge
1.075
Ein sehr schönes Messerchen!
Dafür hätte ich sicherlich 10x mehr bezahlt! Und die Grösse ist doch sehr alltagstauglich.
Was das Perlmutt angeht, so habe ich ein Lütters Herrenmesser mit Perlmuttschalen über 1,5mm stärke!!
Wäre es Kunsstoff, wäre das Material doch sicherlis dicker!

Gruss
surfer
 

ingelred

Mitglied
Beiträge
517
@SRM710
Nimm das Messer und reibe mit den Griffschalen über deine Schneidezähne.
Wenn es leicht rau ist dann handelt es sich um echtes Perlmutt.

Netter Tipp, funktioniert leider nicht immer.
Ich habe mehrere Messer mit garantiert echten Perlmuttschalen (zu der Zeit, als die Messer gemacht wurden, gab's noch keinen Kunststoff).
Wenn ich bei diesem Messern Deinen Test versuche, merke ich nichts.
Anscheinend konnten die früher besser polieren.

Gruß, Helge
 

sanjuro

Mitglied
Beiträge
3.394
Schnäppchen gemacht oder Müll gekauft?

.....Das mit dem Anzünden werd ich mal probieren und dann berichten. Hatte mir schon gedacht, dass es vmtl. Plastik ist.....Die Schalen sind sehr hart, Span abheben geht nicht richtig. Die Krümel, die ich abschaben kann, brennen nicht und riechen auch nicht.......
Das geht auch einfacher: mit einer glühenden Nadel testen, ob das Griffmaterial schmilzt. Bei Perlmutt geht das nicht, bei den meisten Kunststoffen schon.

Gruß

sanjuro