Suche ein FIXED Messer mit Damastklinge

silencer

Mitglied
Messages
15
Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?
Ja habe ich.

Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
Wie schon im Titel zu erkennen suche ich ein Feststehendes Messer.

Wofür soll das Messer verwendet werden?
Für den alltagsgebrauch sollte es tauglich sein, sollte Äpfel schälen können, ab und zu auch mal Paketbänder, aber solte auch für kleine ausflüge ins Dickicht zu gebrauchen sein.

Von welcher Preisspanne reden wir?
Preisbereich bis 180 Euro.

Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)
Suche eine 12 cm Klinge, Gesamtgrösse erst mal nebensächlich.

Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?
Griffmaterial erst mal egal, sollte aber zu dem Gesamteindruck passen, habe nichts gegen Holz aber auch nicht gegen Micarta oder Carbon. Ich mag keine Tanto Klingen, und auch ein Wellenschliff sollte möglichst umgangen werden. Zu erwähnen wäre glaub ich auch noch das ich gerne ein Damastmesser haben möchte.

Bei feststehenden Messern stellt sich hier auch die Frage nach der Scheide
Material ist erst mal egal sollte aber am gürten tragbar sein.

Welcher Stahl darf es sein?
Ob rostender oder rostträger Stahl ist mir gleich.

Klinge und Schliff
Keine Tantoklinge, ohne Wellenschliff.

Linkshänder?

Nö bin Rechtshänder


Wäre euch sehr verbunden wenn ihr mir mal ein paar Vorschläge machen könntet.
Habe auch nichts gegen handgemachte Messer.

mfg
Kai
 
Damast, 180€ und 12 cm wiederspricht sich leider. Warum soll es denn Damast sein? Nur der Optik halber (denk ich jetzt mal).
 
Hätt ich nicht mit gerechnet, aber gut.
Ja ich hätt gern was fürs Auge und die Schnitthaltigkeit soll auch nicht schlecht sein hab ich gelesen.
Wo liegen denn die Messer mit Damastklinge in der Größe preislich?
Eventuell müsste ich sonst nämlich doch wieder zu ner "normalen" Klinge wechseln.

mfg
Kai
 
Na nun kommen wir der Sache ja schon näher.

Würdet ihr eher zu Damast raten oder für den Alltagsgebrauch eher eine andere Klinge?
Das Messer soll nämlich für den täglichen Gebrauch herhalten können.

mfg
Kai
 
Hm,

das klingt eher wieder nach einer Mythen-Diskussion.

Ich bin beileibe kein Stahlprofi, aber um es mal kurz zu machen:

Wenn Dir "Damast" optisch besser gefällt als Monostahl, dann ist das ein guter Kaufgrund.

Wenn es um sagenumwobene Eigenschaften geht, wirds schwierig.
Erstmal weil es den "einen Damast" nicht gibt, zum anderen, weil bei den sonstigen Eigenschaften auch kein klares besser-schlechter existiert.

Weil Du die Schnitthaltigkeit erwähnt hast:
Was ist da besser oder schlechter?
Ein sehr schnitthaltiger Stahl bleibt länger scharf, ist aber auch deutlich schwerer nachzuschärfen. Was da besser oder schlechter ist, muss der einzelne Nutzer wohl selbst entscheiden.

Aus meiner Sicht kann ein Messer aus "Damast" nichts besser oder schlechter als eines aus Monostahl, wenn mans eben hübscher findet, ists halt so....
 
Also am Schärfen solls nicht hängen bleiben, habe hier verschiedene Wassersteine und auch eine Passende Vorichtung dafür um sie genau winklig anzuschleifen.

Selber basteln wollt ich eigendlich nicht. Aber danke für den Denkanstoss.

mfg
Kai
 
Wenn du dir noch gar nicht sicher bist, warum es denn Damast sein soll, würde ich mich im Forum erst mal einlesen. Leistungsdamast ist ein recht gutes Stichwort für die Suche. Vielleicht klärt sich dann einiges und du kannst die Suche deutlich eingrenzen.

Gruß

Uli
 
Es wäre schön wenn es Damast wäre weils mir gefällt.
Aber danach suchen werde ich mal, danke.

mfg
Kai
 
Ihr listet jetzt hier aber bitte nicht alle Damastmesser unter 180,-€ auf!

Der TO grenzt die Suche bitte weiter ein sonst ist hier dicht.

Gruß
chamenos
 
Back