Suche robustes Einhandmesser

Status
Not open for further replies.

Toxic

Mitglied
Messages
12
Hallo,

momentan habe ich mal wieder den Drang ein neues Messer kaufen zu wollen (kommt ca. alle 3 Monate :hmpf:) und erhoffe mir mal wieder Hilfe von euch. Hier der Fragenkatalog:

Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?
Ja

Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
Klappmesser

Bei Klappmessern: Soll es sich einhändig oder nur beidhändig öffnen lassen?
einhändig

Wofür soll das Messer verwendet werden?
Es soll ein "immer-dabei-Messer" sein. Apfelschälen, Brötchen richten, Post öffnen, "Schnitzarbeiten", etc. sollten kein Problem darstellen. Im Notfall soll es aber auch scharf/robust genug sein, um einen Autogurt durchzuschneiden bzw. eine Scheibe zu zertrümmern.

Von welcher Preisspanne reden wir?
100-150 Euro

Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)
Klingenlänge 8,5 bis 12 cm

Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?
Der Stil ist mir eigentlich relativ egal (siehe Verschiedenes). Allerdings sollte so viel wie möglich aus Stahl sein.

Welcher Stahl darf es sein?
Da bin ich völlig überfragt. Was ich aber bisher gelesen habe, sollte es kein 420er-Stahl sein. Aber wie gesagt, ihr seid die Profis.

Klinge und Schliff?
Kein Wellenschliff, keine Tanto-Klinge

Linkshänder?
nein

Bei Klappmessern: Welche Verschlusssysteme kommen in Frage?
Auch hier lasse ich alles offen.

Verschiedenes
- das Messer kann bis zu 300g wiegen
- sollte den Sturz auf einen Steinboden überleben
- sollte nicht größer als das Pohl Force Alpha Two sein
- rein optisch gefallen mir die Spyderko-Messer nicht
- Einhandmesser, die ich bereits besitze sind das Cold Steel Pocket
Bushman und das CRKT Drifter Steel
- die Klinge sollte möglichst nicht beschichtet sein
- Hier mal drei Messer, die mir relativ gut gefallen:
Buck Alpha Hunter (hat die Qualität nachgelassen? Habe dazu mal
einen Thread gelesen)
Pohl Force Alpha Two
Pohl Force Bravo One


Das Messer soll mein ca. 10 Jahre altes Herbertz-Einhandmesser ablösen. Ich habe leider bis heute nichts passendes gefunden. Das CRKT ist mir zu klein und zu dem Cold Steel konnte ich nie wirklich eine "Verbindung" aufbauen.

Würde mich sehr über ein paar Meinungen freuen.

Gruß
__________________
 
Scheiben zertrümmern wollen setzt ja fast zwangsläufig einen Scheibenzertrümmerer voraus.
Die Böker Turbine hat einen.
Von Eickhorn gibt es diverse entsprechende Modelle.
Bei der CRKT M-16-er-Reihe haben ihn mehrere, aber nur eins ist unbeschichtet.
Zum Thema "viel Stahl" fällt mir der Böker Plus field Marshal ein.
und natürlich Pohl Force, aber die kennst du ja.

btw: "Gewicht bis 300 g" und "Apfel schälen" könnte einen gewissen Widerspruch darstellen ;)
 
Last edited:
Danke für deine Vorschläge.
Da ich nicht täglich Scheiben zertrümmern muss ;), habe ich einen Glasbrecher mal nicht vorausgesetzt. Zur Not sollte es auch der Stahlgriff des Messers tun.
Die 300g-Marke war auch nur eine obere Grenze. Aber unter 100g sollte es auf keinen Fall sein.
Von deinen genannten Messern gefällt mir die Turbine sehr gut. Allerdings etwas zu teuer und die Klinge zu kurz.
Hier mal meine neue Auswahl:
Böker Turbine, Buck Alpha Hunter, Pohl Force Alpha Two, Pohl Force Bravo One
Zu welchem würdest du tendieren?
Kannst du eventuell auch was zu der nachlassenden Qualität von Buck-Messern sagen? Der letzte Beitrag in dem entsprechenden Thread ist von 2006.
 
Kannst du eventuell auch was zu der nachlassenden Qualität von Buck-Messern sagen? Der letzte Beitrag in dem entsprechenden Thread ist von 2006.

Buck hatte nach seinem Umzug nach Idaho vorübergehend Qualitätsprobleme, eher beim Finish und in der Qualitätskotrolle als beim Material. Das hat sich aber mittlerweile geändert. Die Messerqualität ist in einem Punkt sogar besser als vor dem Umzug. Im Gegensatz zu früher, als ein neues Messer erst einmal ordentlich geschliffen werden musste, ist der Fabrikschliff tadellos. Berühmt ist der Buck-Service, wenn Du ein beschädigtes Messer nach Idoho schickst, bekommst Du es repariert oder ein neues.

Gruß,
Haebbie
 
Die Turbine habe ich selbst, ebenfalls das Pohlforce Bravo 1. Beides hervorragende Messer, wobei mir das Pohlforce besser in der Hand liegt.
Pohlforce Alpha habe ich mal ausprobiert, war mir aber definitiv zu monströs.
Daß bei Buck die Qualität nachläßt, glaube ich nicht. Sie haben aber zwischenzeitlich mal ein Übermaß an Fernost-Importen im Programm gehabt, wodurch im Gesamtbild natürlich der Ruf der Firma litt. Der Alpha Hunter ist ein gutes Messer.
Meine klare Präferenz wäre Pohlforce, wobei mir persönlich das kleinere Bravo ausreicht.
 
Moin moin!

Schon beim Titel "robustes Einhandmesser" fällt mir automatisch PohlForce ein.

Wenn die Messer nicht robust sind weiß ich's auch nicht! Gibt zum Alpha ein schönes Review von basti und eines von Pitter inkl. Hacktest.

Hier das Review von basti.
 
Last edited:
Vielen Dank für die Hilfe:super:.
Ich denke, dass ich bei dem Pohl Force Alpha Two zuschlagen werde. Alleine schon aus dem Grund, dass sich Herr Pohl, wie ich gelesen habe, bei Servicefällen so viel Mühe gibt.
Jetzt muss ich nur noch einen gescheiten Shop finden, der die Outdoor-Variante anbietet. Das sollte aber machbar sein:)

Gruß
 
Gute Entscheidung, auf wenn mir das Alpha für "immer dabei" viel zu groß ist. Wenn möglich, schau Dir zumindest die "kleine" Variante auch an.
 
Status
Not open for further replies.
Back